thumbnail Hallo,

Mario Gomez erzielte in dieser Saison 41 Tore in 52 Pflichtspielen - eine beeindruckende Bilanz. Doch in den entscheidenden Spielen der Bayern blieb er meistens äußerst blass.

München. An kaum einem anderen Spieler des FC Bayern München scheiden sich die Geister so sehr wie an Mario Gomez. Die Bandbreite der Urteile über ihn geht von „absoluter Weltklasse-Stürmer“ bis hin zum „totalen Anti-Fußballer“. Stolze 30 Millionen Euro haben die Bayern einst an den VfB Stuttgart als Ablöse überwiesen, manche sprechen sogar von 35 Millionen Euro. Noch immer ist diese Summe bundesligaintern Rekord. Gomez’ Marktwert liegt laut transfermarkt.de momentan bei 42 Millionen Euro, womit Gomez, neben Franck Ribery, der wertvollste Spieler der Bundesliga sein soll. Eine realistische Einschätzung?

Die Sprache der Zahlen

Die nackten Zahlen sprechen eindeutig für Gomez. In der Bundesliga traf er in 33 Spielen 26 Mal und musste sich im Kampf um die Torjägerkanone letztlich nur Schalkes Klaas-Jan Huntelaar (29 Tore) geschlagen geben. Auch in der Champions League war Gomez mit zwölf Toren in zwölf Spielen der zweiterfolgreichste Stürmer in dieser Spielzeit. Nur Lionel Messi traf zweimal mehr in des Gegners Tor. Also alles prima, Prädikat „Weltklasse“ durchaus berechtigt, sollte man meinen. Mitnichten!

Der Teufel liegt im Detail

Was diese Torstatistiken verschleiern, ist die Tatsache, dass Gomez in 18 Ligaspielen ohne Tor blieb. In der Champions League waren es mit 6 Spielen ebenfalls 50 Prozent aller Partien, in denen Gomez keinen Torerfolg verbuchen konnte. Nun heißt es oft, ein Stürmer wird am Ende nur an der Zahl seiner Tore gemessen, doch sollte man ihn auch daran messen, gegen wen er trifft bzw. gegen wen eben nicht. Und was sich dort im Falle von Mario Gomez offenbart, liest sich alles andere als „Weltklasse“.



Wenn’s lief, dann lief’s

Wenn die Tormaschine einmal warmgelaufen war, dann lief es auch: In sieben Spielen gelang Gomez in dieser Saison mehr als ein Tor. Gegen den 1. FC Kaiserslautern am 4. Spieltag (3:0) und 1899 Hoffenheim am 25 Spieltag (7:1) schnürte er jeweils einen Dreierpack, am 5. Spieltag gegen den SC Freiburg (7:0) trug er sich sogar viermal in die Torschützenliste ein. Auffällig ist allerdings, dass Gomez nur gegen einen Klub aus der oberen Tabellenhälfte in einem Spiel mehr als ein Tor erzielen konnte, nämlich gegen seinen Ex-Klub Stuttgart am 16. Spieltag (2:1).

Kein Treffer gegen die Top 5 der Liga

Überhaupt erzielte Gomez nur fünf Tore gegen die Mannschaften, die am Ende der Saison die Plätze 1 bis 9 einnahmen. Die anderen 21 Tore waren allesamt gegen Mannschaften aus der unteren Tabellenhälfte, allein acht Tore davon gegen die Absteiger aus Kaiserslautern, Köln und – zumindest nach aktuellem Stand – Berlin. Gegen die vier Mannschaften, die sich am Saisonende mit Bayern München unter den Top 5 der Bundesliga befanden, traf Gomez nicht ein einziges Mal und lieferte darüber hinaus oftmals katastrophale Leistungen ab. In den entscheidenden Spielen der Rückrunde gegen die stärkere Konkurrenz der Liga ging bei Mario Gomez, kurz und offen gesagt, gar nichts.

Gomez-Leistungen gegen die Top 5 der Bundesliga 2011/12
Spieltag Gegner Ergebnis Tore Tor-
schüsse
Ball-
kontakte
Note Einzelkritik
1 Borussia Mönchengladbach 0:1 0 4 31 5.5 Gomez hatte viele gute Chancen, vor allem zu Beginn der zweiten Halbzeit. Leider fehlte ihm das Glück.
6 FC Schalke 04 2:0 - - - - -
7 Bayer 04 Leverkusen 3:0 0 2 18 7.0 Wollte unbedingt seinen neunten Saisontreffer, ging am Ende aber leer aus!
13 Borussia Dortmund 0:1 0 3 28 2.5 Der Top-Torjäger der Bundesliga erwischte seinen schwächsten Tag in dieser Saison. In Durchgang eins kam er auf ganze neun Ballkontakte. Gegen Dortmunds Innenverteidiger Mats Hummels und Felipe Santana hatte er einen schweren Stand und gewann keinen einzigen Zweikampf.
18 Borussia Mönchengladbach 1:3 0 4 31 4.5 Machte eine unterirdische Partie. Bekam kaum Bälle, konnte jedoch auch keinen Ball halten. Viele Stoppfehler. Grausam!
23 FC Schalke 04 2:0 0 2 18 4.0 Gomez war vielleicht der schwächste Offensivakteur der Bayern. War nicht wirklich Teil des Angriffsspiel, bekam aber auch die Zuspiele nicht in den Fuß. Und die braucht Gomez eben.
24 Bayer 04 Leverkusen 0:2 0 1 18 4.5 Bemüht, aber bei ihm klappt einfach gar nichts mehr. Wieder kein Tor, Großchance vergeben, ausgewechselt.
30 Borussia Dortmund 0:1 0 1 19 3.5 Ähnlich wie Müller war der Top-Torjäger die gesamte Partie abgemeldet und konnte sich keine Chance erarbeiten. Musste nach 75 Minuten das Feld für Olic räumen.

Bayern quasi nur zu zehnt

Generell konnte man in dieser Spielzeit deutlich sehen, dass Mario Gomez gegen defensiv gut organisierte Mannschaften keinen Stich bekommt. Besonders die Defensive von Double-Gewinner Borussia Dortmund hatte ihn in allen drei Partien dieser Saison fast komplett unter Kontrolle und nahm ihn, bis auf ein, zwei einzelne Szenen, aus dem Spiel. Auch beim Rückrundenauftakt gegen Borussia Mönchengladbach war von Bayerns 30-Millionen-Euro-Mann nicht viel zu sehen. Der negative Höhepunkt erfolgte im Champions-League-Finale gegen Chelsea: Man kann über Chelseas Defensivtaktik sagen, was man will, aber auch die Londoner hatten es geschafft, den scheinbar wertvollsten Spieler der Bundesliga 120 Minuten lang aus dem Spiel zu nehmen. Auch wenn es ziemlich polemisch klingt: Die Bayern haben in den entscheidenden Spielen dieser Saison gewissermaßen nur mit zehn Mann gespielt.

Verspürt Gomez zu wenig Druck?

Beobachter, und wohl auch die Verantwortlichen beim FC Bayern, meinen ein Hauptproblem ausgemacht zu haben: Der fehlende Druck auf Gomez von der Ersatzbank. Hinter Mario Gomez saßen in dieser Saison nur Ivica Olic, der den Verein Richtung Wolfsburg verlassen wird, und Nils Petersen, bei dem eine Ausleihe nach Bremen immer konkreter wird. Die spärlichen Einsätze beider zeigen, dass sie für Trainer Jupp Heynckes zu keiner Zeit eine echte Alternative für Gomez darstellten. Nicht umsonst beabsichtigt der Verein schon seit längerem, einen hochwertigen Stürmer zu verpflichten, der den Druck auf Mario Gomez erhöhen soll.



Giroud kein Thema mehr – Pizarro im Anflug

Mittlerweile sieht es danach aus, als sei mit Claudio Pizarro ein alter Bekannter im Anflug, dem man offensichtlich zutraut, den Druck auf Gomez zu erhöhen. Der Transfer gilt als so gut wie fix. Doch schon jetzt fragen sich einige, ob der 33-jährige Peruaner dazu wirklich in der Lage ist. Nicht wenige Bayern-Fans hätten lieber die Verpflichtung des 25-jährigen Olivier Giroud von Montpellier gesehen, der aber bei den Münchnern kein Thema mehr ist. Viele befürchten, die von Uli Hoeneß angekündigte „Bombe“ werde mal wieder nur ein Rohrkrepierer. Fakt ist jedoch auch, dass ein Stürmer wie Claudio Pizarro spielerische und technische Qualitäten mitbringt, die viele Kritiker Mario Gomez, nicht ganz zu Unrecht, absprechen.

CL-FINAL-STATISTIK| Mario Gomez (Bayern München)
Alter: 26

Vertrag: bis Juni 2016
Position: Mittelstürmer

Marktwert: ca. 42 Millionen Euro

Klubs:
VfB Stuttgart
Schüsse Schüsse aufs Tor Ballkontakte Pässe Pässe angekommen
Zweikämpfe
Zweikämpfe gewonnen
 4 0 30 15 12 7 0

Gomez wird sich (paradoxerweise) steigern müssen


Mario Gomez hat in der Saison 2011/12 für Bayern München in 52 Pflichtspielen 41 Tore erzielt. Somit klingt die folgende Aussage äußerst paradox, aber er wird sich, gerade gegen die nationalen und internationalen Top-Teams, steigern müssen. Denn was diese Saison gezeigt hat, ist, dass es nicht reicht, gegen die schwachen Mannschaften zu treffen, sie regelrecht abzuschießen, nur um dann in den entscheidenden Spielen gegen die großen Klubs unterzutauchen. Oder ganz provokativ gefragt: Was bringen vier Tore im Achtelfinale der Champions League gegen den FC Basel, wenn man sich im Finale 120 Minuten von der Defensive des FC Chelsea abkochen lässt? Den Nachweis seiner angeblich 42 Millionen Euro Marktwert ist Mario Gomez in den wichtigen Momenten dieser Spielzeit zu oft schuldig geblieben.

Eure Meinung: Wie beurteilt Ihr, gerade in den Entscheidungsspielen, die Leistungen von Mario Gomez?

Folge Alexander Brinkmann auf !

Starte dein eigenes Tippspiel auf Kicktipp.de!

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Wie bleibt ihr unterwegs am Ball? Verpasst kein Ergebnis mehr!

Dazugehörig