thumbnail Hallo,
Unverpflichtbar? Wie geht es weiter mit Wesley Sneider?

Unverpflichtbar? Wie geht es weiter mit Wesley Sneider?

Getty Images

Seine Schwierigkeiten mit Inter, seine Form seit 2010 und viele Verletzungen in letzzter Zeit haben dafür gesorgt, dass kein Spitzenklub das Risiko Wesley Sneijder eingehen möchte.

Mailand. Es war ein mal ein niederländischer Fußballer von Weltklasseformat, dem die ganze Welt zu Füßen lag. Angehimmelt von den Fans seines Klubs, geliebt von seinen Vorgesetzten und respektiert von den Anhängern der Konkurrenz. Die ganz Großen des Geschäfts jagten ihn und seiner märchenhaften Karriere winkte ein Aschenputtel-Ende.

Doch mittlerweile steht Wesley Sneijder nur noch vor den Trümmern seiner Laufbahn. 18 Monate nachdem er noch gnadenlos vom Premier-League-Champion Manchester United gejagd wurde, steht er bei Inter Mailand auf dem Abstellgleis. Sein Marktwert ist in den Keller gefallen und zur Elite auf dem Spielfeld wird er auch nicht mehr gezählt.

Es waren nur Details, die Manchester United 2011 Abstand von einer Verpflichtung des genialen Spielgestalters nehmen ließen. Seine Gehaltsforderungen von 200.000 Euro pro Woche, kombiniert mit den 35 Millionen Euro Ablöse sorgten dafür, dass United-Boss Sir Alex Ferguson beim Werben um Sneijder schließlich den Rückzug antrat. Ein wenig mehr Kompromissbereitschaft auf Seiten Sneijders oder der Inter-Macher und der Deal wäre zustande gekommen. Immerhin war ManUnited scharf auf den Niederländer und umgarnte ihn einen ganzen Sommer lang, ohne eine Alternative in Betracht zu ziehen.

Eineinhalb Jahre später wird Sneijder auf dem Transfermarkt wie Sauerbier angeboten. Kaum jemand will ihn haben. Denn seine Gehaltsforderungen sind weiter immens. Und bei Inter spielt er seit Wochen nicht mehr, denn er weigert sich, einen neuen Vertrag zu unterzeichnen, der eine Lohnkürzung von bis zu 33 Prozent vorsieht. Seine Form war nie wieder so gut wie im grandiosen Jahr 2010, als er wahrscheinlich einen besseren Ballon-d'Or-Gewinner abgegeben hätte als Lionel Messi. Der Ex-Madrilene hatte Inter zum historischen Triple geführt und für „Oranje“ fünf Tore bei der Weltmeisterschaft erzielt. Schwer zu glauben eigentlich, dass er nun kaum noch Alternativen hat.

WESLEY SNEIJDER | STATISTIKEN IM INTER-DRESS

MEHR ZU
WESLEY SNEIJDER

Saison Ligaspiele
Ligatore Spiele gesamt
Tore gesamt
 2009/10 26 4 41 8
 2010/11 25 4 39 7
 2011/12 20 4 28 5
 2012/13 5 1 8 2
Insgesamt 76 13 116 22

Nur Anzhi Makhachkala und Galatasaray Istanbul gelten aktuell als ernsthafte Interessenten, während Klubs wie die Queens Park Rangers und Tottenham Hotspur sich von ihm distanziert haben. Und die Manchester Uniteds dieser Welt lassen sich in diesem trüben Transfergemälde längst nicht mehr sehen.

Pech für Anzhi, dass es mehrere Gründe gibt, aus denen Sneijder wohl nicht nach Russland möchte, obwohl er sich nur allzugern aus Inters Fesseln lösen will. Jelmer van der Dussen von Goal.com Niederlande erläutert: „Seine Frau Yolanthe Cabau könnte der Grund dafür sein, dass er am Ende doch in Mailand bleibt. Sie hat ihre eigene, gut laufende Karriere dort. Auf der anderen Seite möchte sie sich auch etwas in Hollywood aufbauen. Wahrscheinlich muss sie also ohnehin viel reisen in Zukunft.“

„Ihre jüngsten Aussagen gegenüber RTL Boulevard lassen darauf schließen, dass ihre Entscheidung auch von der Familienplanung abhängt. Einen Wechsel nach Russland halte ich da nicht für wahrscheinlich. Sein Wunsch ist vermutlich, in Mailand zu bleiben und für den AC Milan zu spielen oder nach England zu gehen, wo der Lebensstandard und die Bezahlung ebenfalls hoch sind.“

Das Szenario ist weiter verkompliziert, seit Galatasarays Präsident Unal Aysal am Dienstag verkündete, er habe mit seinem Inter-Pendant Massimo Moratti über Sneijders Verfügbarkeit gesprochen.

„Das Thema Wesley Sneijder war auch auf dem Tisch“, sagte Aysal bei GSTV. „Ich kann sagen, dass wir bei der Verpflichtung Sneijders gute Fortschritte gemacht haben. Ich denke, in ein paar Tagen werden wir Klarheit haben. Wir verhandeln über die Konditionen und hoffentlich bekommen wir einen Nachlass bei der Ablöse. Falls sie unserem finanziellen Angebot zustimmen, dann wird dieser Wechsel passieren.“

„Wir müssen im Januar weggehen. Es passieren gerade eine Menge Dinge. Es geht um unsere Zukunft, um Wes, seinen Fußball und den Ort, an dem wir unsere Babies haben werden.“

- Yolanthe Cabau bei RTL Boulevard

Cabau schien zu bestätigen, dass ein Transfer in die Türkei eine ernsthafte Möglichkeit sei. Sie twitterte später: „Istanbul ist definitiv schön! Ich war mehrfach dort und ich liebe die Türkei! Aber was passieren wird, das weiß ich nicht... Ich kann nur sagen, dass Wes Inter immer noch so sehr liebt wie zuvor.“

Sergio Chesi von Goal.com Italien meint dazu: „Das Allerwichtigste bei dieser ganzen Sache ist Sneijders Hoffnung, dass er bei einem europäischen Klub nochmals zu seiner Topform findet. Er bevorzugte noch immer einen Wechsel in die Premier League. Das wahrscheinlichste Szenario ist im Moment, dass er bei Inter bleibt. Sollte die Mannschaft weiterhin Probleme haben und es an Qualität im Mittelfeld mangeln, dann könnte er eben diese Qualität zurückbringen.“

Während also Inter schlingert, Galatasaray offensichtlich bei den Nerazzurri um eine Reduzierung der Ablöseforderungen bettelt, Russland keine echte Option ist und die Topklubs kein Interesse mehr haben, ist ein Happy-End für den 28-Jährigen in weiter Ferne.

Sein Verhalten in den letzten Wochen verdient daher umso mehr Respekt. „Ich denke, dass man seinen Umgang mit der Situation als sehr reif bezeichnen muss. Der junge Sneijder hätte sicherlich ein paar Interviews gegeben und Inter angegriffen. Aber bis jetzt war er sehr ruhig. In den Medien hat er sich sehr respektvoll verhalten und sich nur zu Wechselgerüchten geäußert. Aber nicht dazu, wie Inter ihn behandelt", sagt Jelmer van der Dussen.

Sneijders Zeit als Reservespieler lässt seinen Marktwert allerdings jeden Tag weiter purzeln. Je länger sich die Mailänder stur stellen, umso unwahrscheinlicher ist es, dass sie die Ablöse bekommen, die sie gerne hätten. Und die potenziellen neuen Arbeitgeber werden genauso wenig gewillt sein, Sneijder ein horrendes Gehalt zu zahlen. Er kann die Offerten ablehnen, denn er weiß genau, dass sein Verein ihn im Moment eigentlich auf dem Platz braucht.

Nach Lage der Dinge, mit einem unnachgiebiegen Inter und einem unnachgiebigen Sneijder, wird der Mittelfeldstar immer mehr zum unverpflichtbarsten Spieler der Welt.

Folgt Kris Voakes auf

EURE MEINUNG: Wo landet Wesley Sneijder? Traut Ihr ihm zu, nochmal zu alter Form zu finden?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig