thumbnail Hallo,

Barcelona: Ter Stegen ist die Zukunft - aber auch bereits die Gegenwart?

Gladbachs Nummer eins steht kurz vor einem Wechsel zu Barca. Um Victor Valdes dort wirklich zu ersetzen, muss er sich allerdings noch steigern.

KOMMENTAR
Von Enis Koylu

Seitdem vor Monaten Victor Valdes verkündete, dass er den FC Barcelona mit Auslaufen seines Vertrags verlassen werde, gilt er als Wunschkandidat auf die Nachfolge des spanischen Nationalspielers: Marc-Andre ter Stegen.

Sicher, es gab Gerüchte um Pepe Reina und Thibaut Courtois. Doch der Mönchengladbacher stand in der Gunst der Verantwortlichen stets ganz weit vorne. Nun hat der 21-Jährige mitgeteilt, dass er seinen Kontrakt bei der Borussia nicht verlängern möchte. Ein Wechsel im Sommer ist sehr wahrscheinlich. Und es sieht so aus, als habe Barca sein Objekt der Begierde an Land gezogen.

Als Teenager ins kalte Wasser geworfen

Seit er vor knapp drei Jahren die große Bühne betrat und die Nummer eins bei den Fohlen wurde, verlief ter Stegens Aufstieg kometenhaft. Als Teenager ersetzte er Logan Bailly und verhalf seinem Verein gegen alle Wahrscheinlichkeit zum Klassenerhalt in der Bundesliga. Gemeinsam mit Marco Reus war er das Gesicht des Gladbacher Aufschwungs.

EIN NACHFOLGER IN SICHT
Ben Hayward | Spanischer Fußballexperte

Victor Valdes kehrte am Sonntag nach seiner jüngsten Verletzungspause zurück in Barcelonas Startformation. Am Ende der Saison wird er Katalonien jedoch den Rücken kehren und ter Stegen soll auf lange Sicht sein Nachfolger werden.

Pepe Reina (der als Leihgabe bei Napoli starke Leistungen abliefert) hat seine Zukunft noch nicht entschieden und viele Klubs haben Interesse angemeldet. Barcelona entschied sich im Dezember, das Werben um ter Stegen zu verstärken und es wird erwartet, dass Sportdirektor Andoni Zubizarreta den Deal in den kommenden Tagen perfekt macht.

Barca hat eine zusätzliche Verpflichtung Reinas nicht ausgeschlossen. Es ist aber gut möglich, dass die bisherige Nummer zwei Jose Pinto einen neuen Vertrag bekommt und über den Sommer hinaus im Camp Nou bleibt.
Und es war die folgenden Saison, die letztlich Eindruck hinterließ. Die Elf von Lucien Favre war die Überraschung und landete 2011/12 auf einem sensationellen vierten Platz in der Endabrechnung. Ter Stegen gehörte zu den Schlüsselspielern, einzig der FC Bayern kassierte damals weniger Gegentreffer als die Borussia. Als Belohnung für seine herausragenden Leistungen wurde er kurz nach seinem 20. Geburtstag erstmals für die deutsche Nationalmannschaft nominiert.

Es folgte eine eher durchwachsene Saison der Fohlen mit Rang acht in der Tabelle, doppelt so vielen Gegentoren wie in der Spielzeit zuvor. Zudem schaffte man es wegen der Pleite gegen Dynamo Kiew nicht in die Hauptrunde der Champions League.

Es stellt sich also die Frage: Ist ein Spieler mit derartig wenig Erfahrung auf allerhöchstem Niveau bereit für den Torwartposten bei einem der größten Vereine der Welt? Zudem muss er dort das Erbe von Victor Valdes anreten, der vermutlich gerade die beste Phase seiner Karriere erlebt.

Ter Stegen hat nie in der Königsklasse gespielt. In der Qualifikation damals gegen Kiew wirkte er unsicher und kassierte einen unglücklichen Gegentreffer auf sein kurze Eck. Außerdem hat er all seine drei Länderspiele verloren. Es begann mit einem 3:5-Schützenfest gegen die Schweiz. Dabei ließ er einen "Haltbaren" passieren.

Drei Monate später wurde er gegen Argentinien nach Ron-Robert Zielers Platzverweis eingewechselt, parierte auf Anhieb Lionel Messis Strafstoß. Die 1:3-Niederlage in Unterzahl konnte er indes nicht verhindern. Während der USA-Reise zum Saisonende erlebte er hingegen seinen bisherigen Tiefpunkt gegen die Gastgeber. Ter Stegen erwischte einen rabenschwarzen Tag und ihm unterlief gar ein Eigentor. Zwölf Gegentreffer in drei Partien ist eine Menge Holz. Und Joachim Löws jüngste Berufung von BVB-Keeper Roman Weidenfeller deutet darauf hin, dass sein Vertrauen in Youngster ter Stegen nicht unerschöpflich ist.

Kaum Erfahrung in ganz großen Begegnungen

Für Barcelona zu spielen ist nochmal eine andere Hausnummer im Vergleich zu Freundschaftsspielen oder Champions-League-Qualifikationspartien. Gladbach ist zwar ein renommierter Traditionsverein und Spiele gegen Lokalrivale Leverkusen oder den ungeliebten BVB sind echte Kracher. Doch etwas wie El Clasico oder ein K.o.-Spiel in der Champions League hat er noch nicht erlebt.

Auf der anderen Seite wird er sich nur verbessern und seine Erfahrungen sammeln, wenn er diese kritischen Matches bestreitet. Er hat das Potenzial, die deutsche Torhüter-Erfolgsgeschichte fortzuführen. Oliver Kahn, wahrscheinlich einer der Besten aller Zeiten, zeigte sich schon früh beeindruckt. "Es ist wirklich interessant, wie konstant seine Leistungen sind, wenn man sein Alter bedenkt", so der Vize-Weltmeister von 2002. "Es läuft alles schon in einer erstaunlichen Ruhe ab. Alles wirkt sehr entwickelt."

Und auch Ex-Weltmeister Sepp Maier ist vom Talent des Gladbacher Eigengewäches überzeugt: "Marc ist im Prinzip auf einem Niveau mit Manuel Neuer. Der ist ihm nur ein wenig voraus, denn er spielt für Bayern und hat sich international schon bewiesen."

Barca muss Geduld und Vertrauen beweisen

Ter Stegen hat bereits große Herausforderungen angenommen und gemeistert: Es ist gewiss nicht leicht, in eine am Boden liegende Mannschaft zu kommen und sie als Jungspund noch zum Klassenerhalt zu führen. Er wird sich auch der Herausforderung Barca stellen, wird daran wachsen. Gefordert sind nun aber auch die Verantwortlichen und Fans der Blaugrana: Sie müssen Geduld beweisen, sein Selbstvertrauen stärken.

Er hat großartige Fähigkeiten und gleichermaßen noch Luft nach oben. Sein Wechsel nach Barcelona wird ihm helfen, die nächste Stufe seines Schaffens zu erklimmen. Seine Verpflichtung ist für die Katalanen ein Risiko, aber eines, dass es wert ist, eingegangen zu werden.

EURE MEINUNG: Wird sich Marc-Andre ter Stegen in Barcelona durchsetzen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Umfrage des Tages

Ist ter Stegen bereit für Barcelona?

Dazugehörig