thumbnail Hallo,

Viele große Klubs haben in ihrer Geschichte zahlreiche Fußball-Trios herausgebracht. Goal präsentiert Euch die bekanntesten davon.

Von Miles Chambers

Real Madrid hat das teuerste Stürmer-Trio auf dem Planeten: Gareth Bale wurde im Sommer für 100 Millionen Euro verpflichtet. Der Waliser spielt überwiegend auf dem rechten Flügel. Sein Pendant links ist 94 Millionen schwer und amtierender Weltfußballer: Cristiano Ronaldo. Sie flankieren Karim Benzema, der vor fünf Jahren für 41 Millionen Euro kam.

In kürzester Zeit hat das Trio der Galaktischen bereits bewiesen, wie gefährlich es für den Gegner sein kann. Vor zwei Wochen haben Benzema, Bale und Ronaldo Schalke 04 mit 6:1 auseinandergenommen. Unter den Real-Fans werden sie kurz ''BBC'' genannt.

Goal blickt für Euch auf die zehn größten Offensiv-Trios der Europapokal-Geschichte ...

Di Stefano, Puskas & Gento (Real Madrid)


Alfredo Di Stefano (Mitte) war das Herz der Königlichen zwischen 1955 und 1960, als man alle möglichen Titel holte und eine der stärksten Mannschaften der Geschichte bildete. Francisco Gento (rechts), einer der herausragendsten Flügelspieler, ist der einzige Akteur, der den Europapokal sechsmal gewinnen konnte. Ferenc Puskas (Zweiter von rechts) stieß später zu der legendären Real-Elf und erzielte 37 Tore in 41 Europapokal-Spielen.

Best, Law & Charlton (Manchester United)


Bei Manchester Uniteds Europapokal-Triumph im Jahr 1968 waren gleich drei europäische Fußballer des Jahres beteiligt: George Best (1968), Denis Law (1964) und Bobby Charlton (1966). Letzterer war besonders wichtig für das Team, weil er die Flugzeug-Katastrophe zehn Jahre zuvor überlebt hatte. Law war eine richtige Tormaschine, und Best... war eben Best!

Keizer, Cruyff & Rep (Ajax)


Eine der wenigen Mannschaften, die den Europapokal dreimal in Folge gewinnen konnte (1971, 1972 und 1973). Johan Cruyff (auf dem Bild) war der Künstler und Dirigent dieser Erfolge. Er wurde von Johnny Rep und Piet Kiezer unterstützt.

Hansen, Dalglish & Souness (Liverpool)


Liverpool nahm zwischen 1977 und 1985 jedes Jahr am wichtigsten europäischen Klub-Wettbewerb teil, bevor der Verein nach der Heysel-Katastrophe für viele Jahre ausgeschlossen wurde. In den siegreichen Jahren sorgten drei Akteure für viele Glanzlichter: Alan Hansen, Kenny Dalglish und Graeme Souness.

Maradona, Giordano & Careca (Napoli)


Das einzige Trio in der Liste, das keinen Europapokal gewonnen hat. Diego Maradona, Bruno Giordano und Careca waren als Ma-Gi-Ca bekannt und sorgten für die größten Erfolge des SSC Neapel.

Nachdem 1987 der Scudetto gewonnen wurde, unterlag man drei Jahre später unglücklich Real Madrid. Dazwischen konnte der Klub den Uefa Cup gewinnen - allerdings ohne Giordano.

Van Basten, Gullit & Rijkaard (AC Milan)


Drei Niederländer waren Milans Rückhalt, als das Team aus der Lombardei den Europapokal 1989 und 1990 feierte: Marco van Basten, Frank Rijkaard und Ruud Gullit.

Van Basten und Gullit wurden über Jahre vom genialen Rijkard aus dem Mittelfeld mit tollen Zuspielen bedient. Architekt dieser Erfolge war Coach und Takik-Visionär Arrigo Sacchi.

Vialli, Ravanelli & Del Piero (Juventus)


Alessandro Del Piero, Gianluca Vialli und Fabrizio Ravanelli waren maßgeblich an Juves Champions-League-Erfolg 1996 beteiligt. Trainer Marcello Lippi entdeckte die drei Akteure und formte sie zu einem der gefährlichsten Trios. Im Finale siegte Juventus gegen Ajax nach Elfmeterschießen.

Ronaldo, Rooney & Tevez (Manchester United)


Manchester United hat mit Cristiano Ronaldo, Wayne Rooney und Carlos Tevez zwei Champions-League-Endspiele bestritten. Im ersten Finale gewannen die Red Devils gegen Chelsea nach Elfmeterschießen, während das zweite gegen den FC Barcelona verloren ging.

Iniesta, Xavi & Messi (Barcelona)


Barcelona entwickelte sich unter Pep Guardiola weiter und besonders die Eigengewächse profitierten davon: Xavi, Andres Iniesta und Lionel Messi. Die Erstgenannten waren Größen im Kader, mit Messi bekam man einen zusätzlich Qualitätsschub. Unter Guardiola holte Barca zwei Champions-League-Titel und zahlreiche nationale Trophäen. Das Trio sorgt auch noch heute für viel Wirbel.

Bale, Benzema & Ronaldo (Real Madrid)


Real Madrid hat eine große Geschichte und mit diesem Gespann könnte sie um weitere Titel bereichert werden. Mit Weltfußballer Ronaldo und Rekordeinkauf Bale verfügen die Königlichen über Tormaschinen, die so gut wie nie ins Stocken geraten. Neben diesen beiden Superstars hat der zuletzt kritisierte Benzema wieder zur Form gefunden.

Dazugehörig