thumbnail Hallo,

Die Rossoneri haben beim Viareggio Cup triumphiert. Dabei gab es herausragende Vorstellungen einiger Youngster, die schon bald Kandidaten für die ersten Mannschaft sein könnten.

Von Kris Voakes

"Il club piu titolato al mondo", prangt es von den Trikots des AC Mailand. Nun könnte der Klub mit den meisten Titeln der Welt auch noch "Il club piu titolato a Viareggio" auf seine Shirts sticken lassen. Denn Milan hat in diesem Monat zum neunten Mal das hochkarätig besetzte und ruhmreiche Jugendturnier von Viareggio gewonnen.

Den Erfolg stellte der italienische Traditionsklub mit einem 3:1-Sieg über den RSC Anderlecht sicher und trainiert wird das hoffnungsvolle Team von Milan-Legende Filippo Inzaghi. Zu den Schützlingen des Weltmeisters von 2006 zählen einige Kicker, die zu den großen italienischen Nachwuchshoffnungen gehören. Auch in den jüngeren Jahrgängen sieht es für die Rossoneri aktuell nicht schlecht aus.

Die Siege über Rijeka, Envigado, Fiorentina und Anderlecht haben einen Vorgeschmack darauf gegeben, wie das Leben in Mailand nach Spielern wie Kaka, De Jong und Muntari aussehen kann. Goal wirft einen Blick auf ein Quartett, dem eine große Zukunft vorausgesagt wird.

ZAN BENEDICIC | MITTELFELD
STECKBRIEF
NAME
GEBOREN
NATIONALITÄT

ERINNERT AN
ZAN BENEDICIC
03.10.1995
SLOWENIEN

HERNANES

Zan Benedicic ist in Italiens Jugend seit geraumer Zeit vor allem wegen seines linken Fußes gefürchtet. Und die Auftritte in Viareggio dürften dies noch weiter befeuert haben.

Er erzielte insgesamt drei Treffer und war dabei aus der Distanz stets gefährlich. Außerdem verfügt er über eine glänzende Ballkontrolle und damit stellt er die Gegenspieler immer wieder vor die Frage: Stellen oder attackieren?

Der slowenische Junioren-Nationalspieler hat kürzlich seinen Kontrakt um zwei Jahre bis 2016 verlängert. Es wäre keine Überraschung, wenn Clarence Seedorf ihn bereits deutlich vor seinem Vertragsende regelmäßig in den Profikader beruft.

ANDREJ MODIC | MITTELFELD
STECKBRIEF
NAME
GEBOREN
NATIONALITÄT

ERINNERT AN
ANDREJ MODIC
07.03.1996
BOSNIEN-HERZEGOVINA

KAKA

Modic wurde gemeinsam mit seinem jüngeren Bruder Mihael aus seiner Heimat nach Mailand geholt. Andrej galt dabei lange Zeit als der weniger talentierte der beiden. Nach einer ganzen Reihe starker Leistungen hat sich diese Meinung vieler Experten allerdings geändert.

Der 17 Jahre alte Mittelfeldspieler ist stark am Ball, hat eine glänzende Übersicht und agiert taktisch klug. Ex-Weltfußballer Kaka adelte Modic bereits mit einem öffentlichen Lob.

An der Seite Kakas hat Modic bereits einmal gespielt, während eines Testspiels der Profis gegen Chiasso. Nach seinen Leistungen beim Viareggio Cup darf er sich berechtigte Hoffnungen auf ein Pflichtspieldebüt in naher Zukunft machen.

ANDREA PETAGNA | STURM
STECKBRIEF
NAME
GEBOREN
NATIONALITÄT

ERINNERT AN
ANDREA PETAGNA
30.06.1995
ITALIEN

ADRIANO

Enorme Physis, ein explosiver Antritt und ein wahnsinnig starker linker Fuß: Andrea Petagna verfügt über Fähigkeiten, die ihn zu einem der ganz großen Talente seines Jahrgangs machen.

Bester Beweis für sein Können war ein famoses Volleytor im Endspiel von Viareggio. Dank dieses Treffers schaffte es Milan überhaupt erst in die Verlängerung, in der dann zwei weitere Tore den Sieg brachten.

Petagna hat bereits einige Minuten für Mailands erste Mannschaft absolviert und auch während seiner Leihe zu Sampdoria Genua Erfahrung bei den Senioren gesammelt. Petagna ist mit großem Potenzial gesegnet, er braucht nun nur noch die nötige Zielstrebigkeit und Einstellung, dieses auch dauerhaft auszuschöpfen. Dann könnte er gewiss zu einem Serie-A-Spieler großen Formats werden.

LUCA VIDO | OFFENSIVES MITTELFELD
STECKBRIEF
NAME
GEBOREN
NATIONALITÄT

ERINNERT AN
LUCA VIDO
03.02.1997
ITALIEN

RUI COSTA

Seit zwei Jahren gilt Luca Vido in Italien als Ausnahmetalent. Der gerade 17 Jahre alt gewordene Mittelfeldspieler durfte in Viareggio gegen ältere Gegner ran und überzeugte auch dort.

In zwei Partien, darunter das Endspiel, stand er in der Mailänder Startelf. Wie auch schon bei der letzten U-17-WM war der U-18-Nationalspieler ein ständiger Unruheherd und für seine Kontrahenten kaum zu packen.

In der gegnerischen Hälfte entzieht er sich immer wieder geschickt der Bewachung seiner Gegenspieler. Auch Schwachpunkte wie seine Konzentration oder sein Laufpensum hat er unter Pippo Inzaghis Führung in den Griff bekommen.

EURE MEINUNG: Wie bewertet Ihr die Mailänder Talentschmiede? Wem traut Ihr den Durchbruch zu?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig