thumbnail Hallo,

Traumstart mit kleinen Makeln: Ein Fan der Azulgrana schreibt seine Meinung zum erfolgreichen Saisonbeginn. Messi ist für ihn weiterhin top, Dani Alves nicht mehr in Topform.

BARCELONA
FAN: Bostjan Cernensek
WEBSITE: www.barcablaugranes.com

Beste Saisonleistung

Ich könnte den 3:2-Sieg gegen Real Madrid in der spanischen Supercopa nennen, aber die letzten fünf Minuten verdarben, was ein wirklich großartiger Abend hätte werden können. Deswegen bewerte ich das 4:1 gegen Getafe als beste Saisonleistung. Das Spiel im Coliseum Alfonso Perez sah aus wie eines der schwierigsten in dieser Saison, aber Barca hat den Madrilenen mit tollem Passspiel und starkem Abschluss doch relativ leicht den Zahn gezogen.

Schlechteste Saisonleistung

Angesichts von Barcas Startrekord ist das eine schwierige Frage und die Tatsache, dass Barca auch in den beiden nicht gewonnenen Partien gut gespielt hat, macht es nicht einfacher. Der schwächsten Auftritt war aber wohl der gegen Sevilla, auch wenn die Azulgrana am Ende noch 3:2 gewannen.

Erschreckend viele Fehlpässe und eine schwache Verteidigung: Wenn Gary Medel nicht früher vom Platz gefolgen wäre, hätte man aus Andalusien vermutlich keinen einzigen Punkt mitgenommen.
Trainer-Urteil

Tito Vilanova hat aus meiner Sicht bisher alles richtig gemacht. Er hat gezeigt, dass er für das richtige Ergebnis auch mal etwas riskiert, beispielweise als er einen Angreifer für einen Verteidiger brachte, als das Team dringend ein Tor benötigte.

Viele Verletzungen machten ihm zudem die Arbeit schwer, aber er hat gut darauf reagiert. Das Einzige, was (neben der verlorenen Supercopa) gegen eine glatte Eins spricht, ist, dass er in der Sommerpause auf die Verpflichtung eines gestandenen Innenverteidigers verzichtete. 

Bester Spieler

Es ist verblüffend, wie sehr Lionel Messi aus einem Team voller hoch-talentierter Individualisten noch herausragt. Er stand in allen Spielen, außer Getafe, in der Startelf und seine Bedeutung kann nicht hoch genug geschätzt werden.

Zwölf Tore und fünf Assists in elf Spielen sind einfach eine atemberaubende Quote. In einigen Spielen wirkte er gelegentlich zwar etwas verloren im Mittelfeld, aber er ist immer noch der wichtigste Spieler der Blaugrana.
 
Schlechtester Spieler

Viele mag das überraschen, aber der Spieler, der mich bisher am meisten enttäuschte, ist Daniel Alves. Barca-Fans wurden in den letzten Jahren von den Darbietungen des Brasilianers verwöhnt - in dieser Saison aber fällt er deutlich ab.

Defensiv ist er nicht mehr so solide wie bisher und seine Flanken scheinen die Gefahrenzone nicht mehr zu finden. Auch die entscheidenden Pässe, zu denen Alves immer in der Lage war, kommen nicht mehr so gut, so dass er noch keinen einzigen Assist beisteuern konnte.
Saison-Erwartungen

Wenn man den Trainerwechsel beachtet, wäre ich mit einem einzigen Titel am Ende dieser Saison schon zufrieden - aber nicht die Copa del Rey. Der nationale Titel sollte in Reichweite sein, vor allem weil Real Madrid nun schon am Anfang strauchelte. Auch das Halbfinale in der Champions League und im spanischen Pokal ist realistisch. Natürlich sind die Katalanen aber ein Favorit auf alle drei dieser Titel - aber ein Triple ist meiner Meinung nach etwas unrealistisch, 

Saison-Erwartungen bisher (bis zu 5 Sternen möglich)


Von den Ergebnissen her konnte diese Saison nicht viel besser verlaufen, aber die Bestnote wäre auch nicht angemessen. Ein halber Punkt Abzug für den Verlust der Supercopa gegen Real Madrid und ein weiterer halber Punkt, weil trotz dem offensichtlichen Qualitätsmangel auf der Position kein Innenverteidiger geholt wurde. Vier Sterne stehen am Ende.

Dazugehörig