thumbnail Hallo,

Debatte: Jese oder Gareth Bale - Wer sollte in Real Madrids Startelf stehen?

Carlo Ancelotti hat Gareth Bale einen Stammplatz in Aussicht gestellt, sobald der Waliser wieder fit ist. In dessen Abwesenheit hat allerdings ein Youngster für Furore gesorgt.

DEBATTE
Von Mark Doyle & Ben Hayward

Carlo Ancelotti steckt in einem Dilemma: In den nächsten drei Partien fehlt Cristiano Ronaldo gesperrt und der Coach von Real Madrid kann sowohl Gareth Bale als auch Jese in seine Startformation berufen. Doch wenn der Portugiese zurückkehrt muss einer von ihnen weichen. Wer wird das sein?

Bale hatte nach einer von Verletzungsproblemen geprägten Anfangszeit einen starken Herbst im Santiago Bernabeu und hat seine Kritiker verstummen lassen. Unterdessen betrieb Youngster Jese speziell seit der Winterpause mächtig Eigenwerbung und packte die Chance, die sich durch Bales erneuten Ausfall bot, mit beiden Händen.

Beim Derby am Samstag werden beide auflaufen. Doch wer muss auf die Bank, wenn Ronaldo wieder spielberechtig ist? Goals Mark Doyle und Ben Hayward verdeutlichen ihre Standpunkte...

"DIE ZAHLEN SPRECHEN FÜR GARETH BALE"

 
Von Mark Doyle

Noch bevor Gareth Bale ein Spiel für Real Madrid absolviert hatte, formierten sich bereits die Skeptiker. Der 100-Millionen-Euro-Neuzugang wurde sofort in Frage gestellt. Als wäre die Ablöse seine Schuld gewesen! Ein halbfitter Bale antwortete dann prompt mit einem Treffer bei seinem Debüt in La Liga.

Ein enttäuschender erster Clasico wurde als Beweis dafür genommen, dass der 24-Jährige eben kein "Galactico" sei. Dass es sein zweiter Einsatz in dieser Saison auf einer fragwürdigen Position in einem merkwüdigen taktischen Konstrukt war, das spielte dabei keine Rolle. Vier Tage später brannte Bale beim 7:3 gegen Sevilla ein Feuerwerk ab und lieferte neben zwei Toren auch noch zwei Vorlagen. Dabei spielte Real mehr in einem konventionellen 4-3-3 in dem der Waliser sich auf dem Flügel deutlich wohler fühlte.

Jenes Match am 30. Oktober waren Bales erste komplette 90 Minuten für die Blancos. Vier Spiele später hatte er seine Leistungsdaten um sechs Treffer und vier Assists aufgestockt. Darunter ein Dreierpack beim 4:0 gegen Valladolid. Dort hatte Ronaldo verletzungsbedingt pausiert und die Öffentlichkeit war gespannt, wie Bale in die Bresche springen würde.

Verletzungen haben den Lauf des Ex-Spurs-Stars unterbrochen. Doch die Zahlen am Ende des letzten Monats haben verdeutlicht, dass Bale in der Primera Division effektiver ist als Ex-Weltfußballer Lionel Messi.

Ist Bale als Fußballer 100 Millionen Euro wert? Das wird die Zeit zeigen müssen. Aber sollte ein fitter Bale einen Stammplatz bei Real Madrid haben? Absolut, die Fakten sprechen für sich: 14 Ligaspiele, elf davon in der Startelf, acht Tore, sieben Assists.

Doch nicht nur die nackten Zahlen verdeutlichen mittlerweile, welchen Stellenwert Bale in Madrid genießt. Mitunter lässt ihn Cristiano Ronaldo die Freistöße schießen. Ein viel größeres Zeichen der Anerkennung gibt es doch kaum, oder?

Folge Mark Doyle auf

"IN DIESER FORM DARF JESE NICHT RAUSGENOMMEN WERDEN"


Von Ben Hayward

Während Gareth Bale seine Verletzung auskurierte und Cristiano Ronaldos Form einen Knick bekam, da trat ein Spieler ins Real-Rampenlicht: Jese.

Der Youngster erwischte einen guten Start in das Jahr 2014 und markierte den Siegtreffer im Testspiel gegen Frankreichs Meister Paris Sain-Germain. Schon damals sagte er den Journalisten, er wolle sich einen Stammplatz erkämpfen und nachdem er mit Cristiano Ronaldos Ballon d'Or ein Foto geschossen hatte, verkündete er, diese Auszeichnung sei sein großer Traum.

Sein Ehrgeiz und sein Spielstil erinnern stark an seinen portugiesischen Mannschaftskameraden und seine jüngsten Leistungen waren herausragend. Er wählt die richtigen Laufwege, ist stark im Dribbling und hat einen Torriecher. Der 20-Jährige ist bereits ein Publikumsliebling im Bernabeu und sein Spiel wird zusehends effektiver.

Nach dem wichtigen Siegtor gegen Valencia im letzten Jahr ließ er Treffer gegen Osasuna, Espanyol und Atletico Madrid folgen. Insegsamt sind es nun sechs und sein Ziel von zehn Saisontreffern ist in Reichweite.

Sein Zusammenspiel mit Cristiano funktioniert ebenfalls vorzüglich. Fünf Tore hat er ihm schon aufgelegt und Nationaltrainer Vicente del Bosque verriet jüngst, dass Jese kurz vor der Nominierung für La Roja steht.

Bale ist nach seiner jüngsten Zwangspause noch nicht wieder in Topform. Aber auch wenn er wieder komplett fit ist, sollte der Waliser auf der rechten Seite nicht gesetzt sein. Es sind Jeses Ideen, die Real im Moment glänzen lassen. Er ist derjenige, der in bester Verfassung agiert. Alle politischen Faktoren, wie zum Beispiel die Kosten der Bale-Verpflichtung, mal außen vor gelassen, hat Jese die Nase derzeit vorn.

So oder so, es ist ein Luxusproblem für Ancelotti.

Folge Ben Hayward auf

EURE MEINUNG: Jese oder Bale, wer hat im Moment die Nase vorn?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Umfrage des Tages

Ist Messis Zauber vorüber?

Dazugehörig