thumbnail Hallo,

Real Madrid: Luftholen vor den Wochen der Wahrheit

Eine ruhige Woche liegt hinter den Königlichen. Damit ist es ab Samstag vorbei: Die kommenden Wochen entscheiden wahrscheinlich über Titel und Enttäuschungen.

Es war eine ruhige Woche in Valdebebas. Während andere Teams bereits um die nächste Runde in der Champions League kämpften, holten die Königlichen tief Luft. Das ist auch ein Verdienst von Carlo Ancelotti, der der Mannschaft - in der letzten Saison noch ein Pulverfass - wieder etwas von ihrem natürlichen Frieden zurückgegeben hat. Vor allem aber sprechen die Ergebnisse für ihn. Tabellenführer in La Liga mit drei Zählern, im Finale der Copa del Rey und mit mehr als einem Bein bereits im Viertelfinale der Champions League: So gut stand Real Madrid schon lange nicht mehr da.

Reals Wochen der Wahrheit
Gegner
Wettbewerb Datum
FC Malaga (A) La Liga 15.03
FC Schalke 04 (H) CL 18.03
FC Barcelona (H) La Liga 23.03
FC Sevilla (A) La Liga 26.03
Rayo Vallecano (H) La Liga 29.03
CL-Viertelfinale I CL 1./2.4.
Real Sociedad (A) La Liga 6.4
CL-Viertelfinale II
CL 8./9. 4.
Almeria (H) La Liga 13.4
FC Barcelona Copa del Rey 19.4.
Der Italiener kann der Zukunft mit einer Gefasstheit entgegenblicken, die nur derjenige kennt, der seine Hausaufgaben vortrefflich erledigt hat. Dabei stehen entscheidende Wochen ins Haus: Der nächste Monat wird zeigen, ob man in Madrid den Champagner schonmal kalt stellen kann - oder, ob der süße Höhenflug seit Jahresbeginn täuschte und am Ende andere die Pokale in die Luft stemmen werden.

Viel zu gewinnen

Auch wenn Ancelotti die Idee einer Vorentscheidung in diesem Zeitraum eher weniger zu gefallen scheint. "Die Spieler wissen, dass die Saison erst am letzten Spieltag entschieden wird", betont er vor der Begegnung gegen den FC Malaga. Klar ist aber auch, dass es bis Ende April viel zu gewinnen gibt - und zu verlieren.

Es wird ein Monat, der mit seinem Drei-Tage-Rhythmus kaum Zeit lassen wird, Luft zu holen. Denn die vergangene Woche ohne Spiel wird bis zum 19. April vorerst die letzte gewesen sein. Zehn von insgesamt noch 19 ausbleibenden Partien werden in diesem Zeitraum bestritten, davon sechs Spiele in La Liga (darunter gegen den direkten Konkurrent Barcelona und das erstarkte Sevilla).

Dazwischen liegt das Achtelfinal-Rückspiel in der Champions League, wobei der FC Schalke vor allem nach Madrid kommt, um sich nach dem 1:6 in Gelsenkirchen mit Anstand aus der Königsklasse zu verabschieden. Nur knapp zwei Wochen später folgt schon das Viertelfinale, bei dem der Gegner erst am 21.3. gezogen wird.

"Alle Spiele sind wichtig"

Am Ende dieses Husarenritts steht das Copa-Finale gegen niemand geringeren als den ewigen Rivalen von der Ostküste, das am Mittwoch dem 19. April ausgetragen wird. Es steht also einiges auf dem Spiel für Ancelotti und seine Männer. "Wir haben oft genug gesagt, dass zu diesem Zeitpunkt alle Spiele wichtig sind", warnt der 54-Jährige seine Spieler, die Konzentration hoch zu halten, auch gegen die vermeintlich leichten Gegner.

Wie schnell man stolpern kann, hat Barcelona vergangene Woche bei Valladolid vorgemacht. Das Liga-Spiel gegen die Katalanen am 23. März dürfte für die spanische Meisterschaft wegweisend sein. Allerspätestens dann müssen Ancelotti und Co. aus dem Ruhemodus in die Angriffstellung gefunden haben. Noch holen die Königlichen Luft. Es wird die letzte Pause dieser Art sein, bevor der Vorhang der Saison 2013/14 fällt und die Entscheidungen um die Titel fallen.

EURE MEINUNG: Welche Titel kann Real diese Saison holen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig