thumbnail Hallo,

In der wöchentlich erscheinenden Serie stellt Goal.com einen international herausragenden Youngster vor, der möglicherweise kurz vor dem großen Schritt zu einem Top-Verein steht.

Bologna. Der Transfermarkt sorgt täglich mit etlichen Gerüchten für neuen Zündstoff. Einer der häufig genannten Namen ist der von Gaston Ramirez. Der Uruguayer läuft seit zwei Jahren für den FC Bologna auf und hat eine starke Saison abgeliefert, weshalb nicht nur Bundesligisten wie der FC Bayern oder der VfL Wolfsburg mit ihm in Verbindung gebracht werden.

Talent früh erkannt

In Fray Bentos geboren begann der junge Ramirez seine Karriere bei Penarol Montevideo. Er reifte dort in der Jugendakademie heran und gefiel den Verantwortlichen so gut, dass er sein Debüt gegen den Stadtrivalen geben durfte. Im Spiel gegen Defensor Sporting Club durfte der damals 18-Jährige am 21. März 2009 seinen Einstand geben.
GASTON RAMIREZ (21)

FC BOLOGNA
Ligaeinsätze: 58
Tore: 12
Vorlagen: 7
Gelbe Karten: 13
Rote Karten: 1
Vertrag bis: 2016
Marktwert: 10 Millionen Euro
Quelle: transfermarkt.de

Stammspieler bei Penarol

In der gleichen Saison absolvierte der gelernte Mittelfeldspieler neun weitere Partien und wurde dann in der darauffolgenden Spielzeit zum Leistungsträger.

Einer seiner großen Förderer war hierbei Trainer Diego Aguirre, der ihm früh die Chance gab, auf der wichtigen Spielmacher-Rolle aufzulaufen.

Meisterschaft in Uruguay

Zusammen mit den anderen Offensivakteuren Penarols bildete Ramirez fortan die gefährlichste Offensive der uruguayischen Liga und konnte mit seinem Team sogar die Meisterschaft gewinnen.

Bereits unter der Saison hatten sich europäische Vereine nach Ramirez erkundigt, wurden jedoch vor der hohen Ablöseforderung des Vereins abgeschreckt.

Abschied Richtung Italien

Im Sommer 2010 war es jedoch soweit: der FC Bologna sicherte sich seine Dienste für geschätzte 5,5 Millionen Euro. Ramirez ging nach Italien und wusste sofort zu überzeugen.

Der technisch beschlagene Uruguayer avancierte unter Bologna-Trainer Alberto Malesani sofort zum Stammspieler, seine stärksten Leistungen zeigte er dann in der abgelaufenen Saison.

Vielseitige Spielweise

Gaston Ramirez zeichnet sich durch einen kompletten Spielstil aus. Der Linksfuß ist nicht nur torgefährlich, sondern lebt vor allem von seinen guten Pässen, die in der abgelaufenen Saison einige Bologna-Tore einleiteten.

Zudem sorgen seine Standardsituationen stets für Gefahr. In 33 Serie-A-Partien gelangen ihm in der letzten Saison achtbare acht Treffer und fünf Vorlagen. Auch dank eines starken Ramirez landeten die „Rossoblu“ auf einem überraschend erfolgreichen neunten Rang. Nach Altstar Marco di Vaio war Ramirez der treffsicherste Akteur seines Teams.

Erster Auftritt auf der internationalen Bühne

Der junge Ramirez nahm bereits 2009 an der Junioren-Fußballweltmeisterschaft teil. Als Bestandteil des U-20-Kaders erreichte er mit seinem Team das Achtelfinale, wo man mit 1:3 am späteren Finalteilnehmer Brasilien scheiterte.

In der Vorrunde hatte sich das Team um Nicolas Lodeiro und Jonathan Urretaviscaya gegen England und Usbekisten als Gruppenzweiter durchgesetzt. Ramirez steuerte hier zwei Torvorlagen bei, musste im wichtigen Achtelfinal-Spiel jedoch aufgrund einer Gelbsperre von der Tribüne aus zusehen.



Bestandteil der Nationalmannschaft

In der A-Nationalmannschaft durfte der 1,83 Meter große Mittelfeldspieler im Oktober 2010 debüttieren, als Uruguay Indonesien mit einem 7:1-Sieg im Freundschaftsspiel demütigte. Mittlerweile hat er sieben Partien für die „Celeste“ absolviert und zählt zum erweiterten Kreis dieser.

Hohe Ablöseforderung

Ramirez‘ enormen Wert demonstrierte kürzlich eine Aussage seines Vize-Präsidenten gegenüber Sport24: „Wir wissen natürlich, dass es für italienische Klubs nicht vorstellbar ist, sich bei einer solchen Ablöse zu treffen, aber wir müssen für Gespräche über Ramirez bei 20 Millionen Euro anfangen.“

„In der Serie A würde ich ihn am ehesten bei Antonio Contes Juventus sehen, doch, wie ich bereits erwähnte, bezweifle ich, dass irgendein italienischer Verein unseren Preis bieten kann“, erklärte Maurizio Setti.

Wechsel in diesem Sommer?

Sein Vertrag bei den „Rossoblu“ läuft noch bis 2016, der Verein kann sich also in den Verhandlungen Zeit lassen. Interessenten gibt es trotzdem einige und die Zeichen stehen auf Abschied, wie eine Aussage seines Beraters vor einigen Monaten verdeutlicht. „Es ist sehr wahrscheinlich, dass dies seine letzte Saison für Bologna war“, erläuterte Pablo Betancourt.

Interesse aus der Premier League

Wie Goal.com vor einigen Tagen exklusiv berichtete, sind einige englische Vereine stark an den Diensten des Offensivspielers interessiert. Demnach führt Manchester City momentan im Rennen um Ramirez, während Liverpool und Tottenham weiterhin interessiert sind (Bericht). Trainer Roberto Mancini hält viel vom jungen Uruguayer, hielt sich jedoch gegenüber der Gazzetta dello Sport bedeckt: „Ramirez? Er ist ein guter, junger Spieler mit großem Potenzial. Wir sind jedoch im Angriff gut besetzt.“

„Ramirez? Er ist ein guter, junger Spieler mit großem Potenzial. Wir sind jedoch im Angriff gut besetzt.“


- Roberto Mancini (Trainer von Manchester City)

Bundesligisten im Spiel?

Es wird jedoch ebenso spekuliert, dass einige Bundesligisten am Offensivmann dran sind. Laut Transfermarkt sind sowohl der FC Bayern als auch der VfL Wolfsburg in den Poker um Ramirez eingestiegen. Angeblich könnte ein Wechsel trotz der Aussagen des Präsidenten in der Region von 15 Millionen Euro über die Bühne gehen.

Müller liebäugelt mit Mailand

Somit erhält ein mögliches Inter-Interesse an Thomas Müller einen ganz anderen Beigeschmack, wenn Bayern mit Gaston Ramirez einen Plan B hätte. Eine baldige Vollzugsmeldung erscheint momentan jedoch weniger wahrscheinlich - ebenso wie ein Weggang des deutschen Nationalspielers aus München.

Ein Transfer von Ramirez zu einem Verein wie Liverpool dürfte hierbei ohnehin wahrscheinlicher sein, zumal mit Luis Suarez und Sebastian Coates bereits zwei Landsmänner an der Merseyside aktiv sind.

Eure Meinung: Wird Gaston Ramirez sein Talent wahrmachen und können wir von ihm eine große Karriere erwarten? Welcher Verein würde zu ihm passen?

In der nächsten Woche: Alan Dzagoev.

Starte dein eigenes Tippspiel auf Kicktipp.de!
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Wie bleibt ihr unterwegs am Ball? Verpasst kein Ergebnis mehr!
Auf http://m.goal.com bekommst du die ganze Fußball-Welt auf dein Handy

Umfrage des Tages

Wer erzielte das schönste Tor des Wochenendes?

Dazugehörig