thumbnail Hallo,

VfB Stuttgart hat das Finale im Blick, will aber zunächst einen guten Saisonabschluss

Der VfB Stuttgart will den Fans einen guten Saisonabschluss bieten und sich dann voll und ganz auf das Pokalendspiel gegen den FC Bayern München konzentrieren.

Gelsenkirchen. Gerade hatte der VfB Stuttgart dem FC Schalke 04 die vorzeitige Qualifikation für die Champions League vermasselt, doch bei den Schwaben stand direkt nach Abpfiff das DFB-Pokal-Finale am 01. Juni wieder im Blickpunkt – zumindest bei einigen Spielern.

"Der Sieg heute gegen Schalke war gut für das Selbstvertrauen. Wir nutzen jedes Spiel als Vorbereitung für das Finale. Wir haben heute zweimal gut gekontert und standen kompakt. Wir haben ein gutes Umstellspiel und haben das auch für das Pokalendspiel im Kopf ", erklärte Ibrahima Traore, der Vorbereiter des Führungstreffers von Vedad Ibisevic.

"Champions-League-Finale nimmt keinen Einfluss auf das Pokalfinale"

Auch der Doppeltorschütze äußerte sich zum Sieg, bestreitet aber, dass das Endspiel bereits in seinem Kopf rumspuckt: "Das Finale ist noch nicht in unseren Köpfen. Bayern steht außerdem eine Stufe höher. Wir wollten in den Spielen Selbstvertrauen holen, das ist uns heute gelungen." Auf die Frage von Goal.com, ob es ein Vorteil für den VfB wäre, wenn Bayern München das Champions-League-Endspiel gegen Borussia Dortmund verlieren würde, fand er eine klare Antwort: "So weit denke ich überhaupt nicht. Ich will das Spiel genießen. Es wird sicherlich ein großartiges und interessantes Spiel, allerdings ohne Einfluss auf unser Finale. "

Serdar Tasci kann sich in dieser Frage hingegen noch nicht klar äußern. "Es kann natürlich sein, dass eine eventuelle Niederlage ein Vorteil für uns sein könnte. Es kann aber auch sein, dass der FC Bayern dann noch mehr motiviert ist, als sowieso schon. Unser Finale wird aber sicherlich auch ein Highlight werden ", erklärte er gegenüber Goal.com.

Guter Saisonabschluss für Fans im Vordergrund

Georg Niedermeier will den Fans aber zunächst einen guten Saisonabschluss gegen den FSV Mainz 05 bieten und sich dann erst auf das Pokalendspiel konzentrieren. "Wir wollen den Fans im letzten Heimspiel einen guten Saisonabschluss bereiten. Gegen Schalke wollten wir eine Reaktion auf unsere zuletzt schwachen Spiele gezeigt, dass haben wir geschafft. Zunächst steht also die Bundesliga noch im Vordergrund. Danach haben wir noch zwei Wochen Zeit, um uns auf das Finale vorzubereiten“, sagte der Innenverteidiger.

EURE MEINUNG: Kann der VfB Stuttgart das Pokalfinale gewinnen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig