thumbnail Hallo,

Pep Guardiola will Thiago Alcantara: Wo passt das spanische Supertalent beim FC Bayern überhaupt rein?

Pep Guardiolas einziger Wunsch heißt Thiago Alcantara. Der Bayern-Coach will das spanische Supertalent vom FC Barcelona nach München holen, doch wie passt dieser ins System?

ANALYSE
Von Sebastian Heier

Bayern Münchens Trainer Pep Guardiola hat am Donnerstag, etwas überraschend für die zahlreichen Journalisten, das Interesse an Thiago Alcantara vom FC Barcelona offiziell bestätigt. Die Abschlusskonferenz im Trainingslager des deutschen Rekordmeisters wurde so zu einer wahren Überraschung.

Schlicht und einfach "Ja" sagte Guardiola am Donnerstag zum Abschluss des Trainingslagers der Münchner auf die Frage, ob es denn stimme, dass er Thiago Alcantara vom FC Barcelona verpflichten wolle: "Ich will diesen Spieler." Er habe Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge und Sportvorstand Matthias Sammer gebeten, ihm diesen Wunsch auch zu erfüllen, ergänzte der neue Trainer.

18 MILLIONEN STATT 90 MILLIONEN EURO
Thiago, frisch gebackener U21-Europameister mit Spanien und im 4:2-Finale gegen Italien mit einem Hattrick der Mann des Spiels, gilt im Camp Nou auf lange Sicht als Nachfolger Xavis. 2012/13 spielte er allerdings in nur 36 von 60 Pflichtspielen, verpasste es so, in 60 Prozent der Partien mindestens 30 Minuten zu spielen. Dadurch greift eine Vertragsklausel, die seine Ablösesumme bis zum ersten August von festgeschriebenen 90 Millionen Euro auf gerade mal 18 Millionen herunterdrückt.

Barca-Coach Tito Vilanova erklärte nach dem Sieg Barcelonas über Malaga Anfang Juni: "Thiago ist die Zukunft und die Gegenwart - wir wollen, dass er bleibt. Er könnte Stammspieler werden, aber es ist seine Entscheidung."
"Ich brauche die Qualitäten von Thiago im Mittelfeld"

"Ich brauche die Qualitäten von Thiago im Mittelfeld", sagte Guardiola weiter, "ich glaube, er ist gut für uns." Weitere Transfers schloss er aus, es gilt: "Thiago oder nichts!" In Barcelona hat der 22 Jahre alte Mittelfeldspieler einen bis 2015 datierten Vertrag, er könnte aber gegen eine festgelegte Ablöse von 18 Millionen Euro vorzeitig aussteigen - diese Summe haben die Bayern erst vor wenigen Tagen durch den Verkauf von Nationalstürmer Mario Gomez aus Florenz erhalten.

Thiago Alcantara, der gerade erst als Kapitän der spanischen U21-Europameistermannschaft zum besten Spieler der U-21-EM gewählt wurde, wird ausgerechnet von Guardiolas Bruder Pere beraten. Im EM-Finale gegen Italien erzielte er beim 4:2-Sieg drei Tore. Beim FC Barcelona kam er in der vergangenen Saison im Mittelfeld meist nicht in der Startelf zum Zug, absolvierte aber insgesamt 27 Ligaspiele, in denen er zwölf Mal eingewechselt wurde.

Vielseitig einsetzbar im Mittelfeld

"Ich kenne ihn sehr gut. Er ist ein super, super Spieler. Er kann verschiedene Positionen spielen. Er ist sehr gut vom Kopf her, gut im Eins-gegen-eins, kann auf der Sechs, Acht, der Zehn, der Sieben oder Elf spielen", beschreibt Guardiola die taktischen Möglichkeiten, die er durch die Verpflichtung des Supertalents hätte.

Beinahe im gleichem Atemzug erwähnte er, dass Bayerns Spanier Javi Martínez, bislang auf der Sechser-Position eingesetzt, auch einen "super" Innenverteidiger abgeben würde, wie er schon während seiner Zeit bei Athletic Bilbao zeigen konnte.

THIAGO ALCANTARA
STÄRKEN
Passspiel, Dribbling
SCHWÄCHEN
Kopfball, Zweikampfverhalten

Alter 22 (am 11. April 1991 in San Pietro Vernotico/Italien geboren)

Größe: 1,72 Meter

Gewicht:
71 kg

Marktwert:
22 Millionen Euro

Schon gewusst? -
Der jüngere Bruder, Rafael Alcantara, spielt bei Barcelona B. Thiago ist der Sohn des brasilianischen Weltmeisters (1994) Iomar do Nascimento, Mazinho. Sein Cousin Rodrigo war für Real Madrid aktiv und ist jetzt bei Benfica Lissabon.

Erwähnenswert: Beim Champions-League-Finale 2011 gegen Manchester United gehörte Thiago zum Aufgebot der Katalanen, wurde aber nicht eingesetzt.
IM BLICKPUNKT:

Thiago Alcantara ist der Sohn von Mazinho, der 1994 mit Brasilien Weltmeister wurde, und von Valeria Alcantara, einer ehemaligen Volleyballspielerin.

