thumbnail Hallo,

Der FC Bayern beendet seine Transferaktivitäten mit einem echten Hammer. Der Baske Martinez drängt in die bereits qualitativ gut besetzte Bayern-Zentrale. Konkurrenzkampf pur!

München. Der FC Bayern München macht den Transfer-Hammer möglich. Nach einem wochenlangen Kräftemessen hat sich die bayerische Langatmigkeit gegen baskische Sturheit durchgesetzt. Im Klartext hieß das am gestrigen Donnerstag: Bienvenido, Javier Martinez! In München herrscht Euphorie und im Rest Deutschlands fragt man sich: „Ist er das wirklich wert?“

Doch so viele Fragen das Tauziehen um den Basken aufgeworfen hat, so viele bleiben auch nach der offiziellen  Bestätigung übrig. Die Anzahl an qualitativ hochwertigen Neuzugängen lassen jedoch immer wieder auf eine bestimmte Frage schließen: „Wer mimt das Bauern-Opfer?“ Jupp Heynckes kann zum Rotationskönig mutieren – für einige wird die Spielzeit jedoch spürbar kürzer werden.

Wie also ist die Situation im defensiven Mittelfeld…

Ein angeschlagener Schweinsteiger, der sich jedoch keine Sorgen um seinen Stammplatz machen muss – dafür umso mehr über seinen körperlichen Zustand.

Luiz Gustavo, das unterschätzte Zweikampf-Genie. Vielleicht sollte man noch einmal erwähnen, dass der ehemalige TSG-Akteur ein Schlüsselspieler in den beiden Partien gegen Real Madrid war. Matthias Sammer hält zudem viel vom Südamerikaner.

Dann ist da noch Toni Kroos, der in den letzten Partien als Schweinsteiger-Ersatz einspringen musste. Über seine perfekte Position streiten sich die Experten wohl noch einige Jahre. Die bessere Figur machte er bisher zumindest in einer offensiveren Ausrichtung. Rückt er jedoch wieder nach vorne, heißt das aller Voraussicht nach: „Servus, Thomas Müller!“

Zu guter Letzt wäre da noch Anatoly Tymoshchuk. Der Ukrainer verlor in der entscheidenden Phase der letzte Saison jeglichen Halt, um dann im Champions-League-Finale eine Weltklassepartie abzuliefern. „Timo“ fühlt sich in München wohl und gehört zu den Heynckes-Lieblingen. Zudem zeigte sich Matthias Sammer nicht unbedingt gewillt, noch einen Bayern-Akteur zu verkaufen. Über eine Reservistenrolle wird er jedoch nicht hinauskommen.

Um dem Ganzen noch die Krone aufzusetzen, kann man die Spekulationen auch noch etwas weiter spinnen. Neuzugang Xherdan Shaqiri bewährte sich bereits als Alternative auf der zentralen Position hinter der Spitze. Der Schweizer könnte also nicht nur als Ersatz für „Robbery" fungieren, sondern auch als direkter Konkurrent für Thomas Müller und Toni Kroos. Chaos oder Konkurrenzkampf pur?

Der ehemalige Bayern-Akteur Olaf Thon hält die hohe Ablöse für Martinez dennoch für angemessen. Exklusiv gegenüber Goal.com rechtfertigte er aus FCB-Sicht den „Krachertransfer“ schlechthin. „Auch wenn viele Leute sagen, dass der FC Bayern für ihn zu viel Geld ausgegeben hat, ich bin der Ansicht, das ist eine Investition in die Zukunft. Zudem brauchte der FC Bayern unbedingt eine Verstärkung im defensiven Mittelfeld, auch jemanden der mal in der Innenverteidigung aushelfen kann. In den letzten Jahren haben sie genau dort ihre größten Probleme gehabt“, so der Weltmeister von 1990.

Nur die Stärksten überleben

Kein Bayern-Spieler kann sich also seinem Stammplatz sicher sein. Ein erstes Opfer könnte bereits feststehen. Top-Torjäger Mario Gomez blickt einem schwierigen Weg zurück in die Startelf entgegen. Wie langatmig präsentiert sich Mario der Erste? Tritt zum ersten Mal das Gesetz der Darwin'schen Evolutionstheorie in Kraft? Survival of the Fittest! Würde irgendwie zu Uli Hoeneß Aussagen über den Bayern-Stürmer passen, oder?

START NACH MAß?
Bayerns anstehende Aufgaben
2.9.
VfB Stuttgart (H)
15.9.
FSV Mainz 05 (H)
22.9.
FC Schalke (A)
25.9.
VfL Wolfsburg (H)
29.9. Werder Bremen (A)
6.10.
1899 Hoffenheim (H)

Mit Martinez ist nun auf jeder Position der Konkurrenzkampf entfacht worden. Es ist keine Überraschung, denn der Bayern-Präsident wollte es genauso. Platzangst darf kein Spieler bekommen, denn es ist verdammt eng geworden beim deutschen Rekordmeister. Martinez macht es möglich – das fehlende Puzzleteilchen zu einem gelungenen Gemälde.

EURE MEINUNG: Wir wird das Bayern-Mittelfeld künftig aussehen?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig