thumbnail Hallo,

Portugals Star zeigte beim 3:2-Sieg am Mittwoch über Dänemark eine beklagenswerte Leistung und vergab zwei todsichere Chancen, die seinem Team fast den Sieg gekostet hätten.

 Luis Mira
 Portugal Experte Follow on

KOMMENTAR

Es war das Ergebnis, das sich Coach Paulo Bento gewünscht hatte, aber dasselbe lässt sich über die Performance wohl kaum behaupten. Der 3:2-Sieg vom Mittwochabend gegen Dänemark hat Portugal zurück ins Rennen um die KO-Runde der EM 2012 gebracht, aber wieder einmal hat die Selecao, und im speziellen: Cristiano Ronaldo enttäuscht.

Nachdem die defensiv eingestellten Portugiesen am Samstag mit 0:1 gegen Deutschland verloren hatten, waren sie bei ihrer Reise nach Lwiw gegen die Dänen zum siegen verdammt. Auch für ihren Ballon d'Or-Kandidaten ging es um alles. Seine Chancen, den renommierten Preis zu gewinnen, wären mit einem Ausscheiden Portugals bei der EM sicher beendet worden.

 Michael Hansen
 Dänemark Experte
Vor dem Spiel ist viel über Ronaldo und Bendtner geredet worden und darüber, wer von beiden in dieser Nacht die meisten Tore schießen würde.

Ronaldo brachte den Ball trotzt hervorragender Möglichkeiten nicht im Tor unter, Bendtner hat die Schlacht der beiden Egos definitiv gewonnen.

Vor Kurzem hat Bendtner behauptet, bald der Top-Scorer der Premier League zu sein und vor der WM 2010 hatte er voraus gesagt, den goldenen Schuh zu gewinnen.

Nicht nur in Europa, auch in Dänemark ist er mit seinen Ansprüchen zur Lachnummer geworden, aber am Mittwoch hat er einige seiner Kritiker Lügen gestraft und mit zwei Kopfbällen bewiesen, dass er ein Top-Stürmer sein kann.
Der Star von Real Madrid zeigte ein Spiel zum Vergessen und wird Einwechselspieler Silvestre Varela dankbar sein, dass er ihm eine Blamage erspart hat. Der Porto-Stürmer erzielte in der 87. Minute das Siegtor, nachdem die Dänen noch einen Zwei-Tore-Rückstand durch einen Doppelpack von Nicklas Bendtner aufgeholt hatten. Zweimal war Ronaldo beim Stand von 2:1 frei vor dem Tor aufgetaucht, aber beide Male fand der Ball den Weg in die Maschen nicht.

Seine Freistöße machten Keeper Stephan Andersen kaum Eindruck, und auch das Arbeitspensum ohne Ball war beklagenswert. Außenverteidiger Fabio Coentrao fand sich in der zweiten Hälfte wiederholt in Zwei-gegen-Eins-Situationen auf seiner Seite. Auf der anderen Seite der Offensive klaute ihm Nani die Show.

Der Mann von Manchester United war ein ständiger Aktivposten und lieferte die Vorlage zu Helder Postigas Treffer, dem zweiten Portugals an diesem Abend. Beinahe wäre ein weiterer Assist hinzu gekommen, aber der Stürmer aus Zaragossa konnte seine Flanke nicht mehr verwerten.

Nach zwei Spielen in Polen und der Ukraine ist Ronaldo weit hinter den Erwartungen zurück geblieben, die er mit seinen wettbewerbsübergreifend 60 Toren für Real Madrid geweckt hatte. Acht Jahre ist es nun her, dass der Portugiese bei einem internationalen Turnier zu beeindrucken wusste. Als er bei der EM 2004 glänzte, war er noch ein Teenager.

„Wissen sie, wo Messi letztes Jahr um diese Zeit war? Er flog aus der Copa America, in seinem eigenen Land. Ich denke, das ist schlimmer. Ich habe jetzt noch ein Spiel, warum sollte ich mir wegen Messi Gedanken machen?“
- Cristiano Ronaldo nach Messi-Gesängen in Lwiw 

Auf der anderen Seite des Atlantiks straft derweil Lionel Messi seine Zweifler Lügen, mit vier Toren in seinen letzten beiden Länderspielen, inklusive eines Hattricks gegen Brasilien am Wochenende. Im letzten Gruppenspiel gegen die Niederlande und in der KO-Runde wird Ronaldo eine Feuerwerk zünden müssen, wenn er wieder um den Ballon d'Or mitkämpfen will. In der Zwischenzeit darf sich Portugal keine weitere Horrorshow seines Stars leisten, wenn es bei dieser EM noch was erreichen wollen.

Follow Luis Mira on 

EURE MEINUNG: Platzt für Ronaldo bei dieser EM noch noch der Knoten?

DAS EM 2012 PORTAL AUF GOAL.COM
NEWS | LIVE-TWICKER | MATCHCENTER | GRUPPEN & ERGEBNISSE


Starte dein eigenes Tippspiel auf Kicktipp.de!

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig