thumbnail Hallo,

Die „Wölfe“ mussten sich in ihrem ersten großen Test mit 0:2 den „Citizens“ geschlagen geben, zogen jedoch einige positive Schlüsse aus dem Testspiel.

Wolfsburg. Vor der kommenden Saison holte sich Felix Magath mit Manchester City den englischen Meister in die eigenen vier Wände – ein schwieriger Testgegner sollte die hohen Ansprüche des VfL Wolfsburg bestätigen. Im Anschluss an die 0:2-Niederlage äußerten sich die Neuzugänge Bas Dost und Naldo zu der aktuellen Situation und waren überraschend positiv auf das harte Training des „Quälix“ zu sprechen.

Naldo: „Optimale Vorbereitung“

Nach Toren von Sergio Agüero und Yaya Toure siegte City in der Volkswagen-Arena souverän, doch Wolfsburg zeigte einige positive Ansätze gegen den englischen Meister. Das bestätigte auch Naldo gegenüber Goal.com: „Wir haben gegen eine sehr gute Mannschaft sehr gut gespielt. Das ist eine optimale Vorbereitung. Wir haben noch zwei Wochen, bis das ganze Team fit sein muss.“

Auch und vor allem mit der Leistung seiner Defensive, deren Viererkette drei neue Spieler in der Startelf hatte, begeisterte den Brasilianer: „Das Zusammenspiel in der Defensive hat gut geklappt. Wir haben wenige Fehler gemacht, die gegen eine große Mannschaft wie Manchester City aber sofort bestraft werden.“

Der Trainer hat den Spielern indes unmittelbar nach der Partie ihre Fehler aufgezeigt. „Trainer Magath hat uns bereits gesagt, dass wir nicht richtig in die Zweikämpfe gegangen sind und viele Freiräume gelassen haben. Daran müssen wir arbeiten“, bestätigte Naldo.

Bas Dost nicht abgeschreckt von „Quälix“

Der Megascorer der niederländischen Eredivisie, der letztes Jahr in 34 Liga-Einsätzen 32 Tore erzielt hatte, zeigte sich in einem seiner ersten Interviews äußerst diplomatisch: „Magath ist natürlich bekannt für seinen harten Ansatz, aber im Moment bin ich damit zufrieden. Ich habe in den Spielen die Möglichkeit mich zu beweisen, um zu signalisieren, dass ich spielen will.“

Nun folgt ein weiteres Trainingslager, dann reicht es dem Niederländer aber auch: „Ich habe jetzt aber eine Wohnung gefunden. Jetzt gehen wir erst einmal ins Trainingslager, nach Österreich. Und dann ist die Vorbereitung endlich auch vorbei.“

Mit dem ehemaligen Assistenz-Trainer von Louis van Gaal hat Dost auch einen Landsmann zur Unterstützung an seiner Seite: „Natürlich spreche ich auch mit Andries Jonker. Wenn er Dinge im Training aufgreift, dann sind das vor allem technische Angelegenheiten, mit dem Ball.“

EURE MEINUNG: Was denkt ihr über die Neuzugänge der Wolfsburger?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig