thumbnail Hallo,

Vom deutschen Meister Borussia Dortmund zog es Japans Shinji Kagawa in diesem Sommer nach England zu Manchester United. Wie wird er dort in die Offensive eingebunden?

Manchester. Zwei Mal in Folge wurde Shinji Kagawa mit Borussia Dortmund deutscher Meister, ehe es ihn auf die Insel zum englischen Rekordmeister Manchester United zog. Im Sommer 2010 wechselte er für rund 350.000 Euro, eine sogenannte Ausbildungsentschädigung, von Cerezo Osaka nach Dortmund. Schnell wurde der Japaner zum gefeierten Star beim BVB, dann zog es ihn 2012 für rund 15 Millionen Euro zu Manchester United. Für die Borussia ein finanzieller Geniestreich, auch wenn der sportliche Wert Kagawas verloren ging.

MANCHESTER UNITED
VIZE-MEISTER
DIE ERSTEN ACHT SPIELTAGE
FC Everton - Manchester United
Manchester United - FC Fulham
FC Southampton - Manchester United
Manchester United - Wigan Athletic
FC Liverpool - Manchester United
Manchester United - Tottenham Hotspur
Newcastle United - Manchester United
Manchester United - Stoke City

Kagawa von ManUnited begeistert


Der 33-fache japanische Nationalspieler ist sich im Klaren, dass er nun Teil einer der besten Klubs Europas ist. „Schließlich bin ich zum König der Klubs, Manchester United, gewechselt. Seine Geschichte, Spieler und die Bedeutung des Logos - alles ist toll.“ Er sieht seinen neuen Verein als idealen Ort, um sich weiterentwickeln zu können. „Ich denke, dies ist eine großartige Umgebung für einen Fußballspieler.“ Neben dem Training beschäftigt er sich auch mit der Sprache, denn „ich muss an meinem Englisch arbeiten. Es ist ganz anders als das Deutsche.“

„Dem Stil der Premier League anpassen“

Der Offensivspieler will sich nun, so schnell wie möglich, auch bei den „Red Devils“ durchsetzen. „Ich glaube, ich kann den Druck aushalten und bin wirklich zuversichtlich, dass ich mich an den Stil der Premier League anpassen kann. Ich habe immer gesagt, dass ich meine spielerischen Qualitäten verbessern muss!“ Die große Frage lautet: Mit Kagawa - wie wird Manchester Uniteds Offensive nächste Saison aussehen?

Kagawa in Dortmund die treibende Kraft im offensiven Mittelfeld

„Kagawa hat in Dortmund eine beeindruckende und schnelle Entwicklung hingelegt: Acht Tore erzielte er in seiner ersten Saison in Dortmund. Schnell reifte er im Team von Coach Jürgen Klopp zu einem wichtigen Teil der Mannschaft. Kagawa bekleidete beim BVB die Rolle des offensiven Mittelfeldspielers. Mit dem Ball war er stets in Richtung Offensive ausgerichtet und leitete viele schnelle Gegenstöße ein. Seine Schnelligkeit (auch mit dem Ball) und seine Dribblings zählen zu seinen absoluten Top-Fähigkeiten. Obwohl er sich in seinem ersten BVB-Jahr schwer verletzte, kämpfte sich der Japaner schnell zurück und setzte seine Entwicklung unbeirrt fort. 13 Tore in seinem zweiten Jahr bei der Borussia und elf Vorlagen waren mit dafür verantwortlich, dass sich die Dortmunder auch in der abgelaufenen Spielzeit den Meistertitel sichern konnten. In Dortmund spielte Kagawa hinter Robert Lewandowski und vor Sebastian Kehl, Sven Bender oder Ilkay Gündogan. Kagawa war die treibende Kraft im Spiel der Dortmunder“, blickt Goal.com-England-Redakteur Peter Staunton auf das BVB-Spielsystem mit Kagawa zurück.
UNITED: DIE FÜNF TEUERSTEN NEUZUGÄNGE
Spieler
Ferdinand
Veron
Berbatov
Rooney
Anderson

Jahr

2002
2001
2008
2004
2007

Klub
Leeds United
Lazio Rom
Tottenham
FC Everton
FC Porto
Ablöse
46 Mio €
43 Mio €
38 Mio €
37 Mio €
32 Mio €


Manchester United gewinnt mit Kagawa an Überraschungseffekten

„Bei Manchester United könnte er ebenfalls im offensiven Mittelfeld zum Einsatz kommen oder, wie in der japanischen Nationalmannschaft, auf der linken Seite. Wie in Dortmund wird er wohl auch bei ManUnited hinter einer einzigen Sturmspitze agieren - hinter Wayne Rooney. Auf der linken Außenbahn wäre er eine Alternative zu Ashley Young. Kagawa würde nicht als richtiger Flügelspieler agieren, da er wohl eher den Weg in Richtung Mitte suchen würde. Für Sir Alex Ferguson ist Kagawa eine vielseitige Option, da Ferguson in der Vergangenheit häufig unterschiedliche taktische Ausrichtungen ausprobierte. Schon mit Giggs, Rooney, Ronaldo und Tevez wirkte Manchester United häufig nicht ausrechenbar, auch mit Kagawa kann United für Überraschungen sorgen, vor allem dank seiner Torgefahr und seinen technischen Fähigkeiten“, beschreibt Peter Staunton die mögliche Einbindung Kagawas in das Spielsystem des englischen Rekordmeisters.

EURE MEINUNG: Wird Kagawa eine wichtige Rolle im System von Manchester United einnehmen?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig