thumbnail Hallo,

Um ein Haar wechselte Eden Hazard vom OSC Lille zu den Tottenham Hotspurs - letztlich wurde es doch die Premier League, aber der neue Verein heißt FC Chelsea: „Blau statt weiß!“

London. Eden Hazard begeistert - sein Heimatland Belgien und seinen neuen Klub, den FC Chelsea. Erst im vergangenen Sommer wechselte der 21-Jährige für rund 40 Millionen Euro vom OSC Lille nach London. Der Mittelfeldspieler konnte in der Premier League von Beginn an begeistern, erzielte in sieben Ligaspielen bisher zwei Treffer und leistete sechs Torvorlagen.

Dank Bayern zu den Londonern

Fast wäre Hazard jedoch gar nicht bei den „Blues“, sondern bei den Tottenham Hotspurs gelandet. Das belgische Supertalent Eden Hazard ist eine der dominierenden Figuren der noch jungen Premier-League-Saison. „Tottenham hätte mich sehr gereizt, weil die Spurs ein junges Team haben. Hätten sie sich für die Champions League qualifiziert, wäre ich wohl dorthin gewechselt“, sagte der belgische Offensivstar im Interview mit France Football.

Die „Spurs“ belegten zwar am Ende der abgelaufenen Premier-League-Spielzeit den Champions-League-Qualifikationsplatz vier, doch durch den Champions-League-Triumph des in der Liga sechstplatzierten FC Chelsea über den FC Bayern München verdrängten die „Blues“ den Lokalrivalen aus dem Londoner Norden aus der „Königsklasse“. Und so kam es, wie es heute ist: Der 1,72 Meter kleine Techniker steht beim FC Chelsea unter Vertrag und sorgt dort mit guten Leistungen für Begeisterung.

Chelsea FC
FC CHELSEA
TABELLENPLATZ 1
DIE ERSTEN ACHT SPIELTAGE
Ergebnis
Wigan Athletic - FC Chelsea
0:2
FC Chelsea - Newcastle United
2:0
FC Chelsea - FC Reading
4:2
Queens Park Rangers - FC Chelsea
0:0
FC Chelsea - Stoke City
1:0
FC Arsenal - FC Chelsea
1:2
FC Chelsea - Norwich City
4:1
Tottenham Hotspur - FC Chelsea
 

Lob von Schlussmann Cech

„Man sieht, dass unsere Offensivspieler sich alle schon aneinander gewöhnt haben. Sie sind gut aufeinander abgestimmt, auch wenn sie zum ersten Mal miteinander spielen. Eden hat eine großartige Technik und zusammen mit Oscar bildet er ein gefährliches Duo“, lobt Chelsea-Schlussmann Petr Cech das neue „Blues“-Duo Oscar und Hazard, das im Mittelfeld der Londoner zu überzeugen weiß.

Mit gerade einmal 21 Jahren steht der belgische Nationalspieler noch vor einer großen Zukunft - das Tempo der Premier League beherrscht er schon sehr gut, seine Tendenz zeigt weiterhin in Richtung „weltklasse“ - vielleicht schon mit einer weiteren Glanzleistung, ausgerechnet am Samstagnachmittag im Premier-League-Duell mit Tottenham...

EURE MEINUNG: Was haltet ihr von dem Belgier?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig