thumbnail Hallo,

Presse über Bayer-Aus: "Wenigstens haben sie die Bundesliga nicht wieder blamiert..."

Nach dem 0:4 im Hinspiel war die Angst vor einer erneuten Klatsche groß, doch Bayer Leverkusen hat sich in Paris aus der Affäre gezogen. Die internationale Presse honoriert es.

Paris. Nach dem 0:4 aus dem Hinspiel war Bayer Leverkusen bei Paris Saint-Germain vor allem bemüht, eine erneute Blamage zu verhindern. Mit der knappen 1:2-Niederlage im Prinzenpark ist das auch gelungen. Doch der Platzverweis gegen Emre Can trübte den Auftritt in Frankreich. Hier sind die internationalen Pressestimmen!

DEUTSCHLAND

Rheinische Post: "Werkself verpasst das Wunder von Paris"

"In einer Partie, in der das Weiterkommen nach dem Pariser 4:0 in Leverkusen vor drei Wochen kein ernsthaft zu verkaufendes Bayer-Ziel mehr sein konnte, schaffte es die Werkself mit einem ordentlichen Auftritt, die auch intern hinter vorgehaltener Hand befürchtete Blamage zu vermeiden. Die Gäste profitierten allerdings auch davon, dass Paris – bis auf den durch den Torjäger-Wettstreit mit Madrids Cristiano Ronaldo extra motivierten Superstar Zlatan Ibrahimovic – die 90 Minuten mit halber Kraft hinter sich bringen wollte."

kicker: "Bayer kämpft für sein Image"

"Wie erwartet ist die Elf von Sami Hyypiä ausgeschieden. Nicht wenige hatten Bayer 04 eine erneute Pleite prognostiziert. Doch die Werkself beendete in Paris ihre Champions-League-Saison erhobenen Hauptes. Und das, obwohl Kapitän Simon Rolfes beim Stand von 1:1 einen Strafstoß vergab und Emre Can sich später eine überflüssige Ampelkarte einhandelte."

Bild: "Das Mecker-Schwalben-Rot"

"Wenigstens haben sie die Bundesliga nicht wieder blamiert... Peinlich war der Abflug aus der Königsklasse nicht. Aber doof. Weil es ein Mecker-Schwalben-Rot gibt. Emre Can sieht erst Gelb wegens Meckerns (52.) und dann Gelb-Rot für eine Schwalbe (68.). Kann man wirklich so dämlich sein? Yes, he Can!"

Spiegel Online: "Champions-League-Aus in Paris: Bayer verabschiedet sich mit Anstand"

"Das Wunder ist ausgeblieben, nach dem Debakel im Hinspiel zeigte Leverkusen in Paris aber immerhin eine ansprechende Leistung. Das Aus in der Champions League war aber nicht zu verhindern. Dabei vergab Zlatan Ibrahimovic diesmal all seine Chancen."

SID: "Leverkusen beweist bei Königsklassen-Aus Moral"

"Bayer Leverkusen hat sich erhobenen Hauptes aus der Champions League verabschiedet. Die Mannschaft von Teamchef Sami Hyypiä unterlag zwar im Achtelfinal-Rückspiel bei Frankreichs Meister Paris St. Germain 1:2 (1:1), zeigte aber den von den Verantwortlichen geforderten Charakter und zog sich weitaus besser aus der Affäre als beim peinlichen 0:4 im Hinspiel vor drei Wochen."

ENGLAND

Daily Star: "Die Männer von Laurent Blanc segeln ins Viertelfinale"

"Die Deutschen sind eindeutig nicht gekommen, um gleich die Weiße Flagge zu hissen. Sie schockten die Franzosen anch nur sechs Minuten mit einem Kopfball von Sidney Sam. Doch jede Hoffnung war sieben Minuten später bereits wieder zerstört."

Daily Mail: "Lavezzi und Marquinhos treffen bei Paris' Kreuzfahrt in Viertelfinale"

"Nicht weiterzukommen wäre für PSG eine Katastrophe gewesen. Dennoch wollten sich die Champions League-Finalisten von 2002 nicht akmpflos ergeben. Bereits mit der frühen Führung von Sidney Sam überraschten sie Paris. Dies und einige weitere Momente sorgen für Aufregung im Prinzenpark. Sonst tat PSG das, was es musste."

FRANKREICH

Le Monde: "Anfängerhaftes PSG qualifiziert sich fürs Viertelfinale"

"Es wurde schwieriger als gedacht für den Hauptstadtklub, der sein Ticket mit einem nicht unbedingt überzeugenden 2:1 löste."

Le Parisien: "PSG hat das Nötigste gemacht"

"6:1 in zwei Partien. Paris Saint-Germain hat Leverkusen im großen Stil zerstört."

France Football: "Ruhig wie Paris"

"Paris hat den Glanz aus der BayArena nicht wiederholt. Nach der Machtdemonstration beim 4:0 am 18. Februarwar das auch nicht mehr nötig, um das Viertelfinalticket zu sichern. Aber der knappe Sieg am Mittwochabend offenbarte, wie begrenzt die Möglichkeiten sind, wenn einige Stammspieler fehlen."

Du liebst Champions-League-Fußball? Dann wirst Du auch die einzigartigen DVDs lieben, die im offiziellen DVD-Shop von Goal verfügbar sind - zum Reinschauen hier klicken!

EURE MEINUNG: Hat sich Bayer ordentlich verabschiedet?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig