thumbnail Hallo,

Goal veröffentlicht Auszüge aus Luca Caiolis Buch "Neymar: Die Geschichte des brasilianischen Superstars". In diesem Teil beleuchtet del Bosque den Hoffnungsträger der Selecao.

Goal veröffentlicht Auszüge aus Luca Caiolis neuem Buch "Neymar: Die Geschichte des brasilianischen Superstars". Es beschreibt den spektakulären Aufstieg des Youngsters vom FC Santos zur Fußballlikone Brasiliens.

Im folgenden Auszug spricht der spanische Nationaltrainer Vicente del Bosque voller Bewunderung über den 22-Jährigen.
 
Ich mag Neymar. Er ist einer dieser Spieler, wie man sie nicht sehr häufig sieht. Er ist der Kronprinz der brasilianischen Fußballtradition, die sich auf dem absteigenden Ast befand.

Für gewöhnlich sieht man heutzutage keine Fußballer, die in der Lage sind, es mit den Gegner aufzunehmen und sie im Dribbling mit flinken Füßen und Instinkt stehen zu lassen. Er ist dadurch ein sehr wichtiger Spieler. Denn wenn man gegen eine äußerst defensiv agierende Mannschaft spielt, dann kann er das Spiel öffnen und entscheiden.

Es ist aber nicht allein die Tatsache, dass er andere Spieler stehen lässt und Tore erzielt. Er schafft riskante Situationen für die Gegner und holt Freistöße in gefährlicher Position in der Nähe des Strafraums heraus. Er ist beidfüßig, ein echter Goleador, der immer am richtigen Fleck auftaucht. Er kommt meist über die linke Seite und ist dort in der Lage, sich aus brenzligen Situationen zu befreien. Ich will damit nicht sagen, dass er nicht auch auf anderen Positionen spielen kann, doch dort ist er am besten. Ähnlich wie Messi, der auch auf dem Flügel begann und nun als Falsche Neun spielt. Das ist die Arbeit eines Trainers: Alle Spieler können in verschiedenen Bereichen spielen, haben aber dennoch ihre stärkste Position.

Messi vs. Neymar

Im Augenblick ist es für Vergleiche noch zu früh. Messi ist außergewöhnlich. Er war über die letzten Jahre der Beste der besten Spieler. Seit seinem Durchbruch in Barcelona vor zehn Jahren war er konstant und hat sich weiterentwickelt. In jedem Jahr hat er mehr Preise, mehr Rekorde und neue Titel geholt.

Damit ein Spieler ein Match entscheiden kann braucht er ein gut organisiertes Team hinter sich. Da unterscheiden sie sich nicht von einander.

Wir brauchen noch Zeit, ehe wir Neymar richtig kennen. Wir müssen abwarten, ob er sich an Barcelona anpasst, ob er nur Messis Nebenmann sein will oder ob er Geschichte schreiben möchte. Messi und Cristiano Ronaldo haben das getan und sie sind gute Vorbilder im Weltfußball.

Barcelonas Traumduo | Neymar ist noch nicht auf Messis Level, sagt del Bosque
 
Ronaldo vs. Neymar

Bei Cristiano geht es um Power und Geschwindigkeit, um Schüsse mit links und rechts, um Elfmeter und Freistöße. Er ist ein "Tier".
 
Er ist aber nicht so kreativ wie Neymar und Messi und er ist nicht so sicher im Dribbling auf engstem Raum. Er braucht Platz für sein Spiel. Sein Repertoire ist nicht so breit wie jenes von Neymar. Der ist leichtfüßiger.
 
Bei Manchester United hat Ronaldo große Erfahrung gesammelt. Seit er nach Madrid gekommen ist spielt er auf höchstem Niveau. Neymar ist mehr ein Fußballkünstler und der spanische Fußball braucht Spieler wie ihn.

Ein mögliches Duell Neymar vs Messi bei der Weltmeisterschaft


Ob es ihnen gefällt oder nicht: Sie sind auch nur so gut, wie die Mannschaft um sie herum. Gewinnt Brasilien, wird Neymar der Held und Messi am Boden zerstört sein. Setzen sich die Argentinier durch ist es andersrum. Meiner Meinung nach brauchen diese Spieler aber keinen WM-Titel, um ihren Status zu untermauern.

Sie sind die Spieler, denen die Mannschaftskameraden den Ball geben, wenn ihnen nichts mehr einfällt. Dann sollen diese Spieler etwas Magisches tun. Dies sind die besonderen Spieler.

Brasilien oder Argentinien, wer wird Weltmeister?

Argentinien spielt gut, hat eine gute Chance. Sie vefügen über erfahrene Spieler und sie haben Messi.

Aber die Brasilianer sind die Favoriten. Wegen ihrer Auslosung und weil sie eine aggressive Mannschaft sind, die in den gewissen Momenten auch Brillanz versprüht. Im Mittelfeld und auf den Flügeln sind sie enorm stark.

Sie haben Dani Alves und Marcelo, einzigartige Spieler. Das zentrale Mittelfeld ist gut aufgestellt und die beiden Arbeitstiere Hulk und Fred bilden den perfekten Gegenpart zu Neymar.

Luca Caioli's Buch, Neymar: Die Geschichte des brasilianischen Superstars, ist bei Icon Books veröffentlicht und ab jetzt im Handel.

Folge Luca Caioli auf

Dazugehörig