thumbnail Hallo,

Im Windschatten von Call of Duty®: Black Ops II: Europas treffsicherste Topstürmer im direkten Vergleich!

SPECIAL
Von Alex Young

Der Fussball kann grausam sein. Last-Minute-Sieger und verschossene Elfmeter gehören ebenso dazu wie Grätschen und Geniestreiche des Gegners.

Goal.com nimmt die Veröffentlichung von Call of Duty®: Black Ops II - einem zeitlosen und generationenübergreifenden Video-Spiel, bei dem der Player mit dem listigen Schurken namens Raul Menendez bekannt werden - zum Anlass, um eine Auswahl der besten Stürmer Europas gegenüberzustellen und zu vergleichen.

Abhängig von ihren jeweiligen Rollen oder den Ligen, in denen sie kicken, haben wir Stürmer-Paare gebildet. Lasst die Spiele beginnen!

AGÜERO VS
CAVANI


Manchester City KLUB
Napoli
 350/157 KARRIERE SPIELE/TORE  256/129
Argentinien NATIONALITÄT
Uruguay
 40/16 NATIONALELF SPIELE/TORE 40/12
DRIBBLING
ABSCHLUSS  
FLAIR
  
KOPFBALL
SPEED
PASSSPIEL
ROBUST
ARBEITSTIER

Gemeinsam mit Radamel Falcao ist Edinson Cavani derzeit einer der begehrtesten Stürmer der Welt, vor allem aufgrund seiner Angewohnheit, in fast jedem Spiel zu treffen.

Auch diese Saison hat der Neapolitaner schon wieder 14-mal getroffen, in fast genauso vielen Spielen. Etwas im Kontrast dazu steht Manchester Citys sich tiefer fallen lassender Angreifer, der erst vier Tore in 12 Partien auf seinem Konto hat.

In ihren Nationalteams zeigten sich die beiden ähnlich gut aufgelegt, wobei Agüero mit knapp einem Tor in jedem zweiten Spiel fast ein bisschen schüchtern daherkommt. Uruguays Angreifer Cavani kommt auf einen Schnitt von etwas mehr als einem Tor in zwei Partien.

Mit Blick auf diese Statistiken und die Torquote in allen Spielen hat Cavani in diesem Duell die Nase vorn.

FALCAO VS
IBRAHIMOVIC


Atletico Madrid KLUB
Paris Saint-Germain
 257/170 KARRIERE SPIELE/TORE  501/246
Kolumbien NATIONALITÄT
Schweden
 40/15 NATIONALELF SPIELE/TORE 85/35
DRIBBLING  
ABSCHLUSS  
FLAIR
   
  KOPFBALL
 
SPEED
PASSSPIEL
ROBUST  
  ARBEITSTIER

Radamel Falcao ist derzeit wohl der begehrteste Stürmer auf dem Planeten, in den vergangenen 18 Monaten bei Atletico Madrid traf der Talisman der Madrilenen 49-mal ins Schwarze, in 60 Spielen.

Zlatan Ibrahimovic war bisher der strahlende Star in einer ansonsten eher unbeständigen Mannschaft von Paris St. Germain. Mit zehn Tore in neun Ligue-Un-Einsätzen führt der Schwede die Torschützenliste Frankreichs an.

Während Ibrahimovic gerade im Nationaldress unheimlich erfolgreich ist, weist momentan Falcao im Klubfussball die zuverlässligste und statistisch beste Quote auf und hat die Nase vorne.

Blickt man jedoch wettbewerbsübergreifend auf alle absolvierten Partien, liegt Ibrahimovic vorne. Der Schlaks mit dem Zopf weiß seine Mitspieler besser einzusetzen und verfügt auch über ein besseres Kopfballspiel als Falcao.

MESSI VS
RONALDO


Barcelona KLUB
Real Madrid
 346/273 KARRIERE SPIELE/TORE  483/287
Argentinien NATIONALITÄT
Portugal
 75/31 NATIONALELF
SPIELE/TORE
100/37
DRIBBLING  
ABSCHLUSS  
   FLAIR
    
KOPFBALL
 
  SPEED  
  PASSSPIEL
ROBUST  
  ARBEITSTIER
 

In den Augen vieler sind Lionel Messi and Cristiano Ronaldo die beiden besten Spieler weltweit. Ihre Trefferquoten der letzten Spielzeiten lagen höher als bei jedem anderen. Erst letzten Sonntag brach Messi Peles Rekord von 75 Spielen in einem Kalenderjahr.

Ronaldo netzte atemberaubende 165 mal in 161 Spielen für Real Madrid ein, seit er vor dreieinhalb Jahren in der spanischen Hauptstadt ankam. Dieser Rekord wird nur noch von Messi überboten, der im selben Zeitraum 193 Tore in 185 Spielen markierte.

Auch mit der Ausbeute für die jeweilige Nationalelf liegt der Argentinier vorne. Ein enges Rennen, in dem der World Player of the Year aber knapp vorne liegt. Was die Spielweise angeht, fallen jedoch Ronaldos besseres Kopfballspiel und seine größere Robustheit auf, sie überwiegen kleinere Mängel im Passspiel und der Teamarbeit.

Es ist extrem eng, aber am Ende entscheidet Messi das Duell hauchdünn für sich.

ROONEY VS
VAN PERSIE


Manchester United KLUB
Manchester United
 452/201 KARRIERE
SPIELE/TORE
 368/164
England NATIONALITÄT
Netherlands
 78/32 NATIONALELF
SPIELE/TORE
71/31
  DRIBBLING
ABSCHLUSS  
FLAIR
   
  KOPFBALL
  SPEED  
PASSSPIEL
ROBUST
ARBEITSTIER
 

Nach Manchester Uniteds überzeugendem 2:1-Sieg letzten Monat über Arsenal beschrieb Robin van Persie die Rollen von ihm und Wayne Rooney als „nine and a half“, „neuneinhalb“. Beide Angreifer wechseln während einer Partie beständig die Position.

Wer momentan am meisten von dieser Liaison profitiert, ist kein Geheimnis: van Persie. Der Holländer kommt in der laufenden Spielzeit auf 11 Tore in 14 Spielen, fast viermal so viel wie Rooney.

Wer etwas vorausblickt, wird sehen: Van Persie hat insgesamt und auch im Nationaldress die bessere Trefferquote. Beide Spieler liegen bei Stärken und Schwächen in ihrer Spielweise nicht allzu weit auseinander, aber der Niederländer ist wohl einen Tick stärker einzuschätzen - und gewinnt den Zweikampf.

Folgt Alex Young auf

Dazugehörig