thumbnail Hallo,

Schalkes Benedikt Höwedes: "Nicht so mutig anfangen"

Nach der derben Königklassen-Pleite muss Schalke 04 nun ausgerechnet zu den Bayern, die im Vergleich zum Gegner vom Mittwoch nicht schwächer einzuschätzen sind.

Aus Gelsenkirchen berichtet Daniel Buse

Gelsenkirchen. Als Vorbereitung auf das Bundesliga-Spitzenspiel bei Bayern München war der Auftritt des FC Schalke 04 in der Champions League denkbar schlecht: Mit 1:6 unterlagen die Königsblauen gegen ein zugegeben ganz starkes Team von Real Madrid – und müssen jetzt schnell den Schalter umlegen, damit es beim souveränen Tabellenführer nicht die nächste Klatsche gibt. Und S04 ist sich bewusst, wie schwer die kommende Aufgabe wird: "Wir wissen ganz genau, wie stark Bayern München ist. Das ist kein Geheimnis", sagte Schalkes Kevin-Prince Boateng nach dem Schlusspfiff in der Mixed Zone.

Gegen Real begannen die Schalker gut, doch schon nach dem 0:1 nach 13 Minuten war die S04-Herrlichkeit vorbei. 12 guten Minuten folgten 78 schwache – und damit eine verpatzte Generalprobe für den Bundesliga-Knaller am Samstag. Nach dem Abpfiff bemühten sich die Königsblauen zu betonen, dass sie aus der herben Niederlage die richtigen Lehren ziehen müssen. Welche das genau sind, konnte allerdings nur Kapitän Benedikt Höwedes ausführen: "Vielleicht sollten wir nicht so mutig anfangen, wie wir es heute gemacht haben", sagte der Abwehrspieler.

"Etwas defensiver agieren"

"Heute mussten wir es probieren, aber wir spielen jetzt in München, wo wir vielleicht etwas defensiver agieren werden und versuchen, im defensiven Block wenige Tormöglichkeiten zuzulassen", lautete das Erfolgrezept, das Höwedes für das Bayern-Spiel im Kopf hat. Wenige Torchancen in München zulassen – das ist in dieser Saison allerdings nur ganz wenigen Mannschaften gelungen.

Und der Serientäter aus Bayern wird wohl auch die Schalker auseinander nehmen, wenn diese ähnlich auftreten wie über weite Strecken gegen Real. "Wir müssen sehen, dass wir in der Bundesliga gegen eine noch bessere Mannschaft nicht so auftreten", sagte S04-Manager Horst Heldt direkt im Anschluss an die Pleite gegen Madrid und fügte hinzu: "Wir müssen versuchen, schnell aus diesem Spiel zu lernen." Lernen und umsetzen – dann wird es für den FC Schalke 04 mit Sicherheit keine Klatsche geben wie noch am Mittwoch.

EURE MEINUNG: Wie schlagen sich die Schalker in München?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig