thumbnail Hallo,

Per Mertesacker: „Stehen bei Arsenal grundsätzlich unter Druck“

Einen Punkt nahmen die Nationalspieler Podolski und Mertesacker aus Gelsenkirchen mit. Von Druck will man in London indes nichts wissen.

Gelsenkirchen. Von einem „schönen Spiel für die Zuschauer“ sprach Per Mertesacker nach dem 2:2 in der Champions League zwischen Schalke 04 und dem FC Arsenal am Dienstagabend gegenüber der Presse, ehe er nochmals ein Lob an Königsblau aussprach. „Schalke hat das sehr gut gemacht. Wir waren mehr am verteidigen. Das 2:0 war wichtig. Doch wir fangen uns ein dummes Gegentor vor dem Halbzeitpfiff.“

„Man hat nicht immer alle Körperteile unter Kontrolle“

Der deutsche Nationalspieler sorgte mit einer Szene aus der 55. Minute für Aufsehen, als ihm ein Schuss von Neustädter im Strafraum gegen die Hand prallte. Der Pfiff des italienischen Schiedsrichter Rizzoli blieb jedoch stumm, kein Strafstoß. 

Alles aus der Champions League bei Goal.com

„Man hat nicht immer alle Körperteile unter Kontrolle, wenn man ein Tor verhindern will“, grinste der Ex-Bremer gegenüber Goal.com.

Punkte gegen den Druck

Die jüngste Formkrise der Londoner hat unterdessen Spuren hinterlassen. Der Punkt gegen Schalke war ein erster Schritt in die richtige Richtung, aber kein Befreiungsschlag. Das sieht auch Mertesacker so: „Wir stehen bei Arsenal grundsätzlich unter Druck und müssen damit umgehen. Das Beste gegen Spannung ist es, Punkte zu holen. Wir werden versuchen, am nächsten Spieltag zu siegen und dann den Einzug in die nächste Runde zu sichern.“

EURE MEINUNG: Gerät der Achtelfinaleinzug der „Gunners“ noch einmal in Gefahr?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

 

http://www.goal.com/de/teams/england/94/arsenal-fc

Dazugehörig