thumbnail Hallo,

Unterlegen, aber erfolgreich: Werder verschafft sich Luft im Abstiegskampf

Im Nordderby kann der Hamburger SV nicht an die Leistung der Vorwoche anknüpfen. Bremen siegt 1:0 durch das Tor von Zlatko Junuzovic.

ANALYSE
Von Daniel Jovanov

Bremen/Hamburg. Durch den 1:0-Heimsieg des SV Werder Bremen über den Rivalen Hamburger SV klettern die Grün-Weißen auf den zwölften Tabellenplatz. Die Hamburger hingegen verpassen die Chance, einen großen Schritt aus dem Abstiegssumpf zu machen. Trotz ihrer Überlegenheit erwies sich die Taktik des Gegners als zielführender: Bremen überließ dem HSV den Ballbesitz und lauerte auf die zweiten Bälle. Der Mannschaft von Slomka fehlte die Lösung.

Das Nordderby wurde im Vorfeld von unschönen Szenen überschattet. Einige Fans von Werder Bremen attackierten den Mannschaftsbus des HSV mit Bierbechern und anderen Wurfgeschossen, eine Scheibe ging dabei zu Bruch. Auf dem Feld schien diese Aktion bei der Mannschaft von Mirko Slomka ihre Spuren hinterlassen zu haben. Angetrieben von einer aufwendigen Choreographie strahlten die Bremer mehr Aggressivität und Entschlossenheit aus und setzten den Gegner früh unter Druck.

Kaum klare Chancen für den HSV

Die taktische Marschroute von Robin Dutt mit langen Bällen und häufigen Positionswechseln stellte die Gäste aus der Hansestadt vor große Probleme. In der Rolle der Mannschaft mit mehr Spielanteilen hat sich der HSV in dieser Saison des Öfteren schwer getan. Daran änderte auch der Rückenwind aus dem 3:0-Sieg gegen Borussia Dortmund nichts. Werder stellte Slomkas Team vor eine andere Herausforderung, weil der HSV, anders als vor einer Woche, dazu gedrängt wurde, das Spiel zu machen. 

Läuferisch zeigten die Hamburger mit 116 zurückgelegten Kilometern eine ihrer besseren Leistungen in dieser Saison. Die in der Statistik ausgedrückte Überlegenheit war auf dem Spielfeld jedoch kaum zu sehen. Trotz einer starken Passquote von knapp 76 Prozent und deutlich mehr Spielanteilen kam der HSV kaum zu klaren Torchancen, während Werder immer wieder über Standards gefährlich wurde. Zu allem Überfluss verletzte sich der formstarke Slobodan Rajkovic offenbar schwer am Knie und droht länger auszufallen. Slomka wird in den kommenden Abstiegsduellen neue Ideen brauchen.

EURE MEINUNG: Steigt der HSV in dieser Saison ab?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig