thumbnail Hallo,

Cristiano Ronaldo und Lionel Messi festigen ihren Status als die besten Torjäger der Neuzeit

Die beiden Superstars sind die einzigen Spieler, die in einer Saison 50 Tore oder mehr in Spanien erzielten – und haben ihr Können in allen Wettbewerben unter Beweis gestellt.

Barcelona/Madrid. Die Zahlen sprechen für sich. Cristiano Ronaldo knackte mit seinem Doppelpack beim 3:0-Sieg von Real Madrid am Sonntag bei Athletic Bilbao die 50-Tore-Marke in der laufenden Saison – ein Kunststück, das auch Lionel Messi bereits in dieser Spielzeit gelang.

Messi am Wochenende nicht im Einsatz

Messi selbst war am vergangenen Spieltag jedoch nicht im Einsatz. Den 3:0-Erfolg des FC Barcelona im Auswärtsspiel gegen Real Saragossa verfolgte „La Pulga“ von zuhause aus. Der Argentinier hat sich immer noch nicht komplett von seiner Oberschenkelverletzung erholt, die er sich im Hinspiel des Viertelfinals der Champions League gegen Paris Saint-Germain zugezogen hatte.

Dennoch steht Messi bereits bei 57 Toren in dieser Saison, in gerade einmal 46 Spielen für Barcelona. Diese Marke erreichte nun auch Ronaldo, als Real Madrid im letzten Aufeinandertreffen mit Athletic Bilbao im altehrwürdigen Estadio San Mames die Basken aus dem eigenen Stadion fegte. Bilbao wird ab der kommenden Saison in einer neuen Arena seine Heimspiele austragen.

MESSI & RONALDO: DIE 50-TORE-SAISONS
Saison
2010/11

2011/12

2012/13
Messi
53 Tore

73 Tore

57 Tore
Ronaldo
53 Tore

60 Tore

50 Tore
Blitzstart nach 71 Sekunden

Ronaldo erzielte am Sonntagabend nach nur 71 Sekunden per Freistoß den zweitschnellsten Treffer seiner bisherigen Karriere – ein Wert, der nur durch sein Tor gegen Deportivo Xerez im Jahr 2009 übertroffen wird. Damals traf der Portugiese bereits nach 45 Sekunden.

Im zweiten Durchgang legte CR7 mit einem sehenswerten Kopfball nach und beendete damit die Hoffnungen der baskischen Anhänger – sein 50. Treffer im 48. Spiel in dieser Saison.

Müller-Rekord gebrochen

Die Saison 2011/12 beendeten Messi und Ronaldo mit jeweils 53 Toren noch gleichauf (Lionel in 55 Spielen, Cristiano in 54 Spielen). Anschließend brach der Argentinier den 40 Jahre alten Rekord von Gerd Müller, dem im Jahr 1972 in 60 Spielen 85 Treffer gelungen waren. Im Kalenderjahr 2012 brachte es Barcas Nummer zehn auf sagenhafte 91 Tore.

In dieser Saison stehen noch sieben Spiele in der Primera Division und die beiden Halbfinalpartien in der Champions League (plus das mögliche Endspiel) aus, in denen Messi seinen Wert von 57 Toren weiter ausbauen kann.

Ebenso wie Barcelona steht auch Madrid unter den letzten vier verbliebenen Teams in der „Königsklasse“. Also bleiben auch Ronaldo noch bis zu zehn Spiele in beiden Wettbewerben. Hinzu kommt das Finale der Copa del Rey im kommenden Monat, wo man im heimischen Estadio Santiago Bernabeu auf den Stadtrivalen Atletico Madrid trifft.

Messi Barcas Bester, Ronaldo jagt Di Stefano und Raul

Lionel Messi ist mit seinen 25 Jahren der beste Torschütze in der Geschichte des FC Barcelona, nachdem er Cesar Rodriguez bereits im vergangenen Jahr im vereinsinternen Ranking überholen konnte. Der argentinische Nationalspieler steht derzeit bei 310 Treffern in gerademal 375 Spielen für die Katalanen. Hält er diese Tor-Quote, wird er in den kommenden Jahren die 500er Marke für die „Blaugrana“ erreichen.

Ronaldo braucht bei den „Königlichen“ noch vier Treffer bis zu seinem 200. Tor im Verein. In der Liste der besten Torjäger des Klubs klettert der 28-Jährige immer weiter nach oben. In dieser Saison könnte der Real-Stürmer noch den fünfplatzierten Hugo Sanchez (208 Tore) überholen, während Alfredo Di Stefano (308 Tore) und Raul (323 Tore) in Reichweite gelangen könnten, sollte Ronaldo den Madrilenen mindestens für zwei weitere Jahre erhalten bleiben. Seine Quote ist mit 196 Tore in 192 Spielen bereits jetzt besser als bei jedem anderen unter den Top 10.

Messi hat bereits bekräftigt Barcelona für viele weitere Jahre treu bleiben zu wollen. Die Fans von Real Madrid erhoffen sich selbiges von Ronaldo. Die Primera Division beheimatet zurzeit nicht nur zwei der größten Klubs der Welt, sondern auch die beiden besten Stürmer der Neuzeit – und vielleicht wird das Ausmaß ihrer Leistungen erst nach ihrem Karriereende oder bei einem Wechsel zu einem anderen Klub vollends gewürdigt werden.

EURE MEINUNG: Wer ist der bessere Torjäger - Lionel Messi oder Cristiano Ronaldo?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig