thumbnail Hallo,
Hertha BSC: Mit Ronny als Sechser in die Bundesliga?

Jos Luhukay schwärmt von Ronny: "Er ist sehr lebendig und lebhaft, das gefällt mir sehr gut"

Hertha BSC: Mit Ronny als Sechser in die Bundesliga?

Bongarts

Im Testspiel gegen RB Leipzig schickte Hertha-Trainer Jos Luhukay Ronny als Sechser auf den Platz. Eine Position, die dem Trainer "Spaß" machte. Zudem ist Ramos wieder richtig da.

Aus dem Paul-Greifzu-Stadion berichtet Fabian Biastoch

Dessau. Hertha BSC feierte auch im fünften Testspiel der Saisonvorbereitung einen Sieg. Vor allem der Auftritt von Ronny machte Trainer Jos Luhukay "Spaß". Testgegner RB Leipzig kann trotz der 0:1-Niederlage zufrieden in die Premierensaison in die Dritte Liga starten.

Was haben Erzgebirge Aue, Kickers Offenbach, Union Berlin, Rot-Weiß Essen und Hessen Kassel gemeinsam? Sie alle sagten nach Fan-Protesten ein Testspiel gegen RB Leipzig ab. Auch die Anhänger von Hertha BSC versuchten das Gastspiel der "Alten Dame", was als Benefizspiel für die Flutopfer in Dessau stattfand, zu verhindern. Erfolglos. Die Bundesligaaufsteiger traten bereits zum zweiten Mal gegen RB an. Vor fast auf den Tag genau drei Jahren verloren die Hauptstädter 1:2.

Schon gelesen? Hertha BSC: Neustart für Lasogga

Von den Protesten war im Süden Sachsen-Anhalts nichts zu spüren. Keine Schmähgesänge gegen den "Retortenklub" und die Fans, keine aggressive Stimmung in der Stadt, die die Polizei doch ein wenig erwartete. Das Spiel war aber ebenso ruhig. Die frischgebackenen Bundesligisten taten sich gerade in der ersten Halbzeit gegen die ebenso frischgebackenen Aufsteiger in die Dritte Liga schwer.

Die "Hausherren" lieferten "eine bessere erste Halbzeit" ab, wie Trainer Alexander Zorniger nach der Partie sagte. "Uns fehlt aber noch eine gewisse Aggressivität vor dem Tor", spielte er auf die reichlich vergebenen Torchancen seiner Elf an. Fragte man seinen Bundesliga-Kollegen Jos Luhukay nach den 45 Minuten vor der Pause, bekam man eine leicht knorrige Antwort: "Die erste Halbzeit hat mir vor allem fußballerisch überhaupt nicht gefallen."

Luhukay: Adrian wieder da wo er sein will

Nach der Pause machten sie es schließlich besser, scheiterten stets am herausragend parierenden Fabio Coltorti im Leipziger Tor, "ohne den es mehr gegeben hätte", wie Zorniger treffend beschrieb. Luhukay schickte nach der Pause eine komplett neue Elf auf den Platz und wurde mit dem ersehnten Treffer von Adrian Ramos belohnt. Der Kolumbianer sei "wieder in der Form, die er wieder erreichen will", wie sein niederländischer Coach diagnostizierte.

In der zweiten Halbzeit lief Herthas Spielmacher Ronny in ungewohnter Position auf, die jedoch beim 50-Jährigen durchaus Anklang fand: "Als Doppelsechs hat er mir eigentlich Spaß gemacht. Er ist sehr lebendig und lebhaft in seiner Art und Weise, das gefällt mir sehr gut." Dann kann der Pflichtspielauftakt am 04. August im DFB-Pokal beim VfR Neumünster ja ruhig kommen.

EURE MEINUNG: Mischt Hertha in der kommenden Saison die Bundesliga auf?

Folge Fabian Biastoch auf

Dazugehörig