Saisoncheck Eintracht Frankfurt: Mit aller Kraft voraus

Die Nervosität steigt, die Fingernägel werden kürzer: Die Bundesliga startet in ihre neue Saison und wir machen den Check! Was kann Eintracht Frankfurt reißen?
Frankfurt. Aufsteiger Eintracht Frankfurt will in der Saison 2012/2013 der Bundesliga nichts mit dem Abstiegskampf zu tun haben und hat deshalb einiges in adäquate Verstärkung investiert. Hierbei bedienten sich die Hessen sogar bei der direkten Konkurrenz, unter anderem mit Olivier Occean von Greuther Fürth. In Frankfurt ist die Hoffnung auf einen positiven Neuanfang groß - Goal.com liefert den Saisoncheck, der das bislang bestätigen kann.

DER COUNTDOWN ZUM START DER BUNDESLIGA AUF GOAL.COM

präsentiert von

FORM & VORBEREITUNG

11. August: Eintracht Frankfurt gegen FC Valencia 4:2

7. August: Red Bull Salzburg gegen Eintracht Frankfurt 1:4

4. August: Zaglebie Lubin gegen Eintracht Frankfurt 2:2

25. Juli: SV Waldhof Mannheim gegen Eintracht Frankfurt 0:2

21. Juli: Pirmasens gegen Eintracht Frankfurt 0:2

20. Juli: VFR Aalen gegen Eintracht Frankfurt 0:2

18. Juli: SG Anspach gegen Eintracht Frankfurt 0:10

13. Juli: FSV Hollenbach gegen Eintracht Frankfurt 1:4

10. Juli: FC Blau Weiß Linz gegen Eintracht Frankfurt 2:3

In der Vorbereitung erlaubte sich die Eintracht nur einen Patzer und zwar gegen Zaglebie Lubin beim 2:2 - abgesehen von diesem Remis holte die Eintracht nur Siege. Sogar gegen den spanischen Riesen FC Valencia sprang in einer spektakulären Partie ein Sieg heraus - zugegebenermaßen nicht gegen die Mannschaft, die Real Madrid am ersten Spieltag einen Punkt abtrotzen konnte. Aus dem DFB-Pokal verabschiedeten sich die Hessen allerdings trotz der positiven Vorbereitung frühzeitig. Das zumindest mit sechs anderen Bundesligisten.

TRANSFERS

Die Eintracht hat insgesamt über sieben Millionen Euro in neue Akteure investiert und dabei nur zwei Millionen eingenommen - die Erwartungen der Vereinsführung an diesen Kader dürfte damit gestiegen sein. Die Verteidigung wurde unter anderem mit Carlos Zambrano, Anderson und Vadim Demidov verstärkt. Auf der rechten Außenbahn wird es einen Zweikampf um den Stamplatz geben, zwischen den Neuzugängen Bastian Oczipka und Stefano Celozzi.

Mit Takashi Inui kam der Dribbler, der geniale Passgeber, welcher der Eintracht die letzten zehn Jahre gefehlt hat - zumindest erhoffen sich das die Fans von dem Japaner. Im Sturm hat er mit Olivier Occean den Torschützenkönig der 2. Liga als Anspielstation - der hat den 29-jährigen Dorge Kouemaha hinter sich als Absicherung.

Die Eintracht hat sich in allen Bereichen adäquat verstärkt und nur wenige Verluste hinnehmen müssen. Gordon Schildenfeld dürfte hier wohl der namhafteste sein. Der Kroate hat sich in Richtung Dynamo Moskau verabschiedet.

Hoffnungsträger Goalgetter Kapitän


GEWINNER & VERLIERER DER VORBEREITUNG

+ Olivier Occean - Der kanadische Nationalspieler war in der vergangenen Spielzeit der Torjäger der 2. Liga und ist für die Eintracht nicht nur die teuerste, sondern vielleicht auch die wichtigste Verstärkung. Die Hessen brauchen einen Goalgetter wie ihn - insbesondere weil Armin Veh auf schönen Offensiv-Fußball setzen will.

+ Takashi Inui - Der Japaner ist der Dribbler, der mögliche Superstar, den die Fans der Eintracht so lange herbeigesehnt haben. Im Zentrum ist er bestens aufgehoben und wird dort immer wieder von Rode gesucht - anfangs wird er hier jedoch nicht an Meier vorbeikommen. Noch hapert es auch bei der Verständigung, doch der 24-Jährige lernt bereits fleißig Deutsch.

- Benjamin Köhler - Gehört zum Inventar der Hessen, wird in dieser Saison jedoch zunächst hinter Inui zurückstecken müssen und hat hinter sich Sonny Kittel stehen. Der Youngster wird wohl großen Druck auf Köhler ausüben. Positiv für die Eintracht: Viel Qualität auf der linken Außenbahn.


FRANKFURTS ERSTE ELF
TORHÜTER

Kevin Trapp


RECHTSVERTEIDIGER
INNENVERTEIDIGER
INNENVERTEIDIGER LINKSVERTEIDIGER

Bastian Oczipka

Heiko Butscher

Vladim Demidov

Sebastian Jung


ZENTRALES MITTELFELD
ZENTRALES MITTELFELD

Pirmin Schwelger

Sebastian Rode


RECHTER FLÜGEL
OFFENSIVES MITTELFELD LINKER FLÜGEL

Stefan Aigner

Alexander Meier

Takashi Inui


STOßSTÜRMER

Olivier Occean

DER KOMMENDE STAR

Hierbei könnte es sich tatsächlich um den japanischen Neuzugang Inui handeln. Der Hype um die wendigen Asiaten seit Shinji Kagawa verführt zwar zu ausschweifenden Lobeshymnen, doch mit Inui hat sich die Eintracht tatsächlich einen starken Spieler geangelt. Der Japaner sorgte bereits im Dress des VfL Bochum für Furore - auch gegen den FC Bayern München im DFB-Pokal. Die kommende Spielzeit könnte für ihn entscheidend sein, immerhin ist er mittlerweile kein Youngster mehr. Auf der linken Außenbahn ist er derzeit gesetzt.




ZIELSETZUNG


Für einen Aufsteiger kann die Zielsetzung nur der Klassenerhalt sein. Die Hessen jedoch hoffen nach starken Wochen auf dem Transfermarkt und dank Armin Veh wieder auf mehr. Das war in den letzten Jahren zwar bereits desöfteren der Fall, aber nie sah es besser aus, als vor dieser Spielzeit.

GOAL.COM-PROGNOSE

Die Eintracht hat definitiv das Potenzial zum Klassenerhalt - doch nicht nur das! Frankfurt kann sich durchaus schon frühzeitig, vielleicht sogar zur Winterpause, mit einem Verbleib in der ersten Liga anfreunden. Sollte nicht allzu viel schief gehen, müssen die Fans nächstes Jahr nicht lange im Abstiegskampf bangen.

Starte dein eigenes Tippspiel auf Kicktipp.de!
Ob Bundesliga, 2. Liga oder Fußball International - Tippe jetzt online gegen Freunde und Kollegen in Deiner eigenen Tipprunde!


EURE MEINUNG: Was erwartet Ihr von der Eintracht in dieser Saison?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !