thumbnail Hallo,

Auch bei Sebastian Rode sprechen nun alle Indizien für einen Wechsel zum FC Bayern München. Ist es für Talente die richtige Entscheidung, zum Rekordmeister zu gehen?

München. Josep Guardiola hat Mario Götze zum FC Bayern München gelotst und liebäugelt anscheinend auch mit einer Verpflichtung von Sebastian Rode. Goal.com fragt: Ist der Rekordmeister die richtige Station für Youngster in der Bundesliga?

Guardiola - der große Förderer

Im Sport 1 Doppelpass erklärte Heribert Bruchhagen, Vorstandsvorsitzender bei Eintracht Frankfurt: "Die Indizien sprechen für einen Wechsel 2014 nach München. Wir hoffen immer noch, dass er sogar noch länger bleibt. Ich hoffe er sieht ein, dass er sich bei uns besser entwickeln kann als bei den Bayern."

Doch ist das wirklich der Fall? Guardiola hat bereits Lionel Messi gefördert und in den vergangenen Jahren auch Spieler wie Thiago, Cristian Tello, Sergio Busquets und Pedro in die erste Mannschaft des FC Barcelona integriert. Gerard Pique, Busquets, Messi gewannen so noch vor Erreichen des 23. Lebensjahres ihren ersten Champions-League-Titel. 2011 war es für Pedro, Thiago Alcantara, Ibrahim Afellay und Bojan Krkic soweit.

Auf der Bank schmoren oder von den Großen lernen?

Die Frage ist doch letztendlich: Schmort das Talent den Großteil der Saison auf der Bank und darf sich nicht mit den Großen messen? Im ersten Moment fallen einem ein paar Negativbeispiele ein, denen es beim FC Bayern so ergangen ist. Lukas Podolski und Jan Schlaudraff setzten sich nie durch. Nils Petersen erging es in der vergangenen Spielzeit nicht anders.



Auf der anderen Seite sind Bastian Schweinsteiger, Philipp Lahm, Thomas Müller, Toni Kroos ausgerechnet bei diesen Bayern groß geworden, gehören nun zu den besten Spielern der Welt und stehen im zweiten Jahr in Folge im Finale der Champions League. Von ihnen könnten die Youngster von heute im täglichen Training lernen.

Die Konkurrenz in München ist immens

Hatten sie allerdings die gleichen Voraussetzungen wie sie Jan Kirchhoff, Götze und vielleicht auch Rode in den kommenden Jahren vorfinden werden? Die Konkurrenz in München ist derzeit und in naher Zukunft immens. Schweinsteiger spielt seit nunmehr fast zehn Jahren konstant in der Startelf des FC Bayern und hat noch ein paar Jahre vor sich. Für Rode wird es keine leichte Aufgabe, gegen Javi Martinez und den Vize-Kapitän der deutschen Nationalmannschaft einen Platz im engeren Kreis der Startelf zu ergattern.

Mario Götze ist zwar Wunschspieler von Guardiola, wird es in München aber mit Müller, Ribery, Kroos, Mandzukic, Shaqiri und weiterer Konkurrenz zu tun bekommen, wohingegen er in Dortmund Woche für Woche einen Startplatz sicher hatte. Bei den Bayern wird es noch einige lange Gesichter geben, wenn sich Guardiolas erste Mannschaft erstmal herauskristallisiert hat. In Barcelona wurden zwar viele Talente früh Champions-League-Sieger - andere wiederum verließen den Verein aber wegen mangelnder Spielpraxis.

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Umfrage des Tages

​Goal.com​ will von Euch wissen: Ist es die richtige Entscheidung, als junges Talent zu den Bayern zu wechseln?

Dazugehörig