thumbnail Hallo,

Neben dem FC Bayern und Chelsea darf man im Finale einen Mann nicht vergessen: Referee Pedro Proenca, der beiden Mannschaften noch relativ unbekannt ist. Wir stellen ihn Euch vor.

PROFIL

Pedro Proenca Oliviera Alves Garcia bekann seine Laufbahn als Schiedsrichter 1988, im Alter von 18 Jahren. In den offiziellen Kreisen ist er seit Ende der 80er Jahre konsequent aufgestiegen und erreichte mit seiner Nominierung für das Champions League-Finale von München den bisherigen Gipfel seiner Karriere.

Der in Lissabon geborene Finanzberater, der Skifahren liebt und in seiner Freizeit gerne liest und selbst schreibt, wurde 2003 FIFA-Schiedsrichter - nur fünf Jahre nach seinem ersten offiziellen Spiel in Portugals Top-Liga. Nur ein Jahr später bekam er bei der U-19-WM 2004 eine große Verantwortung, als er gleich drei Spiele leiten durfte, darunter das Endspiel zwischen der Türkei und Spanien.

Er kletterte auf der Karriereleiter weiter nach oben und durfte 2007 sein erstes Champions League-Spiel leiten. Nach zwei Jahren wurde er bereits in die Elite-Kategorie der UEFA aufgenommen. 2010/2011 bekam Proenca fünf Spiele in der Königsklasse, darunter das Halbfinale zwischen Schalke 04 und Manchester United.

PEDRO PROENCA | Portugal
SAISON-DATEN
Spiele 28
Gelbe Karten 152
Rote Karten 11
SCHIEDSRICHTER-AKTE
Geburtsdatum 11/03/1970
Auslegung der Regeln Konservativ
Größtes Spiel Champions League Halbfinale 2010/11

Zu Hause etablierte sich der 41-Jährige schnell als einer der besten Schiedsrichter des Landes. In den Spielzeiten 06/07, sowie 10/11 wurde er zum Referee des Jahres gewählt und durfte zehn Spiele der drei Topvereine pfeiffen, dazu zwei Pokal-Endspiele und drei Super-Cups.

Unter schweren Beschuss geriet er 2009 von Benfica Lissabon, als er dem FC Porto beim 1:1-Unentschieden im Estadio de Luz einen Elfmeter gab, nachdem Lisandro Lopez zu Boden gegangen war. Der Argentinier wurde später vom Verband für diese Schwalbe gesperrt und Proenca gab zu, einen Fehler gemacht zu haben.

  PROENCAS ASSISTENTEN
Assistent Ref 1 
Bertmino Miranda
Assistent Ref 2
Ricardo Santos
Vierter Offizieller
Carlos Velasco Carballo (Spain)
Die Kritik an Proenca erreichte im August 2011 eine neue Dimension, als der Schiedsrichter von einem Benfica-Fan in einem Einkaufszentrum in Lissabon einen Kopfstoß verpasst bekam. Proenca, der gerade das Fitnessstudio verlassen hatte und auf dem Weg zum Essen war, erlitt Verletzungen am Mund, darunter zwei abgebrochene Zähne. Nur wenige Stunden später twitterte er jedoch bereits, dass dieser Zwischenfall ihn nicht berühren würde.

„Es gibt Momente im Leben, in denen die Aktionen fanatischer Menschen einen zum Nachdenken bringen und man überlegt, ob es das wert ist, für das, was man als Gerechtigkeit betrachtet, zu kämpfen", so Proenca.

„Diese Gedanken ergreifen uns aber nur für wenige Sekunden, weil der einzige Weg, dem man folgen soll, der Pfad der Wahrheit und Gerechtigkeit ist."

„Was Dich nicht umbringt, macht Dich stärker. Wir gehen vielleicht mal zu Boden, aber wir werden niemals besiegt werden..."

Heftige Worte in Richtung Proenca gab es von Benfica-Präsident Luis Filipe Vieira, nachdem es bei der 2:3-Pleite gegen Porto zu einigen fragwürdigen Entscheidungen gekommen war. Doch Schiedsrichter Duarte Gomes mischte sich ein und stärkte dem 41-Jährigen den Rücken.

„Pedro Proenca ist der mit Abstand beste Schiedsrichter im Moment und einer der Besten in Europa und ganz sicher derjenige, der am meisten in seine Sache investiert, jeden Tag aufs neue", sagte Gomes.

„Er weiß besser als kein anderer, dass die harten Zeiten nichts weiter sind, als das Vorspiel für die wahrlich unvergesslichen Momente, die noch folgen. Das ist es, was Champions wie ihn auszeichnet."

Nur zwei Spiele des FC Bayern leitete der Portugiese bislang. Beide male in München, beide Spiele gingen für den Rekordmeister verloren. In der Saison 09/10 pfiff er das desolate 0:2 gegen Bordeaux, in der Folgesaison das dramatische 2:3 gegen Inter Mailand, welches dem FC Bayern einen brutalen Schlag versetzte.

Noch nie zuvor konnte er ein Chelsea-Spiel leiten, doch war er zuvor bei einigen Duellen zwischen englischen und deutschen Vereinen dabei. 2005/2006 pfiff er das UEFA-Pokal-Spiel zwischen Frankfurt und Newcastle (0:0) und im Mai des letzten Jahres das Champions League-Halbfinal-Rückspiel zwischen Manchester United und Schalke 04.

Als ein typischer portugiesischer Schiedsrichter ist Proenca sehr streng und kein großer Freund davon, Szenen laufen zu lassen. Wenn er das Gefühl hat, dass ein Spieler ihn in Frage stellt, zeigt er diesem sofort die Gelbe Karte. Die Spieler müssen sehr vorsichtig sein, wenn sie ihn bedrängen wollen, denn das Risiko einer vorzeitigen Dusche ist groß.

Starte dein eigenes Tippspiel auf Kicktipp.de!


Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Wie bleibt ihr unterwegs am Ball? Verpasst kein Ergebnis mehr!

Dazugehörig