thumbnail Hallo,

Der katalanische Verein möchte seine beiden Spieler noch in ferner Zukunft behalten. Marc Muniesa und Jonathan dos Santos dürften den Verein jedoch verlassen.

INSIDE 
BARCELONA


VILLA FEST ENTSCHLOSSEN ZU BLEIBEN - ZUMINDEST BIS SOMMER

Es wurde angenommen, dass der Angreifer den spanischen Topverein und aktuellen Tabellenführer im Winter verlassen würde, doch der Nationalspieler zeigt keinerlei Interesse an einem Wechsel.

Am Samstag vor einem Jahr brach sich David Villa das Bein und musste lange aussetzen, um zur alten Stärke wiederfinden zu können. Der Spanier musste den Kürzeren ziehen und seinen Teamkameraden bei den meisten Spielen von der Bank aus zusehen. Villa, der am Monatsanfang 31 Jahre alt wurde, brennt darauf wieder in der ersten Mannschaft zu spielen, zeigt aber großes Verständnis für die Entscheidung des Trainers.

Sein ehemaliger Verein FC Valencia hätte ihn liebend gerne zurück, doch der spanische Nationalspieler fokussiert sich im Moment nur auf Barcelona. Er weiß, dass er in Sachen Fitness zurückliegt, doch genauso gut weiß er darüber Bescheid, dass nicht einmal ein Lionel Messi davon befreit ist, auf der Bank zu sitzen.

Barcelona ignoriert diverse Offerten, da sich der Verein im Klaren ist, dass das Dreieck Villa-Messi-Pedro Erfolge eingebracht hat. Er selbst sieht sich in Zukunft weiterhin bei Barca und nicht bei Juventus oder Valencia.

Von den Teamkollegen erntet David Villa enorme Bewunderung. Er ist ein Musterbeispiel für die Rückkehr zum aktiven Sport -  genauso torhungrig und gefährlich wie zuvor.


ALEXIS SANCHEZ HAT IMMER NOCH ZUKUNFT IM CAMP NOU



Alexis Sanchez hat in Katalonien eine schwere Zeit durchlebt und wurde von mehreren Experten abgeschrieben. In der letzten Saison musste der chilenische Nationalspieler mit etlichen Verletzungen kämpfen, die auch in der aktuellen Spielzeit vermehrt vorkommen. Auf dem Spielfeld zeigte der Profi auch nur vereinzelt gute Leistungen. Die Zeit rennt davon.

Der ehemalige Udinese-Spieler kann auf beiden Flanken spielen, obwohl die Verlängerung von Tello und die Formrückkehr von Pedro es dem Stürmer schwer machen, überhaupt noch Fuß im ersten Team zu setzen. Trotz alledem glaubt Barca-Trainer Tito Villanova an eine Besserung des Chilenen im zweiten Durchgang der Saison.

Aufgrund des steigenden Marktwertes, wird von Sanchez viel erwartet, doch anstatt Tore sieht man von ihm nur noch das Ausüben der „dreckigen Arbeit“, damit es Spieler wie Lionel Messi einfacher haben Treffer zu erzielen.

Bei einer fehlenden Verbesserung sollte der FC Barcelona überlegen, Alexis Sanchez an andere Vereine auszuleihen. Bis zum Ende der Saison hat der Angreifer Zeit das Gegenteil zu beweisen.


MUNIESA UND JONATHAN DOS SANTOS KÖNNTEN WEITERZIEHEN


Muniesas Geschichte ist vom Pech gepflastert. Der Defensivmann musste im Laufe der Zeit viele Verletzungspausen einlegen und fiel deswegen auch beim Pickverfahren des Top-Klubs immer weiter zurück. Nach einer weiteren verletzungsbedingten Pause, die sich höchstwahrscheinlich bis zum Ende der Saison hinauszögern wird, muss er nun dabei zuschauen, wie er die wahrscheinlich größte Chance seiner Karriere verpasst - Carles Puyol und Gerard Pique müssen ebenso pausieren.

Im Januar treffen sich Muniesa und sein Agent mit dem katalanischen Verein, um die Zukunft des Spielers zu besprechen. Der Spanier befindet sich nun im Aufbautraining, ist aber dennoch weit von seinen eigentlichen Fähigkeiten entfernt, was bedeuten könnte, dass ein weiterer Auftritt für Barcelona nicht stattfinden könnte.

Währenddessen scheint sich Jonathan dos Santos Traum, in die erste Mannschaft zu gelangen in Luft aufzulösen. Der mexikanische Mittelfeldakteur erlangte nur sehr wenige Chancen, seine Fähigkeiten unter Beweis stellen zu können und wurde letzte Woche beim Pokalspiel sogar aus dem Kader gestrichen.

Der jüngste der Dos-Santos-Brüder ist sich dessen bewusst, dass er höchstwahrscheinlich keine Chancen mehr erlangen wird, kann sich einen Wechsel aber nicht vorstellen. Barcelona zieht zwar keinen Verkauf, aber einen Wechsel auf Leihbasis in Betracht. Dos Santos selbst weiß, dass eine Rückkehr zum Topverein unwahrscheinlich sein wird, wenn er die katalanische Hauptstadt auf Dauer verlässt.

Dazugehörig