thumbnail Hallo,

Die Bayern taten sich in Mainz lange schwer, doch am Ende setzte sich die Qualität des Rekordmeisters durch. Für Müller kam der Widerstand der Mainzer jedoch nicht unerwartet.

Nachbericht
Michael Bauer aus der Coface-Arena in Mainz

Bayern München hatte besonders in der ersten Hälfte beim 2:0-Auswärtserfolg Probleme, ins Spiel zu kommen. Thomas Müller wusste schon vor der Partie, was ihn bei Mainz 05 erwartet.

Mit zwei späten Toren entschieden die Münchner die Partie in Mainz, doch zu Spielbeginn begegneten die Hausherren dem Tabellenführer auf Augenhöhe. Goal war dabei, als Thomas Müller nach der Partie resümierte, in Mainz habe er "noch kein leichtes Auswärtsspiel erlebt. Das ist auch an Kompliment an die Mainzer."

"Ich nehme es uns nicht übel, dass wir bei dem Vorsprung nicht so bissig in die Zweikämpfe gehen, auch wenn es nicht so sein sollte. Mainz war am Anfang auch einfach den einen Schritt schneller", so Müller weiter.

"Sind auch nur Menschen"

Doch selbst für die Münchner seien Siege in der Bundesliga keine Selbstverständlichkeit: "Natürlich hatten wir schon leichtere Gegner und Spiele, die besser gelaufen sind. Aber wir sind auch nur Menschen und müssen hart für unsere Sieg arbeiten."

EURE MEINUNG: Wer kann Bayern überhaupt schlagen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig