thumbnail Hallo,

In der Bundesliga kommt der Spanier immer besser in Tritt, nun kann er sich in der wichtigsten Phase der Saison beweisen - und die Last von 40 Millionen Euro vergessen machen.

München. Nicht wenige sind der Meinung, 40 Millionen Euro für einen Spieler, der international noch nichts gezeigt hat, sind zu viel. Nun kommt Javi Martinez vom FC Bayern München in Fahrt und kann im Achtelfinale der Champions League einen Teil seiner hohen Ablösesumme zurückzahlen.

Holpriger Start

Lässig geht er in Richtung Mannschaftsbus, der Spanier. Nach dem Spiel gegen Greuther Fürth blieb er für die spanischen Kollegen stehen und widmete sich freundlich den Fragen. Er wirkt recht entspannt, von einer Last ist nichts zu spüren. Der Beginn des Abenteuers Bundesliga verlief für ihn wahrlich nicht optimal. Doch das hatte einen Grund: Der Mittelfeldspieler hatte Trainingsrückstand und wurde in Bilbao individuell betreut. In den ersten Spielen wurde er nur eingewechselt, Jupp Heynckes wollte ihn keinesfalls zu früh bringen und ein Risiko eingehen.
Goal.com Spanien
„Javi ist keine 40 Millionen wert. Er wird lernen müssen, mit dieser Last während seiner Zeit beim FC Bayern umzugehen. Bayern hat einen guten Transfer betätigt. Er ist ein Spieler, der über fünf Jahre lang Großartiges leisten kann, und Guardiola kann ihm in der nächsten Saison zum absoluten Durchbruch verhelfen. Wenn er gegen Arsenal beginnt, wird er eine gute Partie abliefern. Dieser Junge feierte sein Debüt bei Athletic mit 17 in einer ähnlichen Situation. Athletic zahlte für ihn sechs Millionen Euro, als er ein U17-Spieler mit null Erfahrung war.“


Ende September war es dann soweit, er spielte erstmals von Beginn an. Spiel für Spiel wuchs er in seine Rolle, Spiel für Spiel wurde er besser. Heynckes hat alles richtig gemacht, und Javi? Er blieb von Anfang an völlig unbekümmert, kein Druck, keine Pflicht, er lebte sich still und leise ein, und still und leise wurde er Stammspieler.

Unscheinbar

Im Fernsehen fällt er nicht wirklich auf, im Stadion dafür umso mehr: Martinez ergänzt sich prima mit Schweinsteiger, indem er viele Bälle erobert, kluge Pässe spielt und im Zweikampf kompromisslos agiert. Dabei ist er sich für kein Duell zu schade, oftmals ist sein Einsatz hart an der Grenze. Mit Biss und Leidenschaft steht er auf dem Platz und ist unheimlich präsent. Seine fehlende Schnelligkeit wäre noch ein Kritikpunkt. Mit seinem tollen Auge und dem taktischen Gefühl fällt das nicht so stark ins Gewicht. So ein Spieler hat den Bayern gefehlt. Einer, der über herausragende taktische Fähigkeiten verfügt und seinen Job auch mal dreckig erledigen kann, wenn es nötig ist.

Es ist kein Zufall, dass der Mittelfeldspieler im Laufe der Saison besser und besser wird. Bei Bilbao war er vor allem in der Europa League der Schlüsselspieler, auch wenn er im Finale seine Schwierigkeiten hatte und größtenteils in der Innenverteidigung agierte. Gegen Manchester United und Sporting Lissabon schaltete er Stürmer wie Wayne Rooney oder Van Wolfswinkel aus.


„Das Herz hat mir zum ersten Mal im Leibe gelacht, weil ich das erste Mal gesehen habe, warum wir ihn gekauft haben.“

- Uli Hoeneß nach dem 6:1-Sieg über Lille-

Heute Abend betritt er die große Bühne im Emirates. Im Achtelfinal-Hinspiel beim FC Arsenal. Die Gunners sind jetzt nicht der ultimative Gegner, doch es sind die äußeren Bedingungen, die Umstände. Wenn die Hymne der Champions League ertönt, kann man auch dem FC Arsenal eine Wahnsinnspartie zutrauen. Genau dann, wenn es brenzlig wird, ist unter anderem seine Ruhe und Abgeklärtheit gefordert.


In Zahlen
Spielminuten 1160
Pässe 710
davon angekommen 92,3 %
Gewonnene Zweikämpfe in %
Gesamt 60,7
In der Luft 75
Am Boden 52,9
                                                                                                                             Quelle: bundesliga.de

Jetzt geht es in die entscheidende Phase, jetzt kommt es mit auf Javi an, ob er auch in der Königsklasse gegen großartige Spieler wie zum Beispiel Santi Cazorla sich behauptet und zeigt, wozu er in der Lage ist. Fans, Experten und Kritiker sind gespannt, wie er sich in beiden Spielen schlägt. Es sind genau diese Spiele, die einen Spieler hervorheben, entweder zum Guten oder zum Schlechten. Man kann aber zuversichtlich sein, dass er sich von einer Zahl nicht aus der Ruhe bringen lässt.

Folge Fabio Porta auf

EURE MEINUNG: Wird Javi Martinez die Schlüsselfigur beim FC Bayern?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig