thumbnail Hallo,

Wie jeden Donnerstag ein Blick auf die deutschen Insel-Kicker, von denen derzeit der lange Schlaks hoch im Kurs steht - und nun belohnt werden soll.

Sicht aus England
"Wenn einer die Arsenal-Metamorphose vom schwerfälligen und leicht chaotischen Mitläufer zum selbstbewussten und hoffnungsvollen Titelkandidaten verkörpert, dann der Mann, der liebevoll als "BFG" (Big f***ing German) der Gunners bezeichnet wird.

Nachdem er im Anschluss an die üble 2:8-Klatsche gegen United im Old Trafford im August 2011 nach London transferiert worden war, spiegelten Mertesackers anfängliche Probleme durchaus die einer Mannschaft wider, die fast ausschließlich von Robin van Persie abhängig war.

Aufgrund von Verletzungen war Arsene Wenger gezwungen, seine Viererkette fast dauernd umzustellen, was es für Mertesacker schwer machte, sich mit einem festen Partner innen einzuspielen. Zu sehen, wie er in seinem ersten North-London-Derby mit dem behelfsmäßigen defensive Mittelfeldmann Alex Song versuchte, mit der Schnelligkeit eines Gareth Bale fertig zu werden, alarmierte diejenigen Arsenal-Fans, die gehofft hatten, dass der 11,3-Millionen-Transfer die Lösung ihrer Defensivprobleme darstellte.

Der Wendepunkt kam letzte Saison im Februar, als Wenger endgültig die Geduld mit Thomas Vermaelen verlor, dessen Neigung, den Ball weit im Mittelfeld zu attackieren, seinen langsameren Partner gegenüber schnellen Gegnern anfällig machte. Wenger setzte den Belgier auf die Bank und installierte Koscielny vor dem scheinbar bedeutungslosen CL-Rückspiel bei den Bayern in der Startelf. Die Beiden funktionierten auf Anhieb und bilden seither eines der gefürchtetsten Duos der Premier League. Tatsächlich hat Arsenal wettbewerbsübergreifend nur eines der letzten 24 Spiele verloren, in denen beide von Beginn an spielten.

Mertesacker ist inzwischen ein Fanliebling. Seine Führungsqualitäten, seine ruhige Art und sein Humor werden hoch geschätzt. Er spielte eine Schlüsselrolle dabei, dass Mesut Özil sich so schnell einlebte und ist eine Führungsfigur für die wachsende deutsche Enklave um Podolski und die hoch veranlagten Thomas Eisfeld, Serge Gnabry und Gedion Zelalem.

Es dauerte eine Weile, bis Arsenal und ihr "BFG" miteinander warm wurden, aber nun würden sie ihn niemals wieder hergeben."

James Goldman, Goal UK
KOLUMNE
Von John C. Brandi

London.
Es gab eine Zeit, da war sich beim FC Arsenal niemand so recht sicher, was man an Per Mertesacker hat. Einen guten Innenverteidiger, natürlich, aber der Schnellste war er nie. Ein Heilsbringer? Sicher nicht! Doch was der Nationalverteidiger durch seine konstanten Leistungen in den letzten Monaten in der gesamten Premier League an Achtung und Respekt hinzugewonnen hat, ist schon erstaunlich.

Seit vielen Monaten ist er unumstritten in der zentralen Gunners-Defensive, dazu derzeit Kapitän. Mit Laurent Koscielny bildet er eins der solidesten Innenverteidiger-Duos der Liga, und das schlägt sich auch in der Leistung des FC Arsenal nieder.

Man grüßt von der Tabellenspitze, und es ist nicht allein die Ankunft eines gewissen Mesut Özils, die grenzenlose Begeisterung auslöst und Hoffnung auf Trophäen schürt. Die solide Defensive ist ein Anker des Erfolgs, getreu dem Motto: Im Angriff gewinnt man Spiele, in der Abwehr Titel. Geht es danach, ist der FC Arsenal derzeit gut aufgestellt.

Stabilisator und Integrationsfigur


Und das ist eben auch Mertesacker zu verdanken, der ruhig wie eh und je, aber reifer wirkt. Dazu ist seine Rolle als Vermittler und Integrator, etwa für Özil, der noch Sprachprobleme hat, wirklich nicht zu unterschätzen. Auch die wachsende deutsche Kolonie profitiert vom "Herbergsvater Per", nicht umsonst entwickeln sich die Talente um Eisfeld, Gnabry und den bereits als "neuen Fabregas" gehandelten Zelalem zuletzt so prächtig.

In Deutschlands Abwehr ist er nach der ungewohnten Backup-Rolle bei der vergangenen EM ebenfalls wieder da und hat die letzten Spiele von Beginn an absolviert. Gegen Irland, wenn das Ticket nach Brasilien gelöst werden soll, wird er erneut in der ersten Elf erwartet.

Die Nachricht von der bevorstehenden Vertragsverlängerung des "Langen" in London, die Goal exklusiv vermeldete, kommt daher nicht von ungefähr. Sein Glück scheint der ehemalige Werderaner in London längst gefunden zu haben. Der ersehnte Titel würde seine fantastische Entwicklung sicher krönen.



EURE MEINUNG: Was haltet Ihr von Per Mertesackers Entwicklung?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig