thumbnail Hallo,

Aufsichtsrat entscheidet: Schalke 04 hält nun doch an Keller fest

Turbulente Tage im Revier, vor allem für Cheftrainer Jens Keller – der nun doch im Amt bleibt, allerdings weiter auf Abruf.

Gelsenkirchen. Der FC Schalke 04 hat diversen Medienberichten zufolge den Entschluss gefasst, an Jens Keller festzuhalten und Thomas Schaaf (noch) nicht zu verpflichten – trotz Einigung.

Am vergangenen Montag entschied der Schalker Aufsichtsrat, mit Keller auch die kommende Rückrunde zu bestreiten, unabhängig vom Ausgang der noch zu spielenden Bundesligabegegnung beim 1. FC Nürnberg.

Aufsichtsrat blockt Schaaf-Verpflichtung

Wie Goal bereits berichtete, gab es zwischen dem Revierklub und Ex-Werder-Trainer Thomas Schaaf eine mündliche Einigung, allerdings musste der Aufsichtsrat der Königsblauen dieser Personalie noch zustimmen.

Die Entscheidung fiel am Montag, nun sickerte durch, dass Jens Keller weiterhin die Mannschaft der Knappen als Cheftrainer betreuen darf. Allerdings wird bereits kolportiert, dass auf Schalke weiterhin nach einer Langzeitlösung gesucht wird.

Die gehandelten Kandidaten seien demnach Thomas Schaaf, Thomas Tuchel, Marc Wilmots und Markus Weinzierl. Unter anderem sollen finanzielle Bedingungen und das fehlende Vertrauen, eine sofortige Wende herbeizuschaffen, den Ausschlag für die Entscheidung gegen Schaaf gegeben haben.

EURE MEINUNG: Was wäre das Beste für Schalke?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig