thumbnail Hallo,

Robert Lewandowski ist gewillt, zu den Red Devils zu wechseln. Inter hat Nani an der Angel und Scholes ein Angebot zur Betreuung eines Jugendteams.

INSIDE
MANCHESTER UNITED


LEWANDOWSKI STIMMT BEDINGUNGEN FÜR WECHSEL ZU
 
Sir Alex Ferguson hat ausgeschlossen, dass im Januar irgendein Spieler bei Manchester United unterschreibt. Doch ist ein Wunschspieler gewillt, ins Old Trafford zu wechseln.

Nach Informationen von Goal.com gibt es eine prinzipielle Einigung zwischen Robert Lewandowski und United über einen Wechsel im Sommer.

Der Transfer des Stürmers von Borussia Dortmund hat bei Sir Alex Ferguson höchste Priorität, obwohl der Verein im Sturm mit Wayne Rooney, Robin van Persie, Danny Welbeck und Javier Hernandez erstklassig besetzt ist.

Der amtierende deutsche Meister hat akzeptiert, dass Lewandowski den Klub verlassen wird und zu seinem früheren Teamkollegen Shinji Kagawa ins Old Trafford stößt.

Der polnische Nationalspieler hat sich mit United auf einen Fünf-Jahres-Vertrag geeinigt. Die Ablöse dürfte zwischen 15 und 18 Millionen Euro liegen. Die Unterschrift soll nach Saisonende folgen.

Im Rahmen der Champions-League-Partie der Dortmunder bei Manchester City im Oktober war Sir Alex im Etihad Stadium zugegen und konnte sich einen Eindruck über die Qualität des Stürmers vom BVB machen. Der Trainer der Red Devils ist ein langjähriger Bewunderer des Angreifers.

In dieser Spielzeit erzielte der 24-Jährige 15 Tore für Dortmund. In der Vorsaison hatte er mit 30 Treffern einen großen Anteil an der Titelverteidigung der deutschen Meisterschaft und dem Pokalsieg.


 
INTER HAT NASE VORNE FÜR DEN AUSGESTOSSENEN NANI

Es wird wahrscheinlich einige Aktivitäten im nächsten Monat im Old Trafford geben. Der Verein möchte sich einige Angebote für mehrere Spieler anhören - besonders für Nani.

Nach Goal.com-Informationen haben neben Inter Mailand auch anderer Serie-A-Klubs, darunter Juventus Turin und der AC Mailand, ernsthaftes Interesse an einer Verpflichtung des Portugiesen im Januar.

Nani ist sich sicher, dass er Manchester im nächsten Jahr verlassen wird, nachdem er sich mit Trainer Sir Alex überworfen hatte.

Die Verhandlungen über eine Vertragsverlängerung wurden auf Eis gelegt. Seit seiner Schlägerei im September auf dem Trainingsplatz mit Davide Petrucci aus der zweiten Mannschaft wurde er kaum noch für die erste Mannschaft berücksichtigt.
 
Nani kam gerade einmal in sieben von 25 Spielen für United zu Einsatz. Am 29. September beim 3:2-Sieg gegen Tottenham stand der Flügelspieler letztmalig in der Startelf der Red Devils.

2007 hatte United 25 Millionen Euro für Nani an Sporting Lissbon überwiesen. Doch seine Ablösesumme wird gemindert, wenn er bis zum Saisonende bleiben sollte, denn der Rechtsaußen besitzt einen Vertrag bis Ende Juni 2014.

Eine Trennung im nächsten Sommer ist wahrscheinlicher als eine im Januar. Aber dies könnte sich schnell ändern, wenn Inter oder ein anderer Bewerber sich der Preisvorstellung von United nähern würde.

Im Sommer war ein Wechsel zu Zenit St. Petersburg an den hohen Lohnforderungen von Nani gescheitert. Der russische Meister war bereit, rund 30 Millionen Euro Ablöse an Manchester United zu zahlen.



UNITED WILL MACHEDA AUSLEIHEN

Federico Macheda ist bereit, sich im Winter zum dritten Mal verleihen zu lassen, nachdem er vergeblich um die Anerkennung von Sir Alex gekämpft hatte.

Der 21-Jährige wurde in dieser Saison bisher nur dreimal eingewechselt. Daher ist eine erneute Ausleihe eine Option für den Italiener, der in der vergangenen Spielzeit an die Queens Park Rangers und das Jahr davor an Sampdoria Genua verliehen wurde.

Das Gehalt von 43.000 Euro pro Woche hemmt aber mögliche Interessenten. Wie Goal.com erfuhr, wäre United bereit einen großen Teil des Lohns, - etwa 30.000 Euro - zu übernehmen, wenn ein Verein ernstes Interesse an dem Stürmer bekunden würde.



SCHOLES SOLL JUGENDTEAM BETREUEN

Paul Scholes hat noch keine Entscheidung getroffen, ob am Saisonende endgültig Schluss sein soll. Wenn er sich dafür entscheidet, möchte United dem 38-Jährigen eine Position beim U18-Team der Red Devils anbieten.

Sir Alex war unter den Zuschauern, die sahen, wie United vor zwei Wochen im FA Youth Cup gegen Burnley scheiterte. Er war sehr über die Niederlage verärgert und glaubt, dass er Scholes eine Führungsposition in der Jugendabteilung anbieten könnte.

Scholes, der vor zwölf Monaten aus dem Ruhestand zurückkehrte, hat einen Vertrag bis Saisonende und bekam zuletzt kaum noch Einsatzzeiten. Der zentrale Mittelfeldspieler stand letztmalig vor einem Monat in der Startelf. Tom Cleverley und Michael Carrick sind gesetzt und haben den Altmeister den Rang abgelaufen.

EURE MEINUNG: Lewandowski und United - würde das passen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig