thumbnail Hallo,

Alex Meier: "Müssen auf der Hut sein"

Eintracht Frankfurt hat den Klassenerhalt noch nicht endgültig sicher. So sieht es zumindest Angreifer Alex Meier.

Frankfurt. Auch wenn Eintracht Frankfurt im Rhein-Main-Derby mit einem 2:0-Sieg gegen Mainz 05 den Abstand auf die Abstiegsränge wahren konnte, warnt Torjäger Alex Meier vor übertriebener Euphorie.

Mit dem Tor zum 2:0 besiegelte er selbst den Heimsieg. Doch vom vorzeitigen Klassenerhalt will der 31-Jährige noch nichts hören. Der Angreifer sah nach der Partie den Sieg als überlebensnotwendig an: "Hätten wir heute nicht gewonnen, wäre es wieder knapp geworden."

"Sind einfach frischer"

"So lange rechnerisch alles möglich ist, müssen wir auf der Hut sein", so Meier weiter. Der Sieg gegen die Rheinhessen ging für Meier "so in Ordnung. Wir hatten die deutlicheren Chancen."

Seit dem Aus in der Europa League gegen Porto sammelte die Veh-Elf 13 von 21 möglichen Punkten in der Liga. Grund für das Formhoch der Eintracht sei demnach die inzwischen wegfallende Dreifachbelastung mit Pokal und Europa League: "Wir sind alle frischer, können besser trainieren und haben eine längere Vorbereitungsphase auf den Gegner."

Dazugehörig