thumbnail Hallo,

Anderlecht und Ajax stellen die jüngsten Teams der Königsklasse, Juventus Turins Spieler sind dagegen im Schnitt am Ältesten. Für den Erfolg bracht man die richtige Mischung.

Von Craig Turnbull

Das Alter sei nur eine Zahl, sagt der Volksmund. Aber Ajax Amsterdam und der RSC Anderlecht haben in dieser Saison in der Champions League feststellen müssen, dass es eine Mannschaft mit vielen jungen Spielern sehr schwer hat.

Die beiden Klubs stellen die jüngsten Teams im Wettbewerb, sie liegen jeweils bei nur etwa 23 Jahren im Schnitt. Die hohen Erwartungen und der große Druck, den die Matches in Europas Königsklasse mit sich bringen, können für derartig unerfahrene Truppen schnell zum Bumerang werden.
DIE JüNGSTEN CHAMPIONS-LEAGUE-TEAMS
Klub   Ø-Alter
Anderlecht 22,7
Ajax 23,3
Celtic 24,5
Borussia Dortmund 25,0
Schalke 25,0

Ajax ist ein Klub, der wie kaum ein andere für eine erfolgreiche Jugendarbeit steht. Spieler wie Dennis Bergkamp, Patrick Kluivert und Clarence Seedorf oder in der jüngeren Vergangenheit Wesley Sneijder und Rafal van der Vaart stammen aus der Akademie des niederländischen Rekordmeisters. Der Klub hat mittlerweile allerdings nicht mehr den Erfolg, den er noch zu seinen Glanzzeiten in den 1990er Jahren einfuhr.

Damals erreichten die Amsterdamer zweimal in Folge das Endspiel der Champions League. Sie besiegten Milan 1995 und ein Jahr später scheiterten sie erst im Elfmeterschießen an Juventus Turin. Nun kämpft Ajax um das Überstehen der Gruppenphase. Nach einem 1:2 gegen Celtic am dritten Spieltag stand der Klub auf dem letzten Platz der Gruppe H. In jenem Spiel war nur der 33-jährige Christian Poulsen älter als 24 Jahre! Der Schnitt lag unter 23 Jahren. Immerhin gewann Ajax das Rückspiel gegen Glasgow und darf nun noch auf den Einzug in die K.O.-Runde hoffen.

Viktor Fischer und Lucas Andersen, beide 19 Jahre alt, sind die neuen Shootingstars der Niederländer. Allerdings fehlt ihnen noch die Klasse der abgewanderten Platzhirsche Christian Eriksen und Toby Alderweireld.

In einer ähnlichen Situation befindet sich trotz des jüngsten Remis bei Paris Saint-Germain der belgische Traditionsklub RSC Anderlecht. Trainer John van den Brom schickte in den Hinspielen gegen Olympiakos Piräus und PSG jeweils Mannschaften auf den Platz, die im Schnitt keine 22 Jahre alt waren. Das Resultat waren eine 0:3-Pleite und eine 0:5-Klatsche. Youri Tielemans wurde dabei mit 16 Jahren und 148 Tagen der drittjüngste Spieler, der je in der Champions League auflief. Nur Alen Halilovic und Celestine Babayaro waren einst bei ihren Debüts noch jünger. Dennis Praet, Aleksandar Mitrovic und Chancel Mbemba sind allesamt erst zarte 19 Jahre alt und müssen sich auf der ganz großen Bühne noch beweisen. Mit einem Punkt und bereits elf Gegentreffern ist Anderlecht in der Gruppe C abgeschlagenes Schlusslicht.

DIE ÄLTESTEN CHAMPIONS-LEAGUE-TEAMS
Klub   Ø-Alter
Juventus 28,6
Zenit 28,5
Chelsea 28,1
Galatasaray 28,1
Manchester City 27,4
Auf der anderen Seite bedeutet Erfahrung allein jedoch nicht automatisch größeren Erfolg: Galatasaray setzte am ersten Spieltag auf eine Mannschaft mit einem Durchschnittsalter von 29 Jahren und ging gegen Real Madrid mit 1:6 unter. Genauso alt waren die Spieler Viktoria Pilsens als sie in München mit 0:5 unter die Räder kamen. Und Juventus, statistisch mit dem ältesten Kader ausgestattet, hat nach vier Partien in der Gruppe B erst drei Zähler auf dem Konto.

Vielmehr ist es der richtige Mix aus Jugend und Routine, der am Ende erfolgsversprechend ist. Dies zeigt jedenfalls ein Blick in die Vergangenheit.

Titelverteidiger Bayern München kombinierte im Vorjahr aufstrebende Talente wie David Alaba, Toni Kroos und Xherdan Shaqiri mit erfahrenen Könnern wie Franck Ribery und Arjen Robben. Im Durchschnitt war der FCB dabei 26 Jahre alt. Finalgegner Borussia Dortmund hatte ein Durchschnittsalter von 25 Jahren aufzuweisen.

Real Madrid setzt bei der Jagd auf La Decima auf Spieler die im Schnitt 26 Jahre alt sind. Und Erzrivale Barcelona, Sieger der Jahre 2009 und 2011, ist mit 27 Lenzen nur wenig älter.

Die beiden Manchester-Klubs United und City sind ähnlich alt wie Barca, Arsenal liegt mit 26 Jahren knapp darunter. Chelsea, Sieger von 2012, bringt es auf durchschnittlich 28 Jahre und die Kicker von Frankreichs Meister Paris Saint-Germain sind durchschnittlich 26 Jahre alt.

Das Alter der Spieler ist also keinesfalls der einzig maßgebliche Faktor für den Erfolg eines Klubs. Dazu gehören auch die Qualität der Spieler, der Taktik, des Trainers und das Zusammenspiel der Akteure. Es bleibt allerdings festzuhalten, dass Vereine, die nahezu ausschließlich auf blutjunge Spieler setzen, es auf allerhöchstem Niveau in der Champions League mittlerweile sehr schwer haben. Ajax und Anderlecht können davon ein Lied singen.


Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig