thumbnail Hallo,

Verletzungsbedingt kann der FCB in der Abwehrzentrale nicht aus dem Vollen schöpfen und will daher nachbessern. Wir werfen einen Blick auf potenzielle Neuverpflichtungen.

München. Der FC Bayern München muss mehrere Monate auf Javi Martinez verzichten, der Spanier erlitt im Super Cup gegen Borussia Dortmund einen Kreuzbandriss. Der Abwehrchef hinterlässt damit eine Lücke, die nun mit einer Neuverpflichtung geschlossen werden soll - zumal Daniel van Buyten sein Karriereende verkündet hat.

Bayern-Trainer Pep Guardiola stellte jüngst klar: "Wir müssen reagieren." Man habe "rechts in der Innenverteidigung nur Jerome Boateng. Auf dieser Position brauchen wir einen neuen Spieler." Nun werde man laut Guardiola "analysieren, wer für uns die Qualität hat". Wer könnte das sein? Goal gibt einen Überblick über die Kandidaten für die Defensiv-Zentrale des FCB.

MEHDI BENATIA

Mehdi Benatia ist Medienberichten zufolge der Wunschkandidat der FCB-Verantwortlichen. Sport1 hatte gemeldet, dass Bayerns Technischer Direktor Michael Reschke am Sonntag bereits nach Italien gereist sei, um mit dem AS Rom eine Verpflichtung des 27-Jährigen einzutüten, andere Medien hatten diesem Bericht wiederum versprochen. In England wird berichtet, auch Manchester United wolle den marokkanischen Nationalspieler verpflichten, zudem soll auch der FC Chelsea Interesse haben.

Benatia ist 1,91 Meter groß und könnte als Rechtsfuß den vakanten Platz in Bayerns Abwehrkette füllen - sowohl in einer Dreier- als auch in einer Viererkette. Allerdings wäre der Mann, der durch starke Leistungen in der Serie A auf sich aufmerksam gemacht hat, nicht billig: Die Roma soll bereits in der Sommerpause ein Bayern-Angebot in Höhe von 33 Millionen Euro abgelehnt haben. Sein Vertrag läuft bis 2018.

DIEGO GODIN

Ebenfalls gehandelt wird Diego Godin, der von den Goal-Usern in die Elf der Saison 2013/14 gewählt wurde. Der Uruguayer spielte zuletzt eine bärenstarke Saison für Atletico Madrid und wusste auch bei der WM auf sich aufmerksam zu machen. Der 28-Jährige Rechtsfuß misst 1,86 Meter und zeichnete sich neben seinen Qualitäten in der Defensive zuletzt auch durch Torgefährlichkeit aus, traf beispielsweise im Champions-League-Finale und bei der WM für Uruguay.

Auch für ihn würde Bayern wohl Einiges auf den Tisch legen müssen, sein Kontrakt läuft bis 2018 und Godin ist bei Atletico ein Schlüsselspieler. Dennoch soll der FCB Godin bei der WM beobachtet haben.

 

STEFAN SAVIC

Stefan Savic ist mit 23 Jahren noch recht jung und kann in der Abwehr nicht nur zentral, sondern auch als echter Rechtsverteidiger in einer Viererkette spielen. Beim AC Florenz hat er sich in der Defensive zu einem Leistungsträger entwickelt, der auch technisch gut bestückt ist. Hier steht der montenegrinische Nationalspieler noch zwei Jahre unter Vertrag.

Laut Bild-Zeitung würde der 1,86 Meter große Savic etwa 13 Millionen Euro kosten. Florenz hatte ihn im Jahr 2012 von Manchester City verpflichtet.

 
KONSTANTINOS MANOLAS

Auch Rechtsfuß Konstantinos Manolas soll laut Sky Italia auf dem Zettel der Bayern stehen. Der 23-Jährige wird schon seit längerem mit dem FCB in Verbindung gebracht. Er steht bei Olympiakos Piräus bis 2016 unter Vertrag, misst 1,89 Meter und kam bei der WM als Stammspieler für Griechenland im Einsatz.

Manolas dürfte der günstigste aller gehandelten Kandidaten für die Münchener Innenverteidigung sein. Allerdings sollen auch viele weitere Top-Vereine ein Auge auf ihn geworfen haben - wie der FC Arsenal, Manchester United, Inter Mailand oder der AS Rom.

DANIEL AGGER

Der routinierte Daniel Agger soll bei Bayern ebenfalls ein Thema sein. Beim FC Liverpool steht der 29-Jährige vor dem Absprung, obwohl sein Vertrag bei den Reds noch bis 2016 läuft.

Allerdings soll der 1,91 Meter große dänische Nationalspieler beim FCB nicht erste Wahl sein, was auch daran liegen könnte, dass er ein Linksfuß ist - die rechte Seite wäre für ihn somit keine Option. Zuletzt wurde auch der FC Arsenal als Interessent für den Verteidiger aus der Jugend von Bröndby IF genannt.

Dazugehörig