Thiago zog mit seinem Vater im Alter von fünf Jahren nach Spanien und entschied sich bei seiner Länderspielkarriere für die Iberer. Dreimal spielte er bisher für die A-Nationalmannschaft Spaniens.

In seiner Jugend lief Thiago bei Flamengo/Brasilien, Ureca/Spanien, Kelme/Spanien und ab 2001 wieder für Flamengo auf. 2005, also im Alter von 14, holte ihn der FC Barcelona in seine Jugendakademie. Sein Liga-Debüt für die erste Mannschaft absolvierte er in der Saison 2008/2009.

VIER SYSTEM-VARIANTEN MIT THIAGO

1.) Im defensiven Mittelfeld
(4-1-4-1)
Neuer
Lahm, Dante, Martinez, Alaba
THIAGO
Robben, Schweinsteiger, Müller, Ribery
Mandzukic
In Sachen Konkurrenzkampf würde es mit der Verpflichtung des Mittelfeldspielers aus Barcelona im Kader des FC Bayern heiß werden.

Guardiola weiß und berichtet: "Wir haben sechs Wettbewerbe und ich brauche die ganze Mannschaft. Wir brauchen Thiagos spezielle Kondition. Ich glaube, es ist gut für uns, wenn er kommt. Kein Spieler will weg von einem Verein wie Barcelona. Das passiert nur, wenn er weiß, dass es schwer wird zu spielen. Mit Neymar wird das schwer und er will spielen. Wir müssen diese Chance nutzen."

2.) Neben Mario Götze
(4-1-4-1)
Neuer
Lahm, Dante, Martinez, Alaba
Schweinsteiger
Müller, Götze, THIAGO, Ribery
Mandzukic
Die Nationalspieler Bastian Schweinsteiger, Javi Martinez, Luiz Gustavo kämpfen im System von Guardiola um einen Platz vor der Abwehr.

In der Offensive streiten sich Arjen Robben, Thomas Müller, Toni Kroos, Mario Götze, Xherdan Shaqiri um die noch freien Plätze.

Mit der Verpflichtung von Thiago Alcantara dürfte sich der Konkurrenzkampf um einiges verschärfen. Die Varianten mit dem 22-Jährigen sind vielseitig. Wir haben uns auf vier System-Varianten beschränkt.

3.) Im Heynckes-Stil
(4-2-3-1)
Neuer
Lahm, Dante, Martinez, Alaba
Schweinsteiger, THIAGO
Müller, Götze, Ribery
Mandzukic

Im von Guardiola favorisierten 4-1-4-1-System wäre folgendes denkbar: Im defensiven Mittelfeld würde der 22-Jährige beispielsweise die Rolle vor der Abwehr einnehmen - Bastian Schweinsteiger würde dann etwas nach vorne rücken, während Martinez wohl als zweiter Innenverteidiger neben Dante auflaufen würde. Das wäre vor allem so gesehen positiv, weil Martinez als äußerst zweikampfstark gilt und in dieser Rolle seine Stärke voll ausspielen könnte.

Denkbar wäre in diesem System aber auch, dass Bastian Schweinsteiger die einzige Sechser-Position einnimmt - Thiago könnte dann beispielsweise nach vorne rücken und dort neben Mario Götze als zweiter brillianter Techniker glänzen. Ribery und Müller könnten bei der zweiten Variante des 4-1-4-1-Systems nach vorne rücken und so die Offensive verstärken, was zu einer Systemumstellung auf ein 4-3-3 führen würde.
4.) System der Falschen Neun
(4-1-2-2-1)
Neuer
Lahm, Dante, Martinez, Alaba
Schweinsteiger
THIAGO, Müller
Robben            -            Ribery
Götze


Im Heynckes-System käme Thiago neben Schweinsteiger zum Einsatz, in der sogenannten Doppelsechs. Dieses System wurde schon unter Guardiolas Vorgänger Jupp Heynckes gespielt und würde vor allem Frank Ribery gefallen, der sich bislang nicht überzeugt vom 4-1-4-1-System zeigte. Thiago könnte in dieser Rolle vor allem sein geniales Passspiel und sein sehr gutes Dribbling einbringen. Martinez würde in dem Fall ebenfalls in die Innenverteidigung rutschen. Müller und Robben würden sich um den Platz auf der rechten Seite streiten. Es wäre das beim FC Bayern München eingespielte System, mit dem man in der gerade abgelaufenen Saison großen Erfolg hatte.

Auch eine Variante im System der Falschen Neun ist denkbar, dann würde Thiago das Mittelfeld der Bayern zu einem kompakten Verbund machen, das in vorderster Front Neuzugang Mario Götze bedienen würde.

Die Anzahl der Möglichkeiten ist sehr groß - ob es Thiago überhaupt gelingt, schnell in die erste Elf der Bayern zu kommen, ist allerdings noch fraglich. Der Konkurrenzkampf würde mit seiner Verpflichtung zwar verschärft werden, aber nicht nur für die bereits im Bayern-Kader befindlichen Profis, sondern auch für den Neuzugang aus Barcelona selbst.

EURE MEINUNG: Wie passt Thiago Alcantara in das System des FC Bayern München?

Umfrage des Tages

Welche Entscheidung sollte Thiago treffen?

Dazugehörig