thumbnail Hallo,

Vor Kracher beim FC Bayern: Kommt Schalke 04 erneut unter die Räder?

Der Rumpelfußball und die Fehler bei der heftigen Niederlage unter der Woche gegen Real Madrid sollen der Vergangenheit angehören. Nun geht es zu den Bayern.


Aus Gelsenkirchen berichtet:
Goal-Korrespondent Hassan Talib Haji

Es war mal wieder Zeit zu leiden, sich zu grämen und teilweise auch zu schämen. Was sich der FC Schalke 04 am vergangenen Mittwochabend gegen Real Madrid an Fehlern erlaubte, war haarsträubend und leichtsinnig. Das 1:6 im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League ging in der Höhe absolut in Ordnung.

Nun folgt das nächste schwere Kaliber und es könnte eine Woche ihr Ende finden, die auf Schalke getrost als rabenschwarz bezeichnet werden dürfte. Mit dem FC Bayern vor der Brust wird es für den S04 "wahnsinnig schwer", wie auch schon Olaf Thon gegenüber Goal festhielt. Die beste Mannschaft der Welt kennt keine Gnade. Wie ein gefräßiger Löwe reißt sich der Rekordmeister an jedem Spieltag ein neues Wild. Da kann man es schon fast mit der Angst zu tun bekommen.

Schalke will nicht abschenken

"Wir können nicht da hinfahren und gleich alles aufgeben", sagte ein immer noch mitgenommener Horst Heldt. Warum auch? Weil die Chancen so klein sind und diese auch mit einem Vergrößerungsglas schwer zu erkennen sind? Der FC Bayern ist das Maß aller Dinge, aber auf spielerischer Ebene ein anderer Gegner - ein ganz dicker Brocken, den du (eigentlich) nicht aus dem Weg schaffen kannst.



Heldt meint diesbezüglich: "Der FC Bayern ist für mich noch eine Klasse besser, weil sie mehr Kompaktheit als Madrid ausstrahlen. Die Spielweise des FCB ist anders." Und noch erfolgreicher. Der aktuelle Triplesieger thront erneut einsam und alleine an der Tabellenspitze der Bundesliga, hat satte 19 Punkte Vorsprung auf Bayer Leverkusen. Die Elf von Pep Guardiola ist ein mehr als nur dickes Brett, welches der FC Schalke versuchen wird zu bohren. Das hat beim Hinspiel in der heimischen Veltins-Arena jedoch nicht geklappt, dort ging man sang- und klanglos 0:4 unter. Ähnlich wie am Mittwoch kam dieses Spiel einer Lehrstunde gleich, es fiel nicht noch höher aus, weil Schweinsteiger und Co. offenbar Mitleid mit Schalke hatten - zwei Gänge zurückgeschaltet haben.

FC Bayern vs FC Schalke 04 - die Vorschau

Um es dieses Mal besser zu machen oder auch nur den Hauch einer Chance wahrhaftig am Leben zu erhalten, muss die Konzentration wieder einkehren, denn "das, was wir gegen Real falsch gemacht haben, dürfen wir uns gegen Bayern auch nicht erlauben. Vor allem nicht individuelle Fehler machen", mahnt Heldt an. Von Königsblau erwartet wohl niemand etwas, der FCB ist schließlich seit 47 Spielen ungeschlagen.

Die Personalsituation der Schalker bleibt bei dem kühnen Vorhaben die Bayern zu ärgern weiterhin angespannt. Sicher fehlen wird Felipe Santana (Muskelfaserriss), dessen Platz im Kader der 19-jährige Kaan Ayhan einnehmen wird. Hinter den Einsätzen von Sead Kolasinac (Kieferprellung), Roman Neustädter (Kniebeschwerden) und Kevin-Prince Boateng (muskuläre Probleme) scheinen die Fragezeichen zu verschwinden, alle drei Spieler gehören ebenfalls zum Aufgebot von Jens Keller.

Folge Hassan Talib Haji auf

EURE MEINUNG: Schafft der FC Schalke die Sensation und nimmt was Zählbares aus München mit?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig