thumbnail Hallo,

Nuri Sahin ist spätestens seit dem Spiel gegen den SC Freiburg wieder voll und ganz in Dortmund angekommen. Gegen die Badener war er der überragende Spieler auf dem Feld.

Dortmund. Offiziell ist Nuri Sahin bereits seit Januar wieder zurück bei Borussia Dortmund, doch erst seit dem 5:1-Sieg über den SC Freiburg am Wochenende scheint er wieder vollkommen bei „seinem“ Verein angekommen zu sein. Mit einem Doppelpack und einer Torvorlage war der Türke der Mann des Spiels.

Sahin überzeugt gegen Freiburg

Die ersten vierzig Minuten der Partie können wir aus Dortmunder, aber auch aus Sahin-Sicht getrost unter den Tisch fallen lassen, was der 24-jährige aber dann bis zum Abpfiff zeigte, war genauso genial wie in der Zeit vor seinem Wechsel zu Real Madrid. „Das war ein wichtiges Spiel für mich. Ich bin glücklich, dass ich meinen Teil zum Sieg beitragen konnte. Ich komme immer besser in Tritt und heute konnte ich es allen beweisen“, sagte Sahin stolz.

Seit seiner Rückkehr hat sich Sahin von Woche zu Woche besser in Dortmund akklimatisiert und kommt immer besser in Schwung. War er im Derby noch nicht so präsent, zeigte er gegen Freiburg eine ganz starke Leistung. „Das war heute ein Entwicklungsschritt für mich. Wir haben aber viele gute Spieler und alle haben es heute sehr gut gemacht. Ich komme immer besser ins Spiel, kann es aber noch besser machen. Mein Spiel ist einfach risikoreich, deshalb spiele ich ein paar Fehlpässe, das muss ich nach und nach abstellen“, zeigte sich „Nuri“ gegenüber Goal.com demütig.

Lob von alles Seiten für Sahin

Seine Mitspieler freuten sich alle riesig über und mit dem Wiedererstarkten türkischen Nationalspieler. „Ich habe vor dem Spiel zu Nuri gesagt, dass er heute eine Bude macht“, sagte Leonardo Bittencourt, Torschütze zum 5:1. Auch Ilkay Gündogan, Partner Sahins auf der Doppelsechs, freute sich für seinen Mitspieler: „Sensationell, was er heute geleistet hat. Wir haben uns alle für ihn gefreut und es ihm gegönnt. Sahin ist ein fantastischer Spieler und er hat ein geiles Spiel gemacht.“

Mario Götze, der ebenfalls eine gute Partie gemacht hat, war begeistert von seinem neuen, alten Kollegen. „Wenn man überlegt, was er durchgemacht hat, ist es einfach klasse. Jeder freut sich für ihn und ich denke es war wichtig für Nuri Sahin“, sagte Götze gegenüber Goal.com. Ein großes Lob sprach auch Reinhard Rauball aus. „Alle Achtung vor Nuri. Am Anfang hat er sich schwer bei uns getan aber heute hat er super gespielt. Es war ein kleiner Quantensprung“, sagte der BVB- und Ligapräsident.

EURE MEINUNG: Wird Nuri Sahin wieder zu dem starken Spieler, der er vor dem Wechsel war?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig