thumbnail Hallo,

Der S04 sah in Hannover bereits wie der sichere Sieger aus, fing sich in der Schlussphase aber noch den Ausgleich. Entsprechend groß war die Enttäuschung bei den Schalker Akteuren.

Hannover. Kopfschüttelnd trottete Ciprian Marica nach Abpfiff durch die Katakomben der AWD-Arena. Dabei hatte sein FC Schalke 04 in den 90 Minuten zuvor nicht schlecht gespielt und sich beim heimstarken Team von Hannover 96 gut präsentiert - am Ende aber sprang nicht mehr als ein Punkt raus, 2:2 endete die ereignisreiche Bundesliga-Partie.

Felipe schockt Schalke

„Ein unterhaltsames Spiel für die Zuschauer“, befand S04-Keeper Timo Hildebrand anschließend, aber wie Marica und im Grunde alle seine Teamkollegen war auch der Schlussmann nicht wirklich zufrieden. Schalke war in der ersten Halbzeit das dominierende Team, konnte den Ball aber nicht im Tor unterbringen - ganz im Gegensatz zu Hannovers Innenverteidiger Felipe, der bei einer Freistoßhereingabe von Christian Pander im Strafraum sträflich alleine gelassen wurde und so die erste 96-Chance zur Führung für die Gastgeber nutzte.

Hildebrand kritisiert Abwehrverhalten

„Wir waren in der ersten Halbzeit eigentlich überlegen und kriegen dann kurz vor der Pause ein Freistoßtor“, so Hildebrand, „das darf nicht passieren, da war er vollkommen frei“. Wenig später hatten die Gelsenkirchener sogar Glück, nicht das 0:2 zu kassieren, Leon Andreasens Kopfball ging nur knapp am Tor vorbei. So aber ging es mit dem knappen Rückstand in die Pause, nach der 96 plötzlich besser im Spiel war - nun aber Schalke das Tor machte.

Der „Hunter“ gleicht aus

Klaas-Jan Huntelaar wurde bei einem Konter von Lewis Holtby bedient, ließ Felipe stehen und netzte nach 52 Minuten zum Ausgleich ein. Nun waren die Gäste wieder obenauf, nach einer guten Stunde sorgte der stark aufspielende Vorbereiter des ersten Schalker Tores schließlich für die Führung des Champions-League-Teilnehmers. Jermaine Jones hatte den Ball von rechts vor das Tor gebracht, wo Holtby zur Stelle war und vollendete - per Kopf.

Holtby mit Köpfchen

Der 21-Jährige konnte die Art und Weise, mit der er den Treffer erzielt hatte, selbst kaum fassen. Fast schon überrascht deutete er beim Jubeln auf seinen Kopf. Die Freude aber währte nicht allzu lange, weil Jan Schlaudraff nach 80 Minuten in den Schalker Strafraum vordrang und den eingewechselten Adrian Nikci bediente - der 96-Neuzugang traf mit seiner ersten Ballberührung zum 2:2-Endstand. „Ich wäre lieber mit einem Kopfballtor und einem Sieg nach Hause gefahren“, so Holtby.

Dieser Wunsch aber wurde nicht erfüllt, und so konnte man sich eben nicht wirklich freuen. „Wenn man hier 0:1 zurückliegt, dann das Spiel dreht und kurz vor Schluss doch noch das 2:2 kriegt, dann können wir mit dem Punkt nicht unbedingt zufrieden sein, weil mehr drin gewesen wäre“, erklärte Julian Draxler seine Gefühlslage. Auch Huntelaar befand: „Eigentlich müssen wir hier gewinnen. Wir haben zwei Punkte verloren.“

„Vieles gut, aber noch nicht alles perfekt“

Für Horst Heldt war daher „Vieles gut, aber noch nicht alles perfekt.“ Aber auch der S04-Manager ist sich natürlich bewusst, dass man in Hannover nicht mal ebenso gewinnt, schließlich ist das Team in der Bundesliga seit dem 30. April 2011 zu Hause ohne Niederlage - so lange wie keine andere Mannschaft.

„Hannover ist nicht umsonst seit einem Jahr ungeschlagen“, erklärte Heldt, „wir waren nah dran. Das ist uns leider nicht gelungen, aber insgesamt war das ein sehr, sehr guter Auftritt unserer Mannschaft. Von daher haben wir ein weinendes und ein lachendes Auge. Ein weinendes, weil ich das Gefühl habe, dass wir zwei Punkte haben liegen lassen. Ein lachendes, weil wir ein gutes Spiel gemacht haben. Beim Auftakt weiß man nie so genau, wo man steht, und die Mannschaft hat das sehr gut gemacht.“

Jetzt kommt Augsburg

Am kommenden Samstag geht es für die Gelsenkirchener weiter - dann ist der FC Augsburg in der Veltins-Arena zu Gast. „Da müssen wir jetzt halt die drei Punkte zu Hause behalten“, so Holtby trotzig. Der Blick geht nach vorne - in der nächsten Woche soll schließlich der erste Bundesliga-Sieg eingefahren werden.

EURE MEINUNG: Was traut Ihr Schalke in dieser Saison zu?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Umfrage des Tages

Wer war der Gewinner des ersten Spieltags in der Bundesliga?

Dazugehörig