thumbnail Hallo,

81 Punkte in einer Saison: Ist Borussia Dortmund der beste Meister aller Zeiten?

Der BVB hat den Rekord der Bayern eingestellt und kann nun von sich behaupten, die erfolgreichsten 34 Partien aller Zeiten absolviert zu haben. Goal.com vergleicht historisch!

ANALYSE
Von Clark Whitney, übersetzt von Rafael Corradino

Viele großartige Mannschaften haben in all den Jahren in der Bundesliga gespielt. Der FC Bayern München und Borussia Mönchengladbach in den Siebzigern, der Hamburger SV in den Achtzigern, Werder Bremen und wiederum die Bayern in den führen und späten Neunzigern. Doch in all diesen Jahrzenten hat niemand die 80-Punkte-Marke erreicht... bis zur Saison 2011/2012. Die Meisterschaft war ihnen schon vor zwei Wochen nicht mehr zu nehmen, doch am Tag der Übergabe der Schale mobilisierte Borussia Dortmund nochmal alle Kräfte, gewann 4:0 gegen den SC Freiburg und erreichte 81 Punkte - eine historische Marke.

Dabei begann die Saison ganz und gar nicht nach Maß: Jürgen Klopp und seine Mannen verloren drei der sechs Partien zum Saisonstart. Anschließend folgte jedoch ein unglaublicher Lauf. Sie gewannen 23 der darauf folgenden 28 Matches und stellten auch einen neuen Rekord für die meisten ungeschlagenen Spiele in Folge auf. Dortmund hat in der vergangenen Spielzeit drei Punkte mehr gesammelt als der bisherige Rekordhalter, das Bayern-Team aus der Saison 1998/1999. Rechnet man die 55 Punkte der Bayern aus der Saison 1971/1972 in das neue Punktesystem um, ist der amtierende Meister noch immer zwei Punkte besser.

Nie zuvor hat eine Mannschaft in der Liga so dominiert und war derart erfolgreich. Doch es stellt sich auch die Frage: Handelt es sich um die beste Mannschaft aller Zeiten in der Bundesliga?

Diese Frage kann nicht mit Fakten beantwortet werden: Sie ist sehr komplex. Auf der einen Seite handelt es sich um einen Rekord, der umso beeindruckender ist, wenn man bedenkt, dass Dortmund mit dem Abgang von Nuri Sahin zu kämpfen hatte. Die ersten Ergebnisse der Saison zeigen, dass das nicht einfach war. Auf der anderen Seite gilt es zu bedenken, dass der BVB bereits vor Weihnachten aus der Champions League ausgeschieden ist.

VERGLEICH | KLOPPS CHAMPIONS GEGEN DIE BESTEN

  Spiele S U N T G D Pkt
1971/72 Bayern 34 24 7 3 101 38 +63 55*
1972/73 Bayern 34 25 4  5 93 29 +64 54*
1998/99 Bayern 34 24 6 4 76 28 +48 78
2011/12 Dortmund
34 25 6 3 80 25 +55 81
2010/11 Dortmund 34 23 6 5 67 22 +45 75
*Nimmt man das aktuelle Punktesystem zur Grundlage (Ein Sieg entspricht drei Punkten), hätten die Bayern 1971/1972 und 1972/1973 79 Zähler erreicht

Die Bayern hatten nach der Saison 1998/1999 nur drei Punkte weniger auf dem Konto, haben jedoch gleichzeitig das Finale der Champions League erreicht. Insgesamt hat die Mannschaft von damals vier Partien mehr absolviert als Dortmund dieses Jahr. Die Akteure des deutschen Rekordmeisters hatten mit mehr körperlicher und mentaler Belastung zu kämpfen.

Die Bayern der Saison 1971/1972 nahmen gar nicht an der europäischen Königsklasse teil und sammelten weniger Punkte als der BVB dieses Jahr. Ein Jahr später jedoch beendete der FCB die Spielzeit mit 79 Punkten und stand im Halbfinale des Europapokals der Landesmeister. Sie erzielten 93 Tore und kassierten nur 29 - absolute Dominanz in Deutschland. Bestanden zu dem Zeitpunkt noch immer Zweifel an der Stärke dieses Teams, dürften diese spätestens verflogen sein, nachdem die Münchner anschließend drei internationale Titel in Folge geholt haben. Außerdem bildeten diese Bayern den Kern der Nationalmannschaft, die 1974 Weltmeister wurde.

Wirft man einen Blick auf die Namen rund um Maier, Schwarzenbeck, Beckenbauer, Breitner, Hoeneß, Rummenigge und Gerd Müller, dann waren die Bayern vor 40 Jahren die beste, wenn nicht sogar die erfolgreichste Mannschaft, welche die Bundesliga jemals erleben durfte. Mats Hummels ist kein Franz Beckenbauer und Robert Lewandowski ist sicher kein Gerd Müller: Im Hinblick auf die individuelle Klasse sind sie nicht vergleichbar.

Wie die Bayern der frühen Siebziger bestritt auch Dortmund nun zwei enorm erfolgreiche Spielzeiten: Zwischen 2010/2011 und 2011/2012 haben sie im Schnitt 78 Punkte pro Jahr geholt. Klopp und seine Mannen dürfen eine weitere, hervorragende Saison feiern, inklusive einiger Rekorde. Entschieden werden muss noch, ob sie sich auch den Legendenstatus verdienen. Sollten sie weiterhin die 75-Punkte-Marke knacken und auch international glänzen, würden sie alle überzeugen. Das müssen sie aber erst noch vollbringen.

Folgt Clark Whitney auf

Starte dein eigenes Tippspiel auf Kicktipp.de!


Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Wie bleibt ihr unterwegs am Ball? Verpasst kein Ergebnis mehr!

Umfrage des Tages

Punkterekord aufgestellt! Ist der BVB der beste Meister aller Zeiten?

Dazugehörig