thumbnail Hallo,

Der Linksverteidiger machte laut Trainer Jens Keller am vergangenen Samstagabend ein "Riesenspiel". Zwangsläufig drängt sich die Frage auf: Kann er diese Stelle konstant besetzen?

ANALYSE
Von Hassan Talib Haji

Gelsenkirchen. Der FC Schalke 04 konnte am Samstag nach dem Topspiel gegen Bayer 04 Leverkusen (2:0) tief durchatmen, der erste Sieg in der neuen Bundesligasaison war geschafft. Vor dem Spiel gegen die Werkself wurde die finanziell wichtige Champions League erreicht, mit Dennis Aogo (kam auf Leihbasis vom Hamburger SV) und Kevin-Prince Boateng (wurde vom AC Mailand verpflichtet) verstärkte Manager Horst Heldt im Anschluss daran das Team von Cheftrainer Jens Keller. Gerade die Hinzunahme von Aogo macht Hoffnung darauf, dass sich die linke Abwehrseite nun wieder als Symbiose aus stabiler Defensive und schwungvoller Offensive präsentieren kann.

Pechvogel Pander

Die linke Defensivseite des FC Schalke wurde vor einigen Jahren von Christian Pander besetzt, der solch gute Leistungen zeigte, dass diese ihn bis in die Nationalmannschaft katapultierten. Höhepunkt war ein sensationeller Treffer gegen England - es war Panders Länderspiel-Debüt. Die deutsche Mannschaft gewann 2:1 im neuen Wembleystadion und versaute den "Three Lions" 2007 die große Party. Doch danach wurde der Schalker Linksverteidiger immer wieder durch schwere Verletzungen weit zurückgeworfen. Während dieser Zeit begann nicht nur die eigene Leidensgeschichte des gebürtigen Münsteraners, sondern auch jene, die den S04 noch auf Jahre und vielleicht auch immer noch in der Gegenwart beschäftigt.

Seitdem suchte der Revierklub Alternativen, gab Pander allerdings auch Zeit, sich zu erholen. Aushilfsweise wurde Levan Kobiashvili auf diese Position gezogen, dieser wechselte jedoch 2009 zu Hertha BSC. Der allmächtige Felix Magath, damals noch in Amt und Würden, zauberte als Ersatz einen Lukas Schmitz aus dem Hut. Schmitz gelang ein starkes erstes Jahr, seine Leistungen konnte er aber nicht konstant halten. Schalke sah sich gezwungen, einen Schnitt zu machen. Binnen zweier Tage wurden im Sommer 2011 Christian Pander (zu Hannover 96) und Lukas Schmitz (zu Werder Bremen) transferiert. Christian Fuchs wurde mit großen Vorschusslorbeeren vom 1. FSV Mainz 05 verpflichtet. Der Österreicher spielt aktuell noch auf Schalke, hat aber nun starke Konkurrenz. Im Vergleich zu den großen Konkurrenten in der Bundesliga war "Königsblau" gerade auf diesem Posten nicht optimal besetzt.

LINKSVERTEIDGER IM VERGLEICH
Spieler:

Alaba
Schmelzer
Fuchs


Einsätze:

3
4
3



Passquote:

91%
75%
76%


Zweik.-Quote:

51%
54%
48%

Nicht mehr alternativlos

In der Regel ist im weiten Rund der Bundesliga oft zu hören, dass gute Außenverteidiger schwer zu finden sind - vor allem für die linke Seite. Borussia Dortmund hat mit Marcel Schmelzer einen stabilen Außenverteidiger und einen deutschen Nationalspieler. Der FC Bayern verfügt mit David Alaba sogar über einen der weltbesten Linksverteidiger. Die beiden Bundesligameister der letzten vier Jahre sind dort bestens aufgestellt. Der FC Schalke 04 hat in Sead Kolasinac einen Spieler, der erst vor einem Jahr mit der A-Jugend Deutscher Meister wurde, den Sprung zu den Profis bewältigte und sich zunächst festspielte.

Der 20-Jährige nahm dem etablierten Christian Fuchs seinen Stammplatz auf der linken Seite weg. Kolasinac laboriert aber seit Wochen an einem Muskelbündelriss, befindet sich allerdings derzeit auf dem Wege der Besserung und konnte bereits mit leichtem Lauftraining beginnen. Manager Horst Heldt bot Jens Keller trotzdem noch mehr Möglichkeiten und lieh Dennis Aogo vom kriselnden HSV aus. Dieser offenbarte, dass er die wackelige Position des linken Verteidigers auf Dauer bekleiden kann.

Aogo oder Fuchs?

Mit Christian Fuchs verfügt der FC Schalke 04 über einen gestandenen Bundesligakicker, einen Nationalspieler mit einem großen Erfahrungsschatz. In der Offensive ist der 27-Jährige für seine guten Flanken und gefährlichen Standards bekannt. Doch die Mischung mit der hinzukommenden Defensivarbeit ist die große Schwäche des Österreichers. Ihm ist es nicht gelungen, die Außenbahn stabil zu halten und sicher zu agieren. Christian Fuchs war im Defensivverbund eine Schwachstelle.

Neuzugang Dennis Aogo ersetzte ihn im Spiel gegen Bayer Leverkusen aufgrund von dessen Gelbrot-Sperre aus der Partie bei Hannover 96 (1:2) und zeigte eine prächtige Vorstellung, die Trainer Jens Keller nach der Begegnung vom Samstag in höchsten Tönen schwärmen ließ. Dennis Aogo machte nicht nur aus Sicht des Trainers ein "Riesenspiel" – er erntete auch von vielen Fans großes Lob.


Dennis Aogo und Atsuto Uchida freuen sich über den Sieg gegen Bayer Leverkusen

Der aus Hamburg gekommene Aogo fand eine perfekte Mischung aus Vorwärtsdrang und Besonnenheit. Eine Mixtur, die es auf Schalke seit dem Verletzungspech und Weggang von Christian Pander nicht mehr gab. Mit Sead Kolasinac verfügt der Revierklub bereits über einen guten Linksverteidiger, auch wenn dies nicht seine angestammte Position ist. Kolasinac machte die linke Seite dicht, im Spiel nach vorne war dieser jedoch zu harmlos, was nicht wirklich verwundert, denn der gebürtige Karlsruher ist gelernter Innenverteidiger. Somit herrscht bei Christian Fuchs als auch bei "Kola" ein Ungleichgewicht in der Spielweise.

Das bedeutet: Dennis Aogo scheint derzeit der einzige Schalker Spieler zu sein, der die Symbiose aus Defensive und Offensive für die linke Abwehrseite bieten kann. Wahrlich, der Ex-Hamburger lief erst einmal für den FC Schalke 04 auf, doch das ohne Einspielzeit mit dem Team und ohne die Laufwege bereits perfekt verinnerlicht zu haben. Aber Qualitätsspieler können das, und davon scheint Schalke 04 den Richtigen nun an der richtigen Stelle zu haben. Manager Horst Heldt hat sich zu der Ausleihe des Linksfußes auch eine Kaufoption in Höhe von angeblich dreieinhalb Millionen Euro gesichert. Wird Aogo seine Leistung konservieren können, dürfte einem langfristigen Engagement auf Schalke wohl nichts mehr im Wege stehen - und die Knappen hätten ein großes Problem nun endlich zufriedenstellend gelöst.

Folge Hassan Talib Haji auf

EURE MEINUNG: Hat Aogo das Zeug, sich auf Schalke dauerhaft zu behaupten?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig