thumbnail Hallo,

Juan Arango: Traumtor und Lob zum Jubiläum

Der Venezolaner war auch in seinem 100. Bundesliga-Spiel einer der wichtigsten Akteure für Borussia Mönchengladbach. Sein 30-Meter-Tor gegen Frankfurt krönte seine Leistung.

Mönchengladbach. Juan Arango gehörte beim 2:0-Sieg von Borussia Mönchengladbach gegen Eintracht Frankfurt zu den Matchwinnern. Der Venezolaner krönte sein 100. Bundesliga-Spiel mit einem Traumtor in der neunten Minute.

Gesetzt in Mönchengladbach

Der 32-Jährige gilt im linken Mittelfeld der „Fohlen“ als gesetzt und ist einer der Publikumslieblinge am Niederrhein. In 100 Bundesliga-Spielen erzielte er für die Borussia 14 Treffer. Was der Mittelfeldspieler, der übrigens auch die spanische Nationalität besitzt, aber noch besser kann: Tore vorbereiten. 35 Vorlagen gehen bereits auf das Konto seiner Flankenkunst. Gegen Frankfurt wirbelte er auf seiner Seite die Gegner schwindelig und zählte dank seiner Arbeitsmoral, seiner läuferischen Präsenz und seiner präzisen Schusstechnik zu den Besten auf dem Platz.

Traumtor aus 31 Metern
ARANGO GEGEN DIE EINTRACHT
BALLKONTAKTE
DISTANZ
TORSCHÜSSE
TORE
63
10,64 KM
2
1
 EINZELKRITIK
4.0 100. Bundesligaspiel für den Venezuelaner und dann solch ein Treffer. Starke Partie des Südamerikaners.

In der neunten Minute leitete Juan Arango höchstpersönlich den Sieg seiner Mannschaft ein. Der Frankfurter Olivier Occean spielte im Mittelfeld einen katastrophalen Fehlpass, Gladbachs Venezuelaner nahm das Leder auf und zog urplötzlich aus 31 Metern einfach mal ab. Eintracht-Keeper Kevin Trapp blieb wie angewurzelt im Tor stehen und sah den Ball nur noch unter der Latte einschlagen.

Kollegen und Konkurrenten erstaunt

Auch seine Kollegen staunten nach diesem Anwärter auf das Tor des Monats nicht schlecht. „Das ist halt so ein Ding vom Arango, im Training hat der auch ab und zu so Gedankenblitze“, freute sich Lukas Rupp für seinen Kollegen und fasste zusammen: „Das war ein super Tor.“

Frankfurts Alexander Meier konnte sich über den Treffer indes weniger freuen. „So ein Sonntagsschuss ist natürlich Wahnsinn, aber da wir es nicht geschafft haben uns Chancen zu erarbeiten, müssen wir damit leben.“

Arangos Ideen nicht neu

Auch Luuk De Jong, Torschütze zum 2:0, lobte Arangos Treffer: „Ich fand Arangos Tor toll. Ich wusste, dass er so schießen kann, ich kenne das aus dem Training, seine seltsamen Flatterbälle. Der hier ging perfekt rein – toll.“ Thorben Marx hatte das Glück Arangos Treffer aus unmittelbarer Nähe bestaunen zu dürfen. „Ich stand nicht weit weg von ihm und hab eigentlich zu ihm gesagt er soll noch ein bisschen gehen, aber er hatte noch eine bessere Idee gehabt“, freute sich Gladbachs Sechser schmunzelnd.

Schon beim Aufwärmen vor dem Spiel lochte Arango gleich mehrmals gekonnt ein. Für Marx sind Arangos Wunderschüsse nichts Neues: „Man weiß ja was er für einen Schuss hat und er weiß das auch, deshalb schießt er ja auch aus so Lagen.“

EURE MEINUNG: Wie wichtig ist Juan Arango für Borussia Mönchengladbach?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig