thumbnail Hallo,

Der ehemalige Nationaltorhüter hat das Abschiedsspiel von Michael Ballack richtig genossen und freut sich auf seine Zukunft.

Aus der Leipziger WM-Arena berichtet Fabian Biastoch

Leipzig. Wenn Michael Ballack ruft, kommen auch seine ehemaligen Kollegen aus der deutschen Nationalmannschaft. Am Mittwoch ebenfalls in der Leipziger WM-Arena vor Ort war der langjährige Arsenal-Keeper Jens Lehmann.

Er stand für eine Halbzeit in der mit Philipp Lahm und Michael Essien in der Weltauswahl auf dem Platz, auch wenn "das Warmmachen immer mehr Spaß macht, weil man da mehr draufkriegt". Nach dem Spiel sagte Lehmann weiter: "Ich habe es schon zu Philipp Lahm gerade gesagt. Es war fast so wie früher. Dieses Spiel, es ist so verlässlich. Es macht Riesenspaß."

"Irgendwann sind die Lichter aus"

"Man sollte den Moment genießen. Irgendwann sind die Lichter aus und dann gehen sie auch nicht mehr an", gab Lehmann seinem ehemaligen Nationalmannschaftskollegen Ballack als Ratschlag auf den Weg. Damit bei dem 43-Jährige selbst die Lichter nicht ausgehen, will er im Trainergeschäft Fuß fassen. Die nötige Lizenz hat er bereits in England erworben.

Doch auch selbst das eine oder andere Mal auflaufen ist nicht ausgeschlossen, denn "es kribbelt immer noch".

Folge Fabian Biastoch auf

EURE MEINUNG: Werden wir Jens Lehmann bald als Trainer an der Seitenlinie sehen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig