thumbnail Hallo,

DFB-Formcheck: Diese Nationalspieler sind gut drauf, diese suchen noch ihre Form

Zwei Bundesliga-Spieltage und die erste DFB-Pokalrunde sind absolviert. Am Freitagabend startet die DFB-Elf in die WM-Qualifikation gegen die Faröer Inseln. Wer ist schon in Form?

Hannover. Nach der Europameisterschaft ist vor der Weltmeisterschaft: Vor dem anstehenden Auftakt in die WM-Qualifikation gegen die Faröer Inseln am Freitag muss sich Bundestrainer Joachim Löw mit der Frage beschäftigen, wie fit seine Spieler sind - wer ist in Form und wer eher nicht? Goal.com verschafft einen kleinen Überblick über die Nationalspieler, die schon jetzt in guter Form sind und die, die es erst noch werden müssen...

Für die ersten beiden WM-Qualifikationsspiele gegen die Färöer am 7. September in Hannover (20.45 Uhr) und vier Tage später in Wien gegen Österreich (20.30 Uhr) verzichtet Joachim Löw auf Bayerns Mittelfeldspieler Bastian Schweinsteiger. Der Nationalspieler soll nach seinen diversen Verletzungen und Rückschlägen in diesem Jahr behutsam aufgebaut werden, um möglicherweise beim zweiten Quali-Doppelpack Mitte Oktober in Irland und gegen Schweden wieder zur DFB-Auswahl zu zählen. Bayern-Torjäger Mario Gomez (Sprunggelenk-Operation) und der Dortmunder Sven Bender (Leisten-Operation) werden ebenfalls nicht dabei sein.






Der Kader der deutschen Nationalmannschaft:

Tor:
Manuel Neuer (Bayern München), Ron-Robert Zieler (Hannover 96), Marc-Andre ter Stegen (Borussia Mönchengladbach)

Abwehr:
Jerome Boateng, Holger Badstuber, Philipp Lahm (alle Bayern München), Lars Bender (Bayer Leverkusen), Mats Hummels, Marcel Schmelzer (beide Borussia Dortmund), Benedikt Höwedes (Schalke 04), Per Mertesacker (FC Arsenal)

Mittelfeld:
Mario Götze, Ilkay Gündogan, Marco Reus (alle Borussia Dortmund), Julian Draxler (Schalke 04), Mesut Özil, Sami Khedira (beide Real Madrid), Toni Kroos, Thomas Müller (beide Bayern München), Andre Schürrle (Bayer Leverkusen), Lukas Podolski (FC Arsenal)

Angriff:
Miroslav Klose (Lazio Rom)

DFB-Keeper gewohnt stark

Zwischen den Pfosten hat die deutsche Elf aktuell wohl die geringsten Probleme. Manuel Neuer hat mit dem FC Bayern einen sehr guten Saisonstart hingelegt und präsentierte sich in den bisherigen drei Pflichtspielen ohne Fehler. Deutschlands Nummer eins befindet sich aktuell in bester Form. Auch Hannovers Ron-Robert Zieler und Gladbachs Marc-Andre ter Stegen haben in ihren Vereinen bisher gut gehalten. Zieler hat mit den Niedersachsen erneut die Europa League erreicht, während sich ter Stegen mit seiner Borussia in der Champions-League-Qualifikation geschlagen geben musste und ebenfalls in der Europa League spielen wird.

Vier Spieler wieder zurück

„Wir freuen uns alle, dass es losgeht. Wir wollen den Fans begeisternden Fußball bieten und uns auf direktem Weg für die WM in Brasilien qualifizieren“, so die Zielsetzung von Bundestrainer Joachim Löw. „Natürlich wünschen wir uns, mit zwei Siegen in Hannover und Wien zu starten und uns damit Schwung zu holen für den Rest des Jahres!“ Mit Philipp Lahm (FC Bayern), Manuel Neuer (FC Bayern), Lukas Podolski und Per Mertesacker (beide FC Arsenal) greift Löw auf vier Spieler zurück, die bei der 1:3-Niederlage gegen Argentinien nicht dabei waren.

In der Defensive kann sich der Bundestrainer auf seine drei Bayern-Spieler verlassen: Jerome Boateng, Holger Badstuber und Philipp Lahm sind in guter Form, das gilt auch für Dortmunds Verteidiger Mats Hummels. Teamkollege Marcel Schmelzer präsentierte sich zuletzt nicht immer mit überzeugenden Leistungen. Benedikt Höwedes und Lars Bender lauern auf ihre Chancen, um sich in die erste Elf zu drängen.

DFB-MITTELFELD IM BLICKPUNKT

Mario Götze Kam in Dortmund bisher nur zu Kurzeinsätzen. Sucht seine Form.
Ilkay Gündogan Im defensiven Mittelfeld der Dortmunder mit solider Leistung.
Marco Reus Kam im BVB-Dress voll zum Zug und lebte sich sofort gut ein.
Julian Draxler Bisher ohne große Ausrufezeichen für den FC Schalke 04.
Mesut Özil Der Transfer von Luka Modric hat ihn etwas nach hinten geschoben.
Sami Khedira Die ersten beiden Saisonspiele nicht dabei gewesen.
Toni Kroos Kämpft sich gegen die Konkurrenz durch und ist im FCB-Aufwind.
Thomas Müller Bei den Bayern wieder auf einem starken Level angekommen.
Andre Schürrle Mit Bayer Leverkusen bisher eher durchwachsen unterwegs.
Lukas Podolski Beim FC Arsenal im Aufwind - sein erstes Tor gerade erst erzielt.

Legende: Von = schwache Form bis = überragende Form

Klose voll da - Form steigend!

Im Angriff setzt der Bundestrainer sein volles Vertrauen in Miroslav Klose. „Aber es gibt auch Spieler wie Marco Reus, die einen etwas anderen Spielertyp verkörpern, wenn sie in der Spitze agieren. Mit Reus haben wir die Möglichkeit, flexibel zu spielen. Mario Götze kann weiter vorne spielen. Das sind Spieler, die für Gefahr sorgen, wenn es ganz eng wird“, begründet Löw seine Nominierung. In der Serie A traf Klose bisher in zwei Spielen zwei Mal - zudem einmal in einem Europa-League-Spiel. Seine Form: steigend!

EURE MEINUNG: Wer sollte auf jeden Fall auflaufen?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig