thumbnail Hallo,

Zwei Monate muss die Viola auf den gefeierten Helden verzichten - die Fans stehen hinter Mario Gomez und hoffen auf eine schnelle Genesung.

KOLUMNE
Von Fabio Porta

Rom. Fast eine Woche ist es her - der Schock für Mario Gomez und die Fiorentina. Zwei Monate muss Gomez zuschauen, dabei hätte es durchaus schlimmer kommen können. Lazio Rom kommt derweil immer besser in Fahrt, allerdings ohne Tore von Miroslav Klose! Was gibt es Neues von Unseren Legionären? Goal klärt Euch auf!

Vor zwei Tagen meldete sich Gomez via Facebook und verbreitete folgende Nachricht an seine Fans: "Zunächst einmal vielen Dank für Eure großartige Unterstützung, auch direkt beim Spiel am Sonntag. Ich bin froh, dass die Kreuzbänder nichts abbekommen haben und letztendlich "nur" das Innenband betroffen ist. Somit hatte ich Glück im Unglück. Aber das ist bereits abgehakt und ich will nun so schnell wie möglich wieder fit werden. Mit unseren Weltklasse-Fans werde ich die Mannschaft in den nächsten Wochen unterstützen und bin mir sicher, dass die Jungs mit uns im Rücken erfolgreich spielen werden. Forza Viola! Euer Mario."

Fans stehen hinter Gomez

An Unterstützung für den Nationalstürmer mangelt es keinesfalls. Beim FC Bayern musste sich Gomez nach seinen Verletzungen noch mit unzufriedenen Fans herumschlagen, in Florenz ist das anders. "Los Mario, wir erwarten dich noch stärker zurück...werd` schnell gesund, denn die Fiorentina braucht dich", so hofft Cinzia Brilli darauf, den Angreifer so bald wie möglich wieder auf dem Platz zu sehen.

Bei Francesco Tusini wurde es gar melancholisch: "Hallo Mario. Du bist ein Star und alle Sterne haben ihre dunklen Momenten. Komm` stärker und besser zurück als je zuvor. Weil du ein toller Mensch mit einem großen Herzen bist - nie aufhören, um nie wieder zurückzukehren. Wir warten auf dich." Worte, die dem als sensibel geltenden Gomez gefallen dürften.

Lazio kommt ohne Klose in Fahrt

Am Wochenende spielte Miroslav Klose über 90 Minuten, Lazio gewann 3:0 – doch ein Tor von Klose? Fehlanzeige. In der Europa League saß Klose gar auf der Bank und schaute zu, wie die Elf von Petkovic den nächsten Sieg einfuhr. Marvin Compper saß am Wochenende noch auf der Bank, in der Europa League kam der Ex-Hoffenheimer dann aber zum Einsatz und lieferte eine unauffällige, aber solide Partie ab.

Und Alexander Merkel? Nun, Udinese gibt dem Mittelfeldspieler weiterhin kaum eine Chance, sich zu beweisen – doch der 21-Jährige lässt gibt nicht auf: "Toto hat uns gegen Bologna das Remis gerettet. Das 1:1 geht in Ordnung. Für mich war erfreulich, dass ich nach leichten Halswirbelproblemen wieder rechtzeitig fit war. Nun hoffe ich, demnächst ne Einsatzchance zu bekommen", ließ er nach der Partie gegen Bologna auf Facebook verlauten.

EURE MEINUNG: Übersteht Florenz die Zeit ohne Gomez?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig