thumbnail Hallo,

Gegen Bremen gab es bereits das siebte Unentschieden der Rückrunde für die Rheinhessen. Bei vielen klaren Gelegenheiten im Abschluss fehlte den Mainzer das Glück.

Mainz. Wieder nur ein Punkt für den 1.FSV Mainz 05 in einem Heimspiel. Das Hauptmanko der Hausherren im Spiel gegen Bremen war die Chancenverwertung, wie Jan Kirchhoff und Adam Szalai nach der Partie bestätigten.

Mainz scheitert an starkem Mielitz

Besonders in der zweiten Hälfte boten sich den „05ern“ eine ganze Reihe an Möglichkeiten, die Führung auszubauen. Doch der Bremer Keeper Sebastian Mielitz erwischte auch einen Sahne-Tag.

Goal.com war dabei, als Jan Kirchhoff das Problem in der Mixed-Zone offen ansprach: „Man hat gesehen, dass die Bremer eine wahnsinnige Offensivkraft besitzen. Wenn sie dann aber mit fast acht Mann stürmen ergeben sich große Räume, die wir dann ganz gut auf- und ausgespielt haben.“

„Da fehlt einfach dann das entscheidende Tor, das ist das was wir uns heute ankreiden lassen müssen. Wir könnten das Spiel mit 3:1, 4:1 nach Hause fahren. Das haben wir nicht geschafft“, so der U21-Nationalspieler weiter.

Szalai mit Rekord

Adam Szalai konnte mit seinem frühen Tor zwar einen Bundesligarekord aufstellen, doch freuen wollte er sich nicht so recht: „Mir wäre lieber gewesen, ich hätte nicht nach 12 Sekunden, sondern erst in der 60. Minute getroffen und wir hätten die drei Punkte gehabt.“

Sein Tor war das schnellste der Bundesligageschichte bei gegnerischem Anstoß. Doch der Ungar sah auch das Problem in der Abschlussschwäche: „Da waren 2-3 Torchancen dabei, die man zu Hause eiskalt ausnutzen muss.“

„Das ist dann bitter, dass wir zu Hause nur einen Punkt geholt haben“, so Szalai abschließend.

 

EURE MEINUNG: Wie schätzt ihr die Mainzer Chancen aufs internationale Geschäft ein?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig