thumbnail Hallo,

FC Bayern: Toni Kroos wird erwachsen

Der junge Spielgestalter wird zunehmend unverzichtbar für Bayern München. Seine tolle Entwicklung bestätigte Kroos am Dienstagabend gegen den FC Arsenal.

London. Als die Spieler des FC Bayern sich im vergangenen Mai beim Champions-League-Endspiel gegen Chelsea für das Elfmeterschießen formierten, gab es Protagonisten, von denen auf jeden Fall erwartet wurde, dass sie antreten: Starstürmer Mario Gomez zum Beispiel, Kapitän Philipp Lahm und Mittelfeldmotor Bastian Schweinsteiger. Sie alle stellten sich der Verantwortung.

Eine Name, der im Kreis der Elfmeterschützen an jenem Abend nicht auftauchte, war der von Toni Kroos. Einen Monat später war er zudem einer der großen Sündenböcke, als sich Deutschland im Halbfinale gegen Italien aus der Europameisterschaft verabschieden musste. Fans und Experten begannen sich zu fragen, ob aus dem 22 Jahre alten Jungen noch ein Mann werden würde.

Spulen wir nun acht Monate vor, ergibt sich ein völlig anderes Bild. Kroos hat mit Klasse auf seine Kritiker reagiert. Die Verletzungen von Bastian Schweinsteiger und Arjen Robben zu Saisonbeginn gaben ihm die Chance, sich festzuspielen und er nutzte sie kompromisslos.

Oft war ihm vorgeworfen worden, bei allem Talent nur brotlose Kunst abzuliefern. Was das angeht, hat er sich in dieser Spielzeit klar gesteigert. Sein Treffer am Dienstagabend war bereits der neunte in der laufenden Saison und dazu gesellen sich weitere sieben Assists.

KROOS IN FORM

 HIGHLIGHTS AUS DEM EMIRATES
7. Erste Chance, erstes Tor! Kaum kommen die Bayern nach vorne, sieht es alles andere als sortiert in der Arsenal-Abwehr aus. Kroos zieht von der Strafraumgrenze einfach ab, der Ball setzt auf und landet im Kasten - 0:1!
10. Wieder die Bayern im Angriff, wieder Kroos. Der Nationalspieler wird von Arteta und Mertesacker gelegt und bekommt den Freistoß aus einer aussichtsreichen Situation.
34. Das sah doch schonb mal gut aus! Der Freistoß landet scharf in den Sechzehner bei Mertesacker, der nicht lange zögert, doch Kroos arbeitet mit und klärt.
63. Kroos zunächst mit dem Schuss, der von Szczesny pariert wird. Martinez köpft die anschließende Ecke über das Tor.
EINZELKRITIK
3,5 Sorgte mit seiner tollen Schusstechnik für einen sehenswerten Treffer und setzte in der Offensive immer wieder Nadelstiche. Wurde für Luiz Gustavo ausgewechselt.
Seinen Platz in der Mannschaft hat Kroos dabei gewiss nicht geschenkt bekommen. Was ihm ungemein geholfen hat, waren die Partien, in denen er Schweinsteiger im zentralen Mittelfeld vertreten durfte. Er agiert nun defensiv viel geschickter und umsichtiger. Eine Qualität, die dem FCB abging, als das Offensivtrio hinter der Spitze aus Robben, Franck Ribery und Thomas Müller bestand.

Im Moment hat Kroos seinen einstigen Mentor im Mittelfeld als Schlüsselfigur gar abgelöst. Während Schweinsteiger kürzlich noch wegen seiner zu behäbigen Spielweise kritisiert wurde, ist Kroos aufgeblüht und sichtbar bemüht, das Spiel des Rekordmeisters an sich zu reißen.

Sein Einfluss war im Hinspiel gegen Arsenal im Emirates nur allzu gut sichtbar. Keine sieben Minuten waren absolviert, da hatte er Wojciech Szczesny bereits mit einem tollen Distanzschuss überwunden.

Es war ein unhaltbarer Ball für den polnischen Keeper. Kroos hatte mit viel Kraft und Finesse abgeschlossen.

Der Nationalspieler agierte auch anschließend bärenstark. Arsenal war bemüht, ins Spiel zu finden und Druck aufzubauen. Doch die Bayern hatten klar die Oberhand und tauchten immer wieder schnell nach Ballgewinnen am Sechzehner der Hausherren auf. Kroos hatte mit seinem klugen und präzisen Passspiel daran großen Anteil.

Auch am zweiten Treffer des FCB war er beteiligt: Seinen Eckball köpfte Daniel van Buyten auf Arsenals Kasten und nach Szczesnys Parade staubte schließlich Thomas Müller ab.

In Durchgang eins war Kroos das Herz der dominanten Bayern.

Allerdings konnte auch er das hohe Niveau nach dem Seitenwechsel nicht ganz halten, auch wenn er immer wieder seine hellen Momente und es den Anschein hatte, als könne er jede Aktion mit seinen Ideen brandgefährlich werden lassen.

Kroos' Aufschwung in den letzten sechs Monaten ist unübersehbar. Er darf sich zu den stärksten Spielern Europas auf seiner Position und auch seines Alters zählen. Und seine starke Form kommt gerade zur rechten Zeit.

Nach den Enttäuschungen des Vorjahres in allen drei Wettbewerben sind die Bayern sauer. Die Bundesliga ist praktisch eingetütet, im DFB-Pokal läuft es gut. Doch die Trophäe, die sie wirklich wollen, ist der Champions-League-Pokal.

Die Münchener besitzen ein klasse Team, einen Kader gespickt mit Stars. Mit Kroos in seiner aktuellen Form ist alles möglich und jeder Gegner sollte sich gut auf den Ex-Leverkusener einstellen.

Arsenal gelang es nicht, ihn an die Kette zu legen. Sollte die Heynckes-Elf wie erwartet in die nächste Runde einziehen, müssen die künftigen Kontrahenten aus den Fehlern der Londoner lernen.

Wenn dann der Mai kommt, darf Kroos die Schmach aus der Allianz-Arena womöglich mit einem erneuten Trip nach London wiedergutmachen.

Folge Enis Koylu auf

EURE MEINUNG: Wie wichtig ist Toni Kroos für den FCB? Wie bewertet Ihr seine Entwicklung?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig