thumbnail Hallo,

Die Nervosität steigt, die Fingernägel werden kürzer: Die Primera Division startet in ihre neue Saison und wir machen den Check! Wie gut ist Real Madrid gerüstet?

Madrid. Verwundert reibt man sich die Augen, aber auch das ändert nichts am aktuellen Bild: Bisher hat Real Madrids Trainer Jose Mourinho oder „The Only One“, wie er neuerdings gerne genannt werden möchte, noch keinen Hochkaräter verpflichtet. Das ist bei den „Königlichen“, die für ihre Shoppingtouren bekannt sind, schon eine echte Rarität. Aber keine Angst, liebe Real-Fans, ganz ohne Neuzugang soll dieser Sommer doch nicht vorbeigehen: Luka Modric würde der 49-Jährige gerne noch in die spanische Hauptstadt locken.

In seinen ersten zwei Jahren als Trainer der Madrilenen hat Mourinho bereits die beiden wichtigsten nationalen Trophäen in seine Titelsammlung aufnehmen dürfen. Sorgen die Stars um Cristiano Ronaldo, Mesut Özil, Iker Casillas und Co. in dieser Saison dafür, dass er sich einen weiteren Champions-League-Titel, den ersten mit Real Madrid, in seine Vita schreiben darf?

DER COUNTDOWN ZUM START DER BUNDESLIGA AUF GOAL.COM

präsentiert von

FORM & VORBEREITUNG

27. Juli 2012: Benfica Lissabon vs. Real Madrid 5:2

03. August 2012: LA Galaxy vs. Real Madrid 1:5

06. August 2012: Real Madrid vs. Santos Laguna 2:1

09. August 2012: Real Madrid vs. AC Milan 5:1

11. August 2012: Real Madrid vs. Celtic Glasgow 2:0

Nach der empfindlichen 2:5-Niederlage gegen Benfica Lissabon beim Eusebio Cup, bei der Trainer Jose Mourinho allerdings auf nahezu alle Stammspieler verzichtete, lief die restliche Vorbereitung der „Königlichen“ mit vier Siegen in Serie soweit recht reibungslos. Am beeindruckendsten war sicherlich das 5:1 gegen den AC Milan, auch wenn dieser durch die prominenten Abgänge von Thiago Silva und Zlatan Ibrahimovic natürlich deutlich geschwächt wurde. Nichtsdestotrotz werden „Los Blancos“ nicht nur mit der gewonnen Meisterschaft im Rücken in die neue Saison starten, sondern auch mit einer durchaus zufriedenstellenden Saisonvorbereitung.

TRANSFERS

Sergio Canales (7,5 Millionen Euro Ablöse), Fernando Gago und Hamit Altintop (beide je 3,5 Millionen Euro Ablöse) wurden für gutes Geld verkauft, sodass aktuell sogar zum ersten Mal seit der Saison 1998/99 die Transferbilanz Real Madrids positiv ist. Dies wird sich aber wohl bald ändern, denn angeblich soll Luka Modric noch in dieser Woche bei den „Königlichen“ einen Vertrag unterschreiben. Die Ablösesumme soll 38 Millionen Euro betragen.

Daneben gibt es auch noch zwei Kandidaten, die den Verein wohl verlassen können, sollten gute Angebote für sie eintreffen. Die Rede ist von Nuri Sahin und Kaka, die zwar in den Planungen Mourinhos keine große Rolle mehr zu spielen scheinen, aber man beinahe stündlich gegensätzliche Aussagen aus Madrid zu hören bekommt. Mal heißt es, man wolle ihnen keine Steine in den Weg legen, mal wird geäußert, dass man beide doch behalten werde. Aktuell kann man die Personalien Modric, Sahin und Kaka ziemlich gut zusammenfassen als „die drei Fragezeichen von Real Madrid“.

Real Madrids drei ???



GEWINNER & VERLIERER DER VORBEREITUNG

+ Angel Di Maria: Nachdem er in der letzten Saison zweimal wegen eines Muskelfaserrisses länger pausieren musste, hat der Argentinier in der Vorbereitung gezeigt, dass in dieser Saison wohl erneut kein Weg an ihm vorbeiführt, sollte er verletzungsfrei bleiben. Den Lohn für seine Anstrengungen gab es bereits im Juni und dann Anfang August. Nachdem im Juni sein Gehalt zunächst von einer Million Euro auf drei Millionen Euro erhöht worden war, folgte vor kurzem die Vertragsverlängerung bis 2018.

- Nuri Sahin: Der türkische Nationalspieler konnte im Gegensatz zu seinem ersten Jahr bei „Los Blancos“ die Vorbereitung komplett absolvieren. Dennoch reichte es in den Testspielen nie zu mehr als Kurzeinsätzen. Ein Wechsel oder eine Leihe in diesem Transferfenster wird immer wahrscheinlicher. Und wenn nicht, wird Jose Mourinho auch kein Problem damit haben, wenn Sahin bei Madrid bleibt und auf der Tribüne sitzend ein weiteres Jahr in den Sand setzt.

REAL MADRIDS ERSTE ELF
TORHÜTER

Iker Casillas


RECHTSVERTEIDIGER
INNENVERTEIDIGER
INNENVERTEIDIGER LINKSVERTEIDIGER

Alvaro Arbeloa

Pepe

Sergio Ramos

Fabio Coentrao


ZENTRALES MITTELFELD
ZENTRALES MITTELFELD

Sami Khedira

Xabi Alonso


RECHTER FLÜGEL
OFFENSIVES MITTELFELD LINKER FLÜGEL

Angel di Maria

Mesut Özil

Cristiano Ronaldo


STOßSTÜRMER

Karim Benzema

DER KOMMENDE STAR

Der 19-jährige Innenverteidiger Raphael Varane wurde bereits in der letzten Saison immer mal wieder von Jose Mourinho in der Startelf gebracht, sowohl in den nationalen Wettbewerben als auch in der Champions League. Dass ihm allerdings der große Clou gelingt, einen der etablierten Innenverteidiger zu verdrängen, gilt als eher unwahrscheinlich. Sollte er sich allerdings anbieten, dürfte er auch in dieser Saison seine Einsatzzeiten erhalten.

ZIELSETZUNG

Real Madrids Ziele für die neue Saison sind klar: Titel, Titel, Titel. Egal ob La Liga, Copa del Rey oder Champions League, eine Mannschaft wie Real Madrid geht mit dem klaren Anspruch in die Saison, am Ende so viele Trophäen wie möglich in den Händen zu halten.

GOAL.COM-PROGNOSE

Man muss kein Prophet sein, um zu prognostizieren, dass Real Madrid bei der spanischen Meisterschaft erneut ein gewichtiges Wörtchen mitreden bzw. das Ganze (mal wieder) auf einen Zweikampf zwischen Real Madrid und dem FC Barcelona hinauslaufen wird. In der Champions League ist Minimum das Viertelfinale absolute Pflicht. Alles andere hängt sicherlich auch vom Losglück der Madrilenen ab, denn sobald es in der Copa del Rey oder der Champions League gegen einen harten Gegner geht, wird ein Weiterkommen alles andere als eine lockere Pflichtaufgabe, wie das Champions-League-Halbfinale gegen Bayern München in der letzten Saison gezeigt hat.

Starte deine eigenes Tippspiel auf Kicktipp.de!
Ob Bundesliga, 2. Liga oder Fußball International - Tippe jetzt online gegen Freunde und Kollegen in Deiner eigenen Tipprunde!


EURE MEINUNG: Was erwartet Ihr von Real Madrid in dieser Saison?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig