thumbnail Hallo,

Beim 6:1 gegen Eintracht Frankfurt kontert sich die "Alte Dame" zum ersten Sieg. Trainer Jos Luhukay sah seine Ideen "überragend" umgesetzt.

Aus Berlin berichtet Martin Ernst

Berlin
. Fabian Lustenberger überlegte, grinste dann: „Es ist schwer, etwas Negatives zu finden“, musste der Kapitän von Hertha BSC eingestehen. Kurz zuvor hatte der blau-weiße Aufsteiger aus der Hauptstadt für die Überraschung des 1. Bundesliga-Spieltags gesorgt und das letztjährige Überraschungsteam Eintracht Frankfurt mit 6:1 aus dem Olympiastadion gejagt.

Hertha holländisch

Hertha ist zurück im Oberhaus – und der Unterschied zum rumpeligen Auftakts-0:1 gegen Nürnberg vor zwei Jahren ist enorm. „Sie haben kaum Fehlpässe gespielt“, sagte Eintracht-Trainer Armin Veh, der sich nach Abpfiff ansonsten in Galgenhumor flüchtete, anerkennend. Kollege Jos Luhukay brachte auf den Punkt, was die Herthaner bei ihrer Rückkehr ausgezeichnet hatte: „Das Umschaltspiel war sensationell.“

Beispiel 1:0: Lustenberger ergrätscht den Ball, dann geht’s schnell, Allagui schickt Ben Hatira auf dem linken Flügel steil, der muss in der Mitte nur noch Ramos bedienen. Kategorie „klassisch ausgekontert“. Beim 4:1 brachten sich auch zwei von Herthas Neuen ein: Innenverteidiger Langkamp, der neben Brooks einen soliden Part spielte, ließ sich von der Spielfreude seiner Kollegen anstecken, legt im Mittelfeld mit der Hacke auf den starken Hosogai ab – der Japaner schickt Allagui auf die Reise zu seinem zweiten Treffer. 



„Überragend“, so Luhukay. Die Handschrift des Niederländers ist klar erkennbar. Gegen defensiv völlig indisponierte Frankfurter (Veh: „Da war heute einiges, was eigentlich nicht geht.“) reichte es für ein Sechs-Tore-Feuerwerk. "Wenn man schon in der ersten Halbzeit dreimal Aluminium trifft und dann sechs Tore erzielt, hat man vieles richtig gemacht, aber noch lange nicht alles", blieb Luhukay bescheiden.

„6:1, das ist eine krasse Ansage“; fand Änis Ben Hatira. Der gebürtige Berliner gab sogleich das Motto für auf und neben dem Rasen aus: „Ball flach halten. Ab Montag konzentrieren wir uns auf Nürnberg.“

EURE MEINUNG: Wie schneidet Hertha BSC diese Saison ab?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig