thumbnail Hallo,

Die Münchner starten sportlich perfekt, aber ziehen das Unwetter förmlich an. Kleine Kommunikationsprobleme trüben das Bild des starken Saisonstarts.

München. Der FC Bayern München stellte nicht nur den Bundesliga-Startrekord ein, sondern weist auch die beste Bilanz aller Spielzeiten auf. Dennoch bröckelte die perfekte Bayern-Welt zuletzt. Während sich die Konkurrenz ungläubig die Augen reiben, schaffen sich die Münchner selbst Probleme.

Sieben Spiele, sieben Siege und 21 Tore - eine überragende Statistik und ein perfekt anmutendes Tabellenbild. Durschnittliche drei Tore pro Spiel geben ebenfalls kein Anlass zur Sorge, genauso wenig wie die zwei Gegentore in sieben Partien.

Heynckes' Fehler

Die internen Probleme der Münchner haben sich Matthias Sammer und Jupp Heynckes selbst zuzuschreiben. Fehlende Kommunikation oder schlechte Absprache - die Kritik des Sportdirektors war inhaltlich richtig, wie sich wenige Tage nach seinen Äußerungen in Weißrussland herausstellte.

Wieso aber ließ sich Heynckes unmittelbar vor dem Spiel gegen BATE Borisov seinerseits dazu hinreißen, Sammer zu kritisieren? Der erfahrene Fußballlehrer wusste doch genau, dass die Presse diese Vorlage verwerten würde. Die Spekulationen über menschliche Differenzen zwischen dem Sportdirektor und dem Chef-Trainer bekamen neues Futter und zwangen die Münchner dazu, dieses Gewitter auszusitzen.

Stark wie lange nicht

Das Bild der heilen Bayern-Welt begann zu bröckeln und Kritiker fanden wieder Angriffsflächen. Eigentlich alles wie immer an der Säbener Straße. Dennoch zeigt die sportliche Leistung, dass die Meisterschaft nur über den deutschen Rekordmeister geht. Man muss weit zurückblicken, um einen Bayern-Kader zu finden, der derart breit und qualitativ gut besetzt ist.

Auf allen Positionen scheinen die Bayern eine hochwertige Doppelbesetzung zu besitzen. Dennoch zeigt die Verletztenserie mit David Alaba, Diego Contento und auch Rafinha, dass Holger Badstuber auf der linken Verteidigerposition keine optimale Lösung ist.

Kein Wunder also, dass die Bayern-Verantwortlichen ruhige Töne anstimmen. Obwohl die Statistik eine gewisse Perfektion präsentiert, ist das Projekt Meisterschaft beim FC Bayern noch lange nicht perfekt.

EURE MEINUNG: Wird Bayern Meister?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